Yakuza & Comedy! Die Manga-Serie Yakuza goes Hausmann wird als Anime umgesetzt.

Unter dem internationalen Titel The Way of the Househusband kommt der Anime 2021 als Original zu Netflix und wird in den weltweiten Katalog des Streaminganbieters aufgenommen. Die Synchronhauptrolle wird hierbei der japanische Schauspieler Kenjiro Tsuda übernehmen. Er schlüpfte bereits in die Rolle des Hauptcharakters Tatsu für die Live-Adaption des Mangas.

The Way of the Househusband
© Netflix © Kousuke Oono, 2018

Der Anime entsteht beim Animationsstudio J.C. Staff (u.a. The Familiar of Zero). Die Regie führt Chiaki Kon (u.a. Junjo Romantica), während Susumu Yamakawa (u.a. Back Street Girls: Gokudols) als Supervisor für die Drehbücher agiert.

Die Manga-Reihe von Kousuke Oono erscheint seit 2018 in Japan und umfasst bislang vier Bände. In Deutschland sicherte sich Carlsen die Lizenz und veröffentlichte bislang die ersten drei Bände. Der 4. Band ist für den 22. Dezember 2020 angekündigt. Ein besonders Schmankerl bei der deutschen Ausgabe: jeder Band der Erstauflage hat farbige Ränder.

Handlung zu Yakuza goes Hausmann

Einst war er gefürchtet als Yakuza-Legende namens »Immortal Tatsu«. Allein die Nennung seines Yakuza-Namens ließ seine Feinde bis aufs Mark erschüttern. Und zurecht, denn Immortal Tatsu mäht schon mal im Alleingang ganze Banden nieder, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken.

Doch das gehört ab sofort der Vergangenheit an: Tatsu beschließt, sein Leben zu ändern. Ab sofort sind Wertmarken, Töpfe und Staubwedel seine Waffen. Richtig gelesen, Tastu beschließt, Hausmann zu werden. So sehr er sich auch bemüht, sein Ruf ist ihm immer einen Schritt voraus… nur seine Frau lässt sich davon überhaupt nicht beeindrucken. (© Carlsen)

guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments