2023 soll es so weit sein, dann wird der Milliardär Yusaku Maezawa als erster Tourist ins All geschickt, um den Mond zu umrunden. Der 42-Jährige gab dies zusammen mit SpaceX CEO Elon Musk am 17. September in Los Angeles bekannt. Die letzte bemannte Reise außerhalb unserer Umlaufbahn fand 1972 im Zuge der Apollo 17 Mission (NASA) statt. 

Der Flug sollte ursprünglich schon früher stattfinden, doch SpaceX wollte sich weiter auf den Bau des Big Falcon Rocket (BFR) konzentrieren, mit welchem Maezawa nun reisen wird. Daher findet der Flug nun im Jahre 2023 statt. Der Mond habe Maezawa schon als Kind fasziniert. Nun hat er die Möglichkeit, das Geld und den Willen den Mond von Näherem zu betrachten.

Auch interessant:
Mahjong als offizieller Teamsport in Japan deklariert
© Instagram / yusaku2020

Yusaku Maezawa wurde durch den Internethandel als Gründer von Start Today und Zozotown reich. Er gehört zu den reichsten Menschen in Japan.

Das Unternehmen SpaceX, welches für den Flug 2023 verantwortlich ist, wurde 2002 gegründet. Nach eigenen Angaben hin, verfolgt SpaceX das Ziel den Menschen in Zukunft zu ermöglichen neben der Erde auch auf anderen Planeten leben zu können.

SpaceX führt derzeit drei Raketen: den Falcon 9, Falcon Heavy und den Dragon. Die Kapsel Dragon wurde erst ursprünglich für die Mondreise geplant, welche eigentlich 2018 stattfinden sollte.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLECNBC
QUELLESpaceX
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.