© A-1 Pictures Inc.

Nach dem erfolgreichen Start des ersten Anime Berlin Festivals, das aus der Kooperation des deutschen Anime-Publishers Kazé Anime mit dem Berliner Kino Babylon entstanden ist, war es eigentlich schon klar, dass ein zweites Festival dieser Art nur noch eine Frage der Zeit ist. Nun wurde es endlich angekündigt!

Kazé Anime gab heute in seiner Pressemitteilung bekannt, dass es ein zweites Anime Berlin Festival geben wird. Dieses wird wieder in Kooperation mit dem führenden Berliner Kino Babylon vom 22. Juni bis zum 2. Juli diesen Jahres veranstaltetet und wird wieder sowohl mit vielen Anime-Vorführungen als auch mit vielen deutschen Premieren aufwarten. Es werden innerhalb der 11 Tage über 40 Anime-Titel in dem Kino am Rosa-Luxemburg-Platz gezeigt.

Dabei wird die Eröffnung der Science-Fiction-Film „Project Itoh: Harmony” mit der deutschen Synchronpremiere machen. Hierbei reist extra der Co-Regisseur Michael Arias von Japan in Berlin ein und wird in den Film einführen und nach dem Film für eine Q&A-Runde sowie einer Signaturstunde zur Verfügung stehen.

An Rahmenprogramm wird es dem Festival ebenfalls nicht fehlen. So werden Synchron-Workshops mit der Synchronschauspielerin Moira May (bekannt aus „Die Monster Mädchen”) veranstaltet und es wird eine Jubiläumsveranstaltung rund um den 25. Geburtstag von „Sailor Moon” geben, veranstaltet von dem Fanprojekt SailorMoonGerman mit der kulinarischen Begleitung zur Eröffnungsveranstaltung durch das Maid-Café Sweet Heaven.

Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen vom Anime Berlin Festival werden am 3. Juni 2017 im Babylon starten. Für die erste Woche bis zum 10. Juni gelten Early-Bird-Angebote.

Weitere Programmhighlights werden folgende Filme/Serien/Vorträge sein: 

  • Project Itoh: The Empire of Corpses
  • Project Itoh: Genocidal Organ
  • A Silent Voice (im OmengUT für Gehörlose)
  • In this Corner of the World
  • One Piece Gold
  • Die rote Schildkröte (eine Ghibli-Koproduktion)
  • Fairy Tail: Dragon Cry (Europapremiere in OmdtU im Rahmen der KAZÉ Anime Nights, 27. Juni)
  • Werkschau Makoto Shinkai (Dokumentation über Ausnahme-Regisseur Makoto Shinkai bis zu seinem Meisterwerk The Garden of Words)
  • (Un)überbrückbare Distanz – Animationsfilme des Regisseurs Shinkai Makoto (Vortrag von Bachelor-Absolvent der Regionalstudien Asien/Afrika an der HU Berlin Alex Karras)
  • Realfilme von Death Note (inklusive „Death Note: Light Uo the NEW World” im OmengUT)
  • Realfilme von Parasyte
  • Realfilme von Attack on Titan
  • Animefilm zu Ghost in the Shell sowie deren Realverfilmung von Rupert Sanders
  • Die Architektur von Ghost in the Shell (Vortrag von Ausstellungskurator Stefan Riekeles am Ghost in the Shell-Specialtag am Samstag, den 24. Juni)
  • Kultfilm Akira
  • Chihiros Reise ins Zauberland (Klassiker)
  • Mein Nachbar Totoro (Klassiker)
  • Kickers (TV-Klassiker)
  • Heidi (TV-Klassiker)
  • Biene Maja (TV-Klassiker)
  • Wickie und die starken Männer (TV-Klassiker)
  • Midori (Underground-Anime) sowie dessen Realfilmadaption
  • Momotaro, Sacred Sailors (deutsche Erstaufführung des aufwendig restaurierten Propaganda-Anime)
Werbung
Team-& Personalmanager, seit 25. September 2016 für jegliche News rund um Anime-& Mangabereich sowohl in Japan als auch in Deutschland sowie rund Gamingnews zuständig. Allerdings auch für Reviews von Animes & Games zuständig mit dem Ziel Hilfe bei der Kaufentscheidung zu sein. In der Freizeit: Zocken & 24/7 EDM-Musik hören!
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.