Von Blüten und Zukunft: Bekanntgabe der Maskottchen-Namen der Olympische Spiele 2020!

Informier dich!

In weniger als zwei Jahren wird die feierliche Eröffnung der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio stattfinden. Nachdem zum Jahresanfang bereits das Design der Maskottchen veröffentlicht wurde, stehen nun auch die Namen beider fest: Tradition trifft auf Moderne!

Seitdem am 7. September 2013 das IOC (International Olympic Committee) darüber abstimmte, dass die japanische Landeshauptstadt die Sportveranstaltung austragen darf, befindet sich das Land in Hochstimmung. Besonders im Laufe des letzten Jahres erfreuten die Verantwortlichen die aufgeregten Fans regelmäßig mit Neuigkeiten, wie z.B. passendem Merchandise.

Am Anfang des Jahres gab es schließlich einen neuen Meilenstein, indem die Wahl für das Design der Maskottchen entschieden wurde. In ganz Japan konnten Grundschulkinder erst zwischen 16 Designs und am Ende zwischen den drei beliebtesten wählen. Mit 109.041 Stimmen, was etwas 53 Prozent entspricht, gewannen die futuristischen Figuren, die einem Zwillingspaar ähneln. Ein blaues Maskottchen vertritt die Olympischen Sommerspiele 2020, ein rosafarbenes die folgenden Paralympics.

Die Namenswahl hingegen übernahmen wieder die Erwachsenen, die sich über mehrere Monate in Schweigen hüllten. Vergangene Woche wurde das Geheimnis nun gelüftet: Miraitowa und Someity heißen sie! Doch hinter diesen steckt mehr, als man auf den ersten Blick vermuten würden. Denn auch hier wird Japan seinem Ruf, eine Mischung aus traditioneller Kultur und unfassbarer Moderne zu sein, gerecht.

Dirh22uv4aej4 F.jpg Large
Die Maskottchen der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokyo: Miraitowa und Someity!

„Miraitowa“ setzt sich unmittelbar aus zwei japanischen Wörtern zusammen. Es stellt eine Fusion aus mirai für Zukunft und towa für Ewigkeit dar. Dahingegen ist „Someity“, das Maskottchen der Paralympics, gleich mehrdeutig. Einerseits kann es als Interpretation des englischen „so mighty“ (dt. so mächtig) gesehen werden, andererseits bringt das Wort „someiyoshino“ wieder die Tradition ins Spiel. Denn dabei handelt es sich um eine Art der Kirschblüte, die zu den beliebtesten in ganz Japan gehört.

Die Maskottchen stehen jeweils für die sportliche Nachhaltigkeit sowie die Kräfte der Athletinnen und Athleten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Die Comic Con in November auch in Österreich

„ReedPop“–Veranstalter der New York Comic Con bringen die Messe erstmals in die österreichische Hauptstadt Wien. Als Teilnehmer wurden bislang bereits Microsoft, Sony, Ubisoft, Egmont, Panini...

School-Live! ab jetzt verfügbar!

Moe in der Zombieapokalypse? Diese Kombination mag sich auf den ersten Blick verrückt anhören, doch School-Live! versucht diese beiden Gegensätze zu vereinigen. Die Serie...

Japan besitzt nun eigenes „Hogwarts“

Diese Bekanntmachung dürfte nicht nur die japanische Fangemeinschaft des von Joanne K. Rowling kreierten Harry-Potter-Universums in Aufregung, wenn nicht sogar in Verzückung versetzt haben....

Date A Live bald mit Free TV-Premiere bei ProSieben MAXX

Das Studio Anime International produzierte 2013 die Actionkomödie Date A Live. Hierzulande hat AniMoon die Lizenz und bringt den Anime demnächst heraus, wir berichteten.  Kürzlich...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend