Teriyaki Tofu Steak Pin
© Nomsies Kitchen

Kulinarisch ist Japan mit allen Wassern gewaschen. Auch vegetarisch gibt es einiges zu bieten. Dieses Rezept entführt uns in eine Traumreise, die uns Fleisch schnell überflüssig erscheinen lässt: Der Traum von Teriyaki, Steak und Tofu!

Tofu gilt als Wunderwaffe der asiatischen Küche. Man kann ihn nicht nur in salzigen Gerichten verwenden. Es gibt sogar Möglichkeiten unseren neutral-schmeckenden Freund in eine Süßigkeit zu verwandeln, die ihresgleichen sucht. Dieses klassische Rezept hier gibt uns einen kurzen Einblick in die Vielfältigkeit von leckerem und einfachem Tofu.

Zutaten

Wir benötigen für zwei Steaks:

300-400g Tofu Natur
2 Knoblauchzehen
1/4 Zwiebel
60g Mehl oder Panko-Paniermehl
1 TL Zucker
1 TL Sake
Salz und Pfeffer
Pflanzenöl zum Anbraten

Zubereitung

Zunächst müssen wir den Tofu vorbereiten. Dafür nehmen wir den Tofublock aus seiner Verpackung, legen ihn auf ein Papiertuch und wickeln es um unseren Tofu herum. Um die Flüssigkeit aus dem Tofu drücken zu können, legen wir zusätzlich etwas Schweres, wie zum Beispiel ein Küchenbrett, auf den Tofu. Das muss jetzt ungefähr 30 Minuten ruhen.

Während der Tofu langsam an Flüssigkeit verliert, bereiten wir die Marinade vor. Hierfür schneiden wir die Zwiebel in kleine Stücke und mischen sie mit der Sojasoße, dem Sake und dem Zucker in einer kleinen Schüssel zusammen. Zusätzlich schneiden wir auch den Knoblauch in längliche Stücke, geben ihn aber nicht zur Marinade dazu.

Wenn der Tofu nun dreißig Minuten gezogen hat, packen wir ihn aus seiner Papierummantelung wieder aus, trocknen ihn mit einem frischen Tuch nochmal ab und schneiden ihn in der Mitte längs durch, sodass wir zwei große und flache Stücke erhalten. Diese Stücke wenden wir in Mehl oder dem Panko, bis die Oberfläche bedeckt ist.

Auch interessant:  Frittierte Nikumaki mit Spargel-Käse Füllung

Im nächsten Schritt müssen wir eine Pfanne mit Pflanzenöl bei mittlerer Hitze erwärmen. Der geschnittene Knoblauch wird zunächst goldbraun angebraten und aus der Pfanne zur Seite gelegt. Mit zusätzlichem Pflanzenöl braten wir unser Tofu-Steak an. Während des Bratens geben wir Salz und Pfeffer auf die Oberfläche, je nach eigenem Geschmack.

Nach drei Minuten drehen wir die Steaks um und würzen auch diese Seite mit Salz und Pfeffer. Nach weiteren drei Minuten geben wir die Hälfte der Marinade auf das Steak, drehen es um und verteilen den Rest der Marinade darüber. Schlussendlich noch einen kurzen Moment mit dem gebratenen Knoblauch bei leichter Hitze ziehen lassen, bis eine Karamellisierung eintritt.

Das Steak für die Stäbchen klein schneiden. Als Beilage kann man Reis oder eine kleine Suppe reichen.

Mit Tofu kannst du auch diesen traumhaften Nachtisch zaubern: Tofu-Milchshakes!

„Itadakimasu“ – Guten Appetit

Werbung
Ich bin Student und Japan ist meine Leidenschaft. Lasst uns gemeinsam auf eine Erkundungsreise durch die japanische Kultur gehen und dabei köstliche Rezepte genießen.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Jan Tangermann
Gast
Jan Tangermann

Cassie Turley