Verhaftung wegen Uploads von One Piece-Kapiteln

Informier dich!

„Haikyu!! To the Top“ und Sammelschuber vorbestellbar

Weiter geht’s mit den Jungs der Karasuno Volleyballmannschaft! Demnächst erscheint die 4. Staffel auf Disk und ein Sammelschuber zur 3. & 4. Staffel ist...

Carlsens meistverkaufte Mangas 2020

Welche Mangas haben sich bei Carlsen 2020 am besten verkauft? Erfahrt es in den Jahres-Charts des Verlags! Carlsen Manga hat seine Top 50 Manga-Reihen für...

TOKYOPOPs meistverkaufte Mangas 2020

TOKYOPOP brachte 2020 dutzende neue Mangas auf den deutschen Markt. Welche davon haben sich am besten verkauft? Erfahrt es in den Jahres-Charts des Verlags! TOKYOPOP...

altraverse kündigt 5 neue Manga-Lizenzen für den Sommer 2021 an

altraverse versüßt uns den Manga-Sommer mit fünf neuen Lizenzen. Wir haben den Überblick für euch! Die fünf Titel tummeln sich allesamt im Shojo-, Girls Love-...

Frohes Neues Jahr! 明けましておめでとうございます!

Liebe Leser*innen, das Japaniac Team wünscht Euch ein frohes neues Jahr 2021! 明けましておめでとうございます!☘️ Bleibt gesund und ganz viele liebe Grüße, Euer Japaniac Team

Drei Männer wurden wegen des Uploads eines Kapitels des populären Manga One Piece verhaftet. Im Nachhinein wird auch ein vierter Komplize vermutet.

Der japanischen Regierung ist ein weiterer Schlag gegen illegale Machenschaften sogenannter Scanlation-Gruppen gelungen. In Japan wurden drei Chinesen verhaftet, die ein Kapitel des Eiichiro Oda-Manga One Piece auf eine englische Website hochgeladen haben. Von Seiten des Wall Street Journal handelt es sich hierbei um die berüchtigte Website Mangapanda, die laut Behörden über 4.000 ins Englische übersetzte Manga illegal anbietet.

Ein weiterer Verdächtiger wurde kurze Zeit später verhaftet. Dieser soll als Lieferant mitgewirkt haben. Der 69-Jährige Japaner aus der Saitama-Präfektur arbeitet in einer Lieferfirma, über die der Manga bestellt wurde. Auf Anfrage meinte dieser nur: „Ich habe nur die Bücher geliefert“. Ob dieser tatsächlich Mitschuld trägt, muss noch erforscht werden. Die Chinesen haben ebenfall eine Schuld verneint.

Beim Buch handelt es sich um die 49. Ausgabe des Shueisha’s Weekly Shonen Jump. Diese soll der Mitarbeiter bei einer Lieferung von der Druckerei zu diversen Buchhandlungen entwendet und an die drei Chinesen weitergeleitet haben. Daraufhin haben diese den Manga, der in der Ausgabe enthalten ist, auf die besagte Website hochgeladen.

Das Kapitel war dadurch am 29. Oktober bereits online verfügbar. Vier Tage bevor es in Japans Buchhandlungen verkauft werden dürfte. Dies sorgt jede Woche für enorme Umsatzeinbußen. Online-Leser dürften somit nicht mehr Tage vor eigentlicher Veröffentlichung des neueste Kapitel lesen können. Ob sich andere Täter trauen, die Kapitel nun stattdessen hochzuladen, bleibt abzuwarten. Die japanischen Behörden wollen dies jedoch verhindern.

Dahinter könnte auch die bekannte M.A.G. stehen, die bereits einige Urheberrechtsverstöße im Online-Raum angegangen ist. Genauere Informationen hierzu sind jedoch noch nicht bekannt.

Wer sind die M.A.Gs?

Die Manga-Anime Guardians ist ein Bündnis der vor Kurzem ausgerufenen Anti-Piraterie-Kampagne der japanischen Regierung. Dieses Bündnis besteht aus dem jap. Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI), der Content Overseas Distribution Association (CODA) und einigen bekannten Publishern und Animationsstudios. Zusammen besitzen Sie die Rechte und Reichweite, um weltweit gegen Lizenzverstöße vorzugehen.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Mangaka Shiki Chitose auf der Manga-Comic-Con 2020

Im März startet die neue Convention-Saison mit der Manga-Comic-Con in Leipzig. Nun geben die Verlage allmählich ihre Ehrengäste bekannt -  altraverse zieht mit Mangaka...

Sailor Moon bei VIVA

© Naoko Takeuchi/PNP, Toei Animation Sailor Moon war einer der ersten Anime, die in Deutschland große Popularität erlangten. Doch der Anime wurde jahrelang nicht mehr...

Lance N‘ Masques ab jetzt vorbestellbar

Lance N' Masques ist ein Action-Fantasy Anime aus dem Jahr 2015. Die 12-teilige Serie wurde damals in dem Animationsstudio Studio Gokumi produziert und basiert...

Japans Geschichte in 9 spannenden Minuten

Japans Geschichte unterscheidet sich deutlich von der anderer Länder. Ohne den deutlichen Einfluss des Christentums und der generellen Isolation als Inselvolk hat sich hier...

Akatsuki no Yona erscheint als limitierte Gesamtausgabe

Die 24-teilige Anime-Serie Akatsuki no Yona erhält eine limitierte Gesamtausgabe, die ab dem 25. April 2019 erhältlich sein wird. Die Gesamtedition kommt in einem Sammelschuber...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend