Die Spring-Season ist seit wenigen Tagen offiziell vorüber. Wir nutzen die Anlaufzeit der neuen Season und möchten euch ausgesuchte Highlights der vergangenen Monate vorstellen.

4. Wotakoi: Keine Cheats für die Liebe

©ふじた・一迅社/「ヲタ恋」製作委員会

Während der Manga von altraverse auf Deutsch publiziert wird, konnte sich Amazon Video die Rechte der TV-Umsetzung sichern. Der elfteilige Anime konnte vor allem durch seine Insider-Witze und sympathischen Charaktere überzeugen.

Handlung von Wotakoi: Keine Cheats für die Liebe

Narumi ist eine Büroangestellte und ein heimliches Yaoi-Fangirl. Als sie ihren Beruf wechselt, begegnet sie ihrem Jugendfreund, Hirotaka, der gut aussieht aber ein Videospiel-Nerd ist, wieder. Sie entscheiden, eine Beziehung einzugehen, aber da sie beide Nerds sind, ist eine ernsthafte Liebesbeziehung zwischen ihnen schwierig. (© Amazon Prime Video)

3. Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online

©2017 KEIICHI SIGSAWA/KADOKAWA CORPORATION AMW/GGO Project

Auch der neue Ableger des beliebten Sword Art Online-Franchise konnte wieder überzeugen. Das Setting ist im Videospiel Gun Gale Online (GGO) angesiedelt, in welchem bereits die zweite Staffel des TV-Anime SAO spielte.

Für alle Anhänger des Sword Art Online-Universums oder Shootergame-Liebhabern sowie für alle interessierten Anime-Zuschauer steht der Anime bei Wakanim im Simulcast zur Verfügung.

Trailer und Handlung von Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online

Llenn ist eine einsame Spielerin in „Gun Gale Online“, der Welt des Stahls und der Gewehre. Sie liebt süße Dinge und kleidet sich immer ganz in Pink. Doch als sie entdeckt, dass es ihr Spaß macht, andere Spieler zu verfolgen, versinkt sie ganz im PK – Player Killing. Sie erhält sogar den Spitznamen „Pinker Dämon“. Dann trifft Llenn auf die mysteriöse und schöne Pitohui und findet in ihr eine Gleichgesinnte. Auf Pitohuis Rat hin nehmen sie am Teamevent „Squad Jam“ teil. (© Wakanim)

2. Okko’s Inn

© Hiroko Reijo, Asami, KODANSHA / WAKAOKAMI Project

Der Anime, welcher unter dem Titel Wakaokami wa Shougakusei! in Japan ausgestrahlt wird, basiert auf einer Kinderbuchreihe von Hiroko Reijō (Autor) und Asami (Illustrationen).

Jede Folge des Anime hat hierbei eine Laufzeit von knapp zwölf Minuten. Gesamt sind 24 Folgen des TV-Anime sowie ein folgender Kinofilm als Adaption der Vorlage angedacht. Hierzulande ist die Serie im Katalog von Anime on Demand.

Die Geschichte ist für Zuschauer jeden Alters geeignet und ist sehr familienfreundlich gestaltet. Die Serie bietet eine unterhaltsame Slice-of-Life Geschichte mit angenehmen Fantasy-Elementen. Trotz des kindlichen Stils wird eine solide Handlung geboten. Ein Geheimtipp unter den Kurz-Anime, wie wir finden.

Auch interessant:
Crunchyroll produziert ersten eigenen Original-Anime

Handlung und Trailer von Okko’s Inn

Oriko Seki, genannt Okko, ist ein aufgewecktes junges Mädchen, das in die 6. Klasse der Grundschule geht und ihre Eltern durch einen Autounfall verloren hat. Deswegen zieht sie zu ihrer Großmutter, die ein Onsen leitet. Diese trainiert sie fortan darauf, in Zukunft selbst das Hotel zu leiten. Dabei begegnet sie dem Geist Uri-Bo und anderen mysteriösen Wesen, die ihr helfen, den Alltag zu meistern. (© Anime on Demand)

1. Golden Kamuy

©野田サトル/集英社・ゴールデンカムイ製作委員会

Der Titel, welcher bei Crunchyroll im Simulcast angeboten wurde, basiert auf dem Historical-Manga von Noda Satoru. Die Handlung ist in der Nachkriegszeit angesiedelt und bietet damit einen greifbaren Handlungshintergrund.

Der Anime vermittelt zudem auch stückweise die Kultur der Ainu, der nordjapanischen Ureinwohner. Das junge Geno Studio war für die Produktion des TV-Anime in Japan zuständig. Eine zweite Staffel ist bereits für diesen Oktober angekündigt. Zudem folgt zeitnah eine OVA.

Handlung und Trailer von Golden Kamuy

Sugimoto hat gerade erst den Russisch-Japanischen Krieg überstanden und sich den Titel „Der Unsterbliche“ verdient, da findet er heraus, dass die Witwe seines besten Freundes in großer Geldnot ist. Mit großer Hoffnung macht er sich zum Goldrausch von Hokkaido auf, doch dann stolpert er über eine Schatzkarte, die auf den Körpern verschiedener Gefangener des Abashiri-Gefängnisses tätowiert ist. Gemeinsam mit dem jungen Ainu-Mädchen Asirpa macht er sich auf, diesen Schatz zu finden – auch wenn dies einen Kampf auf Leben und Tod bedeutet! (© Crunchyroll)

Welche Anime waren eure Highlights im Frühling?

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.