So war die NyanCon 2015 @ Linz (Ö)

Informier dich!

Verpönte Körperkunst?

Was bei uns zu Lande schon zum absoluten Standard gehört, ist in Japan noch immer nicht ganz unproblematisch. In Deutschland besitzt bereits jeder fünfte...

Weihnachtsschmankerl für Japanfans

Bald ist es wieder soweit und Weihnachten steht vor der Tür. Für all jene unter euch, die noch dabei sind passende Geschenke zu finden,...

Von Blüten und Zukunft: Bekanntgabe der Maskottchen-Namen der Olympische Spiele 2020!

In weniger als zwei Jahren wird die feierliche Eröffnung der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio stattfinden. Nachdem zum Jahresanfang bereits das Design der Maskottchen...

Anime-Gullideckel als Touristenattraktion?!

Die Stadt Numazu hat sich als Magnet für Touristen eine etwas andere Art der Dekoration ausgesucht: Gullideckel im Design des beliebten Anime Love Live! Sunshine!!!. Vor...

KitKat Ruby: Der rosa Riegel kommt nach Deutschland!

Moment? Richtig gelesen? Rosa Riegel? Genau! KitKat Ruby war schon in Japan und Korea der letzte Schrei in den Süßwarenabteilungen zu Anfang des Jahres....

NyanCon – klein, aber oho! Die Location selbst war nicht die größte, dafür sehr übersichtlich und gemütlich. Mit meinem Pressepass bewaffnet habe ich mir einiges für euch angesehen und habe die Zeit auf der Con genossen.

Es gab zwei Händlerräume, wo man sich allerlei kaufen konnte. Ich persönlich war ja von den Überraschungstüten von Rune sehr begeistert und musste mir natürlich eine kaufen. In den Räumen selbst hatte man eine gute Auswahl, es gab Glasgravuren, handgefertigten Schmuck (z.B. Cute Things & Co und Sweet-Ticket), selbst gezeichnete Manga (Yunuyei), Comics von DC und Marvel, selbstverständlich haben Anime/Manga und deren Merchandise nicht gefehlt und die Leckereien von Mamaz waren auch dabei.

Egal wo man hinschaute gab es Cosplayer und hinten auch gleich Fotografen, die ihre Chance ergriffen haben. Die Location selbst war super, da man draußen sitzen konnte und hinter dem Veranstaltungsort schöne Kulissen waren, wo man den Fotografen bei der Arbeit zuschauen durfte.

Die Vorträge selbst waren natürlich sehr interessant, besonders der, in dem es um die Süßigkeiten aus Japan ging, er war sehr informativ und natürlich mega lecker ;-) . Danach habe ich mich gleich in den Workshop „Yukata binden“ gesetzt und natürlich aufmerksam der Vortragenden gelauscht, da wir auch Informationen über verschiedene Yukata, Kimonos und deren Obis (Gürtel) erfahren haben. Danach ging es ans Anziehen der Yukata, das Binden des Obi – auch das war sehr amüsant.

Hier ein Bild der hübschen Mädels in ihren Yukata. :-)

Es gab auch einen Künstlerraum, wo man zeichnen konnte und eben die Künstler bestaunen durfte. Dazu noch einen Gamer-Raum, wo jeder nach Herzenslust zocken durfte und ein Magic-(Fun-)Turnier hat es auch gegeben.

Viel gesehen, viele nette Menschen getroffen und einiges an Spaß gehabt! :-). Zuallerletzt kann man sich nur an die Veranstalter wenden und ein fettes Danke aussprechen.

Für alle, die es dieses Jahr leider nicht geschafft haben und eventuell nächstes die NyanCon besuchen wollen, weitere Infos werden sicher hier hochgeladen:

Offizielle Website: nyancon.at

Facebook Fanpage: NyanCon – Facebook

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Aldnoah.Zero wurde lizenziert

KAZÉ hat den Mecha-Anime Aldnoah.Zero lizenziert. Somit reiht er sich neben dem großen Bruder Psycho-Pass vom selben Mangaka ein. Der deutsche Anime- und Manga-Publisher KAZÉ hat...

Amazon Prime Video nimmt Anime House-Serien ins Programm

Mittlerweile buhlt jeder Streaming-Anbieter um die Herzen der Anime-Fans. Neben Netflix ist auch der Streaming-Gigant Amazon Prime Video mit Anime auf Kampfstellung.  Neben Serien wie Samurai Champloo, Hellsing, Deadman...

KSM Anime veröffentlichen Trailer zum Animefilm „Rudolf – Der schwarze Kater”

„Rudolf” ist ein Animefilm aus der Schmiede von OML und Sprite Animation. Dieser Animefilm ist eine japanisch-amerikanische Kooperation, sodass der Film aus dem Jahre 2016 eher Anime-untypisch...

Japanisch allein lernen?

Wer hatte schon nicht einmal den Gedanken, Japanisch lernen zu wollen? Man schaut dutzende Anime, liest leidenschaftlich Manga oder liebt einfach nur das Land...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend