Auf der Gamescom durften wir den polnischen Publisher Klabater besuchen und einen Einblick in das jetzt schon kultige Spiel Crossroads Inn werfen.

Crossroads Inn im Überblick

326Crossroads Inn ist das erste hauseigene Spiel des Publishers Klabater und ihr ganzer Stolz. Das Spiel ist im Grunde ein Simulator wie „Die Sims“ und erlaubt es dem Spieler eine Taverne in einem mittelalterlichen Setting zu bauen und zu bewirtschaften. Handelsketten müssen gebaut werden, Mitarbeiter eingestellt und gemanagt werden und auch das Bauelement ähnlich zu „Die Sims“ darf bei Crossroads Inn nicht fehlen.

Doch das Spiel geht noch eine Ebene tiefer. Man muss Aufträge erledigen, Profit erwirtschaften und ist nicht nur auf Speisen und Getränke limitiert. Spielhallen, Toiletten und auch Schlafstuben können errichtet werden, um mehr zu bieten und dementsprechend auch mehr einzunehmen.

Im Internet gibt es bereits Gameplays mit gewieften Spielern, die Getränke günstig verkaufen, um am Ende eine teure Toilettengebühr zu erwirtschaften. Die Spielemechanik erlaubt es dem Spieler eine Vielzahl an Strategien zu nutzen, um ein profitables Gasthaus bzw. eine Taverne zu führen.

Auch Rezepte lassen sich sammeln, die von derselben Erfinderin wie bei Witcher erstellt wurden. Somit wirkt das Spiel noch liebevoller und auch die Tatsache, dass verschiedene Gerichte unterschiedliche Nährstoffwerte haben, die bestimmten Gästen wichtig sind, wirkt interessant.

Zuguterletzt muss man sich auch mit der Aristokratie und dem Adel herumschlagen. Der Spieler kann sich dabei entscheiden, sich stetig einzuschleimen, um auf Vorteile zu hoffen oder aber gegen diese Menschen zu arbeiten.

Auch interessant:
Saint Seiya Awakening: Knights of the Zodiac für iOS & Android | Gamescom #19

Das Spiel im Check

1Wir durften das Spiel kurz antesten und waren positiv überrascht. Die Möglichkeiten, die sich einem bereits in der Alpha-Version bieten, sind riesig und erlauben langanhaltenden Spielspaß. Jedoch war die Bedienoberfläche ein wenig verwirrend. Die Entwickler haben jedoch versichert, dass zeitnah ein rundum überholten Interface implementiert wird, was bei einer Alpha-Phase nicht überraschend ist.

Auch das 5er-System dürfte schnell verständlich sein. Mitarbeiter werden in 5 Stufen eingeteilt, dazu gibt es noch 5 Bereiche und 5 Gesellschaftsschichten. Das war für uns schnell einzuprägen und sorgte für insgesamt weniger Verwirrung.

Da das Spiel noch in der Entwicklung ist, fehlten jedoch noch einige Item-Texte und Erklärungen. Auch den ein oder anderen Bug durften wir miterleben. In der späteren Veröffentlichung sollten diese hoffentlich behoben sein.

Wer lieber nur baut, kann den Sandbox-Modus nutzen. Alle anderen dürfen sich auf eine ausschweifende Kampagne mit diversen Aufträgen freuen.

Details zur Veröffentlichung

Da sich das Spiel noch in der Apha-Version befindet, dürfte es noch 1-2 Monate dauern, bis es zumindest als Beta-Version für alle spielbar ist. Die Entwickler konnten leider kein genaues Datum benennen, versprachen jedoch, sie zu beeilen.

Das Spiel wird dann auf Steam für Windows, Mac OS und Linux verfügbar sein. Steam-Nutzer können das Spiel bereits auf ihre Wunschliste packen, um nichts zu verpassen.

Hier noch der offizielle Trailer, falls wir dein Interesse geweckt haben:

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.