Mit ca. 25.000 registrierten Gästen stellte die Connichi einen erneuten Besucherrekord auf. Im Vergleich zum letzten Jahr (23.000 Besucher) stieg die Zahl wieder leicht an. Das ist auch verständlich. Immerhin gaben sich die Großen der Anime- und Manga-Branche in Deutschland hier die Klinke in die Hand. Neben KAZÉ, Peppermint Anime, Carlsen und Egmont Manga waren auch zahlreiche weitere Vertreter auf der Connichi vertreten.

Vom 12. September bis 14. September öffnete die Connichi in Kassel seine Pforten. Am Samstag und Sonntag war auch Japaniac auf der Veranstaltung unterwegs, um Interviews zu planen und Neuheiten zu entdecken. Am Eingang standen lange Schlangen vor den Ticketschaltern am Kongress Palais, um doch noch eines der begehrten Tickets zu bekommen. Wir hatten doch noch das Glück, mit einem Presseticket unterwegs sein zu dürfen.

Auch interessant:Infos zur AnimagiC

Sponsoren und Pochi-Award

Als Sponsor fiel uns sofort Nintendo auf. Dieses Jahr stach das Unternehmen besonders hervor. Schon auf der Rückseite des Pressetickets ist Nintendo-Werbung verewigt worden. Auch bei Preisen hat Nintendo nicht gegeizt. Beim Nudelschlürf-Wettbewerb zum Beispiel schienen alle Preise vom japanischen Unternehmen zu kommen. Auch der Pochi-Award, der Community-Preis der Connichi, wurde nun zum dritten Mal verliehen. Alle Infos zum Pochi-Award könnt ihr unter pochi.eu nachlesen.

Hier ist auch eine Spieleecke von Nintendo zu sehen, die die Wii U bewirbt:

nintendo-sponsor

Auch KAZÉ und Tokyopop waren als Sponsoren sehr präsent. Insgesamt gab es wohl ca. 27 Sponsoren, die die Organisatoren finanziell und mit Sachleistungen unterstützt haben. An diese auch von uns ein großes Danke! Die Connichi wäre ohne diese Sponsoren nicht so großartig geworden.

Ehrengäste

Dieses Jahr haben sich die Organisatoren der Connichi besonders viele Ehrengäste an Land gezogen. Vor allem Sailor Moon-Fans kamen auf ihre Kosten. Mit den Synchronsprecherinnen Sabine Bohlmann (Bunny Tsukino Staffel 1) und Ulrike Jenni (Sailor Neptun in Sailor Moon S/Stars und dem Film Sailor Moon S) sorgte die Connichi mit tatkräftiger Hilfe des Sailor Moon German-Blogs für etwas Abwechslung. Dazu gab es auch auf dem Außengelände der Connichi ein Fantreffen von Sailor Moon-Fans, die sich über sailormoonfantreffen.de organisierten.

Weiterhin wurde die Synchronsprecherin Asami Sanada (Sawako Yamanaka aus K-ON!) eingeladen. Sie beantwortete interessiert Fragen von Fans und auch allgemeine Synchronsprecher-Fragen.

Auch der Produzent von Sword Art Online und Fate/stay night, Atsuhiro Iwakami, war zu Gast. Neben ihm standen zudem die Mangaka You Higuri (u.a Gakuen Heaven), Hiroyuki Yamaga (u.a. Gurren Lagann) und Kazuhiko Shimamoto (u.a. Honoo no Tenkoosei) im Blitzlicht. Dazu gab es Signierstunden und Fragerunden für alle Interessierten. Eine wirklich interessante Erfahrung, die jeder Manga-Fan mal machen sollte.

Musikalische Unterhaltung

Besonders interessant ist dieser Punkt für J-Pop-, J-Rock- und Koto-Fans. Mit Nagareda Project und Kaori Oda waren zwei bekannte Bands auf der Connichi vertreten. Sie heizten die Stimmung an und verursachten ordentlich Krach. Mit japanischem Gesang trafen diese genau den Nerv der Fans. Hier ist Kaori Oda bei der Performance einer ihrer Songs zu sehen:

kaori-oda

Auch Naoko Kikuchi und Tony Clark traten zusammen auf. Die Koto-Spielerin und der Gitarrist und Sänger legten einen ordentlichen Auftritt mit ihrem relativ klassischem Stil hin.

Cosplay

Natürlich ist ein wichtiger Punkt einer jeden Anime- und Manga-Convention der Cosplay-Bereich. Dieses Jahr gab es eine bunte Mischung an Manga-, Anime- und Serien-Charakteren. Selbst eine Gruppe Cosplayer der US-amerikanischen TV-Serie Game of Thrones traf sich im Außengelände.

game-of-thrones

Aber Quantität war nicht alles. Es gab auch einzelne Cosplayer, die mit ihren Cosplays auch Gruppen hätten ausstechen können. Nicht zuletzt war immerhin der letzte Vorentscheid der Deutschen Cosplay Meisterschaft während der Connichi. Das Finale findet während des letzten Tages zur Frankfurter Buchmesse statt.

Hier noch ein paar Cosplayer, die uns während der Recherche begegnet sind:

cosplay-1

cosplayer-2

cosplayer-3

cosplayer-4

Weitere Fotos folgen auf unserer Facebook-Fanseite. Die Verlinkung wird nachträglich vermerkt.

Wettbewerbe

Auf der Connichi gab es verschiedenste Wettbewerbe. Besonderes Highlight war das Gewinner-AMV des AMV-Wettbewerbs, das auch international beachtung findet. Das AMV könnt ihr hier schauen:

Neben dem AMV-Wettbewerb gab es auch einen Games-, einen Gamevideo-, einen Nudelschlürfwettbewerb und andere.

Rahmenprogramm der Connichi

Natürlich reichen Cosplay, Konzerte und Co. nicht aus, um aus einer Connichi eine unvergessliche Convention zu machen. Das Rahmenprogramm schmückt die Connichi mit vielen kleineren Programmpunkten aus. Dazu gehören Anime-Vorführungen, Lolita-Modenschauen, ein Go-Bereich, eine Manga-Bibliothek und mehr. Diese Punkte ändern sich meist wenig von Jahr zu Jahr. Wenn ihr also Interesse an einem oder an mehreren Punkten habt, dann stehen die Chancen gut, diese nächstes Jahr zu besuchen.

Fazit

Die Connichi hat mal wieder alle Register gezogen. Da das Projekt von Animexx e.V. gestemmt wird, kann man nur den Hut ziehen. Die schiere Masse an Besuchern, Cosplayern und Publishern macht diese Convention zu einem tollen Erlebnis.

Man sollte als Anime- oder Manga-Fan mindestens einmal diese Convention besucht haben. Die nächste Chance bietet sich im Jahr 2015 für alle, die neugierig geworden sind.

Warst du auf der Connichi? Schreib uns doch bitte in den Kommentaren deine Erfahrungen und Tipps, was wir nächstes Jahr unbedingt stärker in den Fokus rücken sollten. ;-)

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.