Der japanische Seiyuu Kinryuu Arimoto, der Synchronsprecher von Whitebeard, hat leider das Zeitliche gesegnet.

Am 1. Februar ist er leider an Ösophaguskrebs gestorben. Er war bereits 78 Jahre alt. Arimoto war auch an der Synchronisation für westliche Filme und Fernsehsendungen beteiligt und war ebenfalls als Bühnenschauspieler tätig.

Seine bekannteste Rolle war dabei Edward Newgate (Whitebard) im One Piece-Franchise. Aber auch in Anime wie Fullmetal Alchemist (Priester Cornello), Baccano! (Szilard Quates), Elfen Lied (Chief Kakuzawa) oder Inazuma Eleven (Seigō Hibiki) lieh er Charakteren seine Stimme.

Der Manga zu One Piece erscheint hierzulande bei Carlsen Manga, während der Anime bei KAZÉ Anime erscheint.

Handlung zu One Piece

Wir schreiben die Ära der Abenteurer, der Glücksritter, die sich, zahlreich wie Sand, entlang der Grand Line einschiffen, um ihren Träumen unter dem sternklaren Himmel hinterherzujagen. Die stahlblaue See, dieses zänkische Weib, treibt sie weiter, als ihre Träume reichen, an die entferntesten Strände des Ozeans. Reichtum, Macht, Ehre … all diese Dinge sind erreichbar für den, dem das Glück seine Gunst schenkt – und der das legendäre One Piece findet. Auch die Crew der Flying Lamb sucht nach diesem Schatz. Doch Nami, die Navigatorin, hat noch von einem anderen Schatz gehört. In den Weiten des East Blue soll sich der legendäre Schatz des Goldpiraten Woonan befinden. Piraten aus allen Ecken der Grand Line suchen begierig nach diesem Schatz. Schon bald kommt der ebenso grausame wie geistig langsame Eldorago mit seiner Crew der Flying Lamb in die Quere. (© KAZÉ Anime)

Auch interessant:
Studio Ponoc produziert Kurzfilm für die Olympischen Spiele
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.