Trailer zu Ghiblis 3D-Anime draußen

Informier dich!

Im Februar hat das Studio Ghibli seine erste Anime-Serie angekündigt. Das zweite Novum war die Verwirklichung in 3D. Nun ist ein Trailer im japanischen Fernsehen aufgetaucht.

Der neue Anime, Ronja Räubertochter, ist von der berühmten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren (1907-2002/Pipi Langstrumpf) adaptiert. Dafür haben sich die Mitarbeiter des Studios im Februar die Rechte gesichert. Somit wurde die Serie innerhalb von vier Monaten aus dem Boden gestampft. Das Besondere am Anime – Er ist komplett in 3D CG.

In Zusammenarbeit mit Polygon Pictures, Dwango und NHK Enterprises hat das StudioGhibli dieses Projekt verwirklicht. Für die 3D-Animation wurde das Studio Polygon Pictures beauftragt. Weiterhin sind Goro Miyazaki, der Sohn von Hayao Miyazaki, als Regisseur und Hiroyuki Kawasaki (After War Gundam X) als Autor am Projekt beteiligt.

Die Serie wird laut Trailer im Oktober auf den japanischen Sendern NHK und BS Premium ausgestrahlt.

Handlung

„Ronja Räubertochter“ erschien 1981 als Buch und erzählt im mittelalterlichen Europa von der Tochter des Räuberhauptmanns Mattis. Sie leben auf der Mattisburg im Mattiswald, die sie sich mit den Borkaräubern teilen. Der Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns, Birk Borkasohn, freundet sich schnell mit Ronja an, was den beiden Räuberhauptmännern gar nicht gefällt. Mattis nimmt Birk gefangen, woraufhin Ronja sich freiwillig als Gefangene den Borkas stellt. Daraufhin eskaliert der Konflikt und die beiden Kinder verschwinden in einer Bärenhöhle. Mattis’ Sehnsucht nach seiner Tochter bewegt ihn schließlich dazu, mit Borka in Dialog zu treten, um den Konflikt zu lösen.

Mattis will, dass Ronja auch Räuberin wird, aber Ronja hält, genauso wie Birk, vom Räuberhandwerk nur sehr wenig und entscheidet sich letztendlich gegen diesen Lebensweg.

QuelleCATSUKA

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Gamers! Light Novel und Manga erscheinen bei altraverse

Bereits 2017 brachte Crunchyroll die Animeserie nach Deutschland. Nun ziehen die Printmedien nach und der hiesige Publisher altraverse bringt nicht nur den Manga, sondern...

Neue Streaming-Plattform vereint verschiedene Publisher

Animaniac.TV ist erst wenige Wochen alt, doch die Website hat ein hohes Ziel: Die Zusammenlegung aller legal und kostenlos verfügbarer Anime auf eine Website!  Wir...

Review: Attack on Titan INSIDE

Nach einigen Spin-Off-Mangas und einer Nippon Novel der beliebten Attack on Titan-Reihe erschien im Carlsen Manga Verlag mit Attack on Titan INSIDE ein weiteres Werk,...

Anime-Infografik 2015 – Die Auswertung

Von Oktober bis Dezember haben wir von Japaniac eine Umfrage in Verbindung mit einem Gewinnspiel veranstaltet. Dies geschah in Zusammenarbeit mit Manga-Tube. Die Ergebnisse...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend