Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/japaniac.de/httpdocs/wp-includes/Requests/Requests.php on line 261
Wie macht man eigentlich Teriyaki?

Wie macht man eigentlich Teriyaki?

Informier dich!

Tofu-Brownies

Tofu ist in der japanischen Küche unverzichtbar. Egal ob weich, cremig oder fest, er ist kaum wegzudenken. Aber nicht nur bei herzhaften Gerichten, sondern...

Sesam-Cake-Pops mit Matcha

Egal, ob für die nächste Kaffeeparty oder als kleiner Snack zwischendurch, Cake Pops sind der letzte Schrei. Die kleinen Köstlichkeiten sind mit einem Happs im...

Matcha-Mandel-Muffins

Ich bin ein großer Fan des kleinen, runden Gebäcks namens Muffin und es vergeht kaum ein Tag an dem keins bei mir auf dem...

Matcha-Latte-Waffeln

Der beliebten Klassiker, welcher sicher schon auf jedermanns Kaffeetafel stand, kommt diesmal in neuem, grünen Gewand. Der Matcha-Latte verleiht dem Gebäck ein feines, würziges...

Keksstäbchen XXL im Pocky-Style

Jeder kennt die leckere, süße Knabberei im Stäbchenformat. Hierzulande sind es die Mikados, in Japan sind es Pockys. Der Unterschied: Das japanische Pendant gibt...

Jeder kennt es und die meisten von euch werden es sicherlich schon mal irgendwo probiert haben, aber was genau ist eigentlich Teriyaki und wie bereitet man eine geeignete Soße zu?

Teriyaki ist ursprünglich nichts weiter als eine Zubereitungsart in der japanischen Küche, bei der Fisch, Fleisch oder Gemüse mit einer speziellen Teriyaki-Sauce mariniert und dann gebraten, gegrillt oder geschmort werden. Hierfür wird das Gericht mit der Soße auch Tare genannt bestrichen bevor es gegrillt wird.

Heutzutage kann man Teriyakisauce in fast jedem Asia-Geschäft oder gut sortiertem Supermarkt kaufen. Oft sind diese Saucen jedoch sehr salzig oder schmecken gar nicht so wie man es sich vorgestellt hat.

Also zeigen wir euch heute wie ihr ganz leicht eure eigene Teriyakisauce zaubern könnt:

Zutaten

  • 6 Esslöffel Sojasoße
  • 6 Esslöffel Mirin (süßer Reiswein der Jap. Küche)
  • 2 Esslöffel Sake
  • 2 Knoblauchzehen
  • einen Teelöffel klein geschnittenen Ingwer
  • 2 Esslöffel kleine, dünn geschnittene Frühlingszwiebeln
  • 2 Teelöffel Sesam-Öl
  • 3 Esslöffel Zucker

Zubereitung
Es ist wirklich ganz einfach. Gebt den Zucker einfach in einen Topf, die Soja-Soße, den Mirin und den Sake dazu und kocht dies unter ständigem Rühren auf. Sobald die Soße etwas zähflüssig wird, nehmt den Topf von der Hitze und fügt die restlichen Zutaten hinzu. Schon seid ihr fertig.

Am Besten lässt man die Tare noch eine Weile stehen bevor man damit etwas mariniert.
Ihr seht, das Ganze geht recht schnell und lässt sich super vorbereiten, wenn ihr für das eigentliche kochen mal nicht so viel Zeit habt. Außerdem schmeckt selbstgemacht ja bekanntlich meistens besser als „nur“ gekauft. ;)
Meiner Meinung nach schmeckt die selbstgemachte Marinade auf gebratenem Lachs oder Hühnchen besonders lecker.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

5 Horrorgeschichten Japans (Teil II)

Jedes Land hat sie. Diese Mythen und Legenden, die einfach jeder kennt. Auch in Japan sind manche Straßenmythen so populär, dass sie es bis...

Neues zum Attack on Titan-Spiel

Nicht einmal einen Tag nachdem der neue Game-Trailer zu Attack on Titan aufgetaucht ist, gibt es schon weitere Screenshots und Informationen über das Gameplay zum kommenden Spiel. Als Erstes die Gameplay-Mechanik: Im...

Neue Infos + Trailer zu Digimon Adventure tri.

Gestern wurden neue Informationen von Toei Animation zu Digimon Adventure tri. bekanntgegeben. Ebenfalls wurde ein Trailer veröffentlicht. Im Trailer werden die Synchronsprecher für die menschlichen...

Neuer Manga zum „Splatoon”-Franchise für dieses Quartal angekündigt

Das „Splatoon”-Franchise ist seit dem Start des ersten Videospiels für die damalige Wii U im Mai 2015 gewachsen. Dazu zählt ein Videospielnachfolger für die Konsole Nintendo...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend