sao ordinal scale

Danke vielmals an Peppermint Anime, die nicht nur dieses tolle und einzigartige Event möglich gemacht haben, sondern ebenfalls dafür gesorgt haben, dass wir als Presse davon nun berichten dürfen. Seid gespannt auf unseren Event-Eindruck und unsere Meinung vom Sword Art Online – Ordinal Scale Film! Hier geht es direkt zum Gewinnspiel.

Einlass im Kino war gegen 9:30 Uhr, jedoch waren die ersten Fans bereits gegen 8 Uhr und wohl früher da, sodass sich gegen 9:30 Uhr schon eine kleine Menge vor den Kinotüren gebildet hatte. Vor einem erstreckte sich damit erstmal ein relativ leeren Eingangsbereich, sofern man sich noch nicht ein Stockwerk nach Oben gewagt hatte.

Auf der ersten Ebene war nicht nur der Infostand zu finden an dem man sein Goodiepaket, Autogrammstunden-Bändchen & T-Shirt abholen konnte, sondern ebenfalls weitere Stände von Peppermint Anime und Figuya. An einem anderen Stand konnte man nicht nur reduzierte DVD’s und Blu-ray’s erhalten, sondern sich auch mit exklusivem Movie-Merchandise ausstatten. Neben Kirito und Asuna Aufstellern für daheim gabe es den offiziellen Soundtrack mit dem Themensong „Catch the Moment“ von LiSA, exklusive T-Shirts, Schlüsselanhänger, eine Event-Booklet und vieles mehr. Alles natürlich nur solang der Vorrat reichte und nur zum Kauf verfügbar. Ein gewisses Restkontigent ist noch vorhanden und aktuell im Akiba Pass Shop zu finden.

sword-art-online-ordinal-scaleMan konnte sich ebenfalls von Nora, einer Mitarbeiterin vom Peppermint Anime-Team und einer hübschen Sinon oder mit Freunden fotografieren lassen. Einige Fotos wurden auf der Facebook Seite von Peppermint Anime veröffentlicht. Ebenfalls zu finden waren hier die Tische für die später anwesenden Ehrengäste. Auf der zweiten Ebene war lediglich der Sammelplatz für die Kino 4 Vorstellungen zu finden. Dieser wurde auch gut ausgefüllt mit über 700 Personen pro Vorstellung.

Weiterer Ablauf

Gegen 13 Uhr wurde man so langsam in kleinen Gruppen von den Peppermint Anime Leuten in Richtung Kinosaal gelotst. Alle die im hinteren Drittel des Saales platziert waren, hatten weniger Probleme mit der Platzwahl, aber auch im vorderen Teil ging alles reibungslos von statten. Man wurde gebeten Handys natürlich stumm zu schalten, auszuschalten oder gut zu verstauen.

Nachdem sich gut über 700 Sword Art Online-Fans gemeinsam den Film angesehen hatten und zusammen mit Kirito und Asuna um die Wette gefiebert hatten, wurden die Ehrengäste auf die Bühne gebracht. Der Film ist für jeden Sword Art Online-Fan sowohl eine Empfehlung als auch nahezu ein muss. Wir werden uns diesen ebenfalls fürs Regal daheim holen sobald die Möglichkeit darauf besteht.

Unter den Ehrengästen waren Patrick Keller (Synchronsprecher Kirito), Jennifer Weiß (Synchronsprecherin Sinon), Shingo Adachi (Character Designer) und Shinichiro Kashiwada (Produzent). Kurzzeitig war auch noch Christiane Werk (Synchronsprecherin Yui) anwesend, die jedoch nicht lange geblieben ist. Mit diesen gab es dann eine Art Interview, einige Fragen haben wir für euch zusammengestellt und stellen sie euch im dazugehörigen Punkt vor.

Nach den Fragen ging es dann direkt zur Autogrammstunde wo man recht freundlich von den Ehrengästen empfangen wurde und sein mitgebrachtes Objekt oder eine Art Card unterschreiben lassen konnte. Offiziell ging das Event noch bis 21.30 Uhr und man konnte sich bis dahin an den Ständen vergnügen. Für mehr Eindrücke könnt ihr euch den dazu aufgenommenen Stream von Peppermint Anime anschauen:

SAO – Ordinal Scale – Deutschlandpremiere

Posted by peppermint anime on Samstag, 18. Februar 2017


Interview

Kleine vorab Information: Eine wortwörtliche Wiedergabe ist uns leider nicht möglich, wir versuchen jedoch die Antworten möglichst original wiederzugeben. Der Fragesteller ist jeweils in Orange hervorgehoben. Achtung: Ein Teil des Filminhaltes könnte mit dem Interview gespoilert werden.

Beim Interview anwesend waren: Shinichiro Kashiwada (Produzent), Shingo Adachi (Character Designer), Patrick Keller (Kirito), Jennifer Weiß (Sinon), Christiane Werk (Yui) und Nino Kerl (Moderator)

Nino: Adachi-san, das ist Ihr erster Besuch in Deutschland. Gefällt es Ihnen?
Adachi: Ich war sehr überrascht wie viele historische Gebäude es gibt und wir waren auch im Kölner Dom. Es hat mir sehr gefallen.

Nino: Kashiwada-san, Sie waren schon sehr oft in Deutschland, wie ist es wieder hier zu sein? 
Kashiwada: Deutschland ist perfekt. Ich freue mich jedesmal wieder hier sein zu dürfen. Ich bin auch überrascht wie viele Leute hier sind und ich bin sehr dankbar dafür.

Nino: Was sagen Sie zu den Cosplayern? 
Adachi: Für das Asuna-Kostüm ist es sicherlich zu kalt, aber ich habe mich auch sehr gefreut eine Yuuna zu sehen, weil sie ja das erste Mal im Film zu sehen ist. Ich habe auch sehr viele Sinon’s gesehen und Sinon ist wohl sehr beliebt in Deutschland.

Nino: Ihr habt das erste Mal Sword Art Online auf einer Leinwand gesehen, wie war das? 
Adachi: Ich war sehr überrascht, dass die Leinwand so groß ist, denn in Japan gibt es so große Leinwände gar nicht. Man konnte sogar Yui gut sehen! (lacht)
Kashiwada: Ich habe mich sehr über die Reaktionen der Kinobesucher gefreut. Denn die Reaktionen kamen genau wie gewünscht, Leute haben bei den lustigen Stellen gelacht.
Adachi: Stimmt, es wurde sogar bei nicht geplanten lustigen Szenen gelacht, dass hat mich auch sehr gefreut.

Nino: Inwieweit sah die Zusammenarbeit miteinander aus? 
Adachi: Man muss mit Autor, Illustratoren usw. sehr eng zusammenarbeiten um die typische S.A.O. Atmosphäre beizubehalten. Als Ich Yuuna’s Design gesehen habe war ich der Ohnmacht nah, weil sie sehr detailliert war.
Kashiwada: Wir hatten ein wenig Angst, dass die Charaktere auf der Leinwand nicht gut ankommen und sind dem Autor auch sehr dankbar. Als beim Abspann die Credits aller Mitarbeiter kam, hat es uns so glücklich gemacht, dass alle geklatscht und gejubelt haben. Wir werden das dem ganzen Team ausrichten.

Nino: Sword Art Online war ein riesen Erfolg. Warum kam jetzt ein Film anstatt einer weiteren Staffel?
Kashiwada: Wir arbeiten seit 2012 an der Serie und haben uns gemeinsam für den Film entschlossen.

Nino: Am Ende gab es in der letzten Szene einen Hinweis das es weiter gehen wird. Kommt vielleicht eine weitere Staffel? 
Kashiwada: Die letzte Szene war nicht im Drehbuch geplant, aber nun geben wir unser bestes um an einer Fortsetzung zu arbeiten.

Fan: Bleibst du uns als Kirito’s Stimme erhalten?
Patrick: Für eine dritte Staffel bin ich auf jeden Fall zu haben.
Patrick an Adachi-san und Kashiwada-san gerichtet in Japanisch: Mein Japanisch ist nicht so gut, es tut mir leid. Dieser Film hat mich sehr glücklich gemacht. Die Aufnahmen für S.A.O. haben viel Spaß gemacht. Das Beste war… (und dann stockte Patrick leider in seinem Japanisch) tut mir leid, mein Japanisch ist nicht so gut.

Anmerkung der Redaktion: Patrick war viel zu bescheiden bezüglich seines Japanisch und war gut verständlich 🙂 Adachi-san und Kashiwada-san haben sich sehr über seine netten Worte gefreut.

Christiane: Der Film war so gut und so detailliert und ich war von den Landschaftsaufnahmen so überwältigt.

Fan an Christiane + Jennifer: Was passiert in Zukunft mit euren Figuren?
Jennifer: Ich habe keinen großen Einfluss darauf und fand die Rolle auch im Film gut, als Sidekick als sie auftaucht und einfach mit der Knarre rumballert.
Christiane: Ich habe den Film hier das erste Mal gesehen und freue mich jetzt sehr auf die Aufnahmen Ende Februar.

Fan: In der Serie sollte ja eigentlich Heathcliff der Endgegner auf der 100.Ebene sein und jetzt im Film nicht. Wieso?
Adachi: Der Endgegner den wir hier in dem Film gesehen haben war von Anfang an als Endgegner gesehen und erst als Kayaba das Spiel verändert hat, hat er entschlossen das er der Endgegner wird, weil er wusste das die Spieler die 100.Ebene nicht erreichen werden.

Fan an Patrick: Wie war es wieder im Studio für Kirito aufzunehmen?
Patrick: Ich habe mich riesig gefreut, denn ich bin auch mit der Rolle gewachsen und fand die Schreiszenen am coolsten. Ich gebe immer alles. Am Ende war ich echt alle. Das Original hat auch echt hammer Arbeit geleistet.
Patrick an Nino gerichtet: Du kannst auch gut schreien.

Fan an Patrick: Wenn du aufnimmst, wie viele Anläufe brauchst du? Wie lange dauern deine Aufnahmen?
Patrick: Für eine Staffel (24 Folgen) war ich circa 6 Stunden am Tag für 1 1/2 Wochen im Studio. Für den Kinofilm war ich 8 Stunden im Studio und es brauchte circa 260 Takes. Spätestens beim zweiten oder dritten Versuch ist es im Kasten.

Fan: Steht ihr zusammen im Studio oder sprecht ihr euch über Szenen ab?  Also wie emotional sie sein soll usw.
Christiane: Wir Sprecher stehen alleine im Studio und kommen nacheinander ins Studio. Der Regisseur ist derjenige der weiß wie es sein muss und der sagt ob es emotionaler sein soll.
Patrick: Vor 15 Jahren stand man noch zu fünft im Studio, aber jetzt nicht mehr. Ich lese den Text vorher um mich vorzubereiten.

Japaniac: Wie gut ist euer Japanisch? Lernt man nicht ein bisschen mit, wenn man das synchronisiert?
Christiane: Eine 9 wenn eine 6 das schlechteste ist.
Patrick: Ich kann ein bisschen Japanisch, aber das habe ich so gelernt. Ich kann besser schreiben und lesen, als es zu Sprechen. Oft verstehe ich die Kanji. Ich habe Japanisch durch die Liebe zu Japan gelernt und war an Weihnachten das 6. Mal in Japan und muss sagen mit betrunkenen Japanern reden ist lustig.
Jennifer: Mein Japanisch ist schlechter als Patricks, aber ich fliege bald für 2 Monate nach Japan. Ich hatte schon immer großes Interesse daran, wir sind ja alle mit Sailor Moon usw. aufgewachsen. Ich bin seit ich 14/15 war großer Japanfan.

Japaniac: Als ihr das Konzept von Sword Art Online erhalten habt, was hat euch dazu bewegt es zu produzieren oder eben die Charakter zu designen?
Kashiwada: Wir fanden die Novels sehr gut und dachten uns: „Das machen wir jetzt.“
Adachi: Zuerst wusste ich nicht das es um Online-Games geht und ich liebe selbst Spiele. Als ich das erfahren habe, wollte ich es unbedingt machen.

Anmerkung von Nino: Am Abend vor der Premiere hat Adachi erzäht, dass er damals sehr viel Final Fantasy 11 gespielt hat (insgesamt 372 Tage!) und auch deswegen für S.A.O. zu begeistern war.


Gewinnspiel

Passend zum Artikel könnt ihr eines der auf dem Event erhaltenen Goodie-Pakete gewinnen, inklusive einer von den japanischen Ehrengästen, Patrick Keller und Jennifer Weiß signierten Artcard & signiertem T-Shirt. Freundlicherweise bereitgestellt von Peppermint Anime. Ein must have für SAO-Fans, die das Event verpasst haben und die Ehrengäste leider nicht hautnah erleben konnten oder ihre Sammlung um diesen besonderen Gegenstand erweitern wollen.

Um teilzunehmen wollen wir lediglich von euch wissen wer euer Lieblingscharakter in Sword Art Online ist. Teilnehmen könnt ihr über die Kommentare, mit einer E-Mail an gewinnspiel@japaniac.de oder über ein Kommentar beim dazugehörigen Facebookbeitrag.

Wie immer gilt:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der Gewinner wird randomisiert ausgewählt.
Das Gewinnspiel endet am 11.03.2017 um 20 Uhr!
Der Gewinner wird spätestens 3 Tage nach der Deadline ausgewählt und von uns benachrichtigt.

Trailer

Sword Art Online – Ordinal Scale – Trailer #3 (dt. Sub)

Ab 06.04.2017 im Kino!!! Sichert euch am besten jetzt gleich euer Ticket!!!Kinoübersicht & Tickets:http://peppermint-anime.de/index.php/sao-ordinal-scale-kinostart/(Bitte beachtet, dass bei einigen Kinos der Kartenverkauf erst heute oder morgen beginnt. Bei Cineplexx in Österreich steht noch kein Starttermin für den Vorverkauf fest.)

Posted by peppermint anime on Donnerstag, 16. Februar 2017

 

Mehr zu Sword Art Online

Schaue jetzt den Stream zum Anime auf Akiba Pass!

Kaufe Sword Art Online für dein Regal daheim:

Ich sorge auf Japaniac hauptsächlich dafür, dass die Newsletter und die Gewinnspiele laufen. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Mit Japaniac kann ich alle Hobbies miteinander kombinieren. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.
  • EdenOfTheEast

    Natürlich Kirito^^

  • Parito

    Mein Lieblingscharakter ist ganz klar Silica <3

  • Monika Buchmann

    Kirito

  • Kru Mat

    Agil

  • Daniel G.

    Asuna 🙂

  • Markus Edlauer

    Nicht gerade der klassische Bösewicht aber Kayaba Akihiko hatte eine Vision,
    welche leider auch den Tod einiger Menschen nötig machte.
    Doch ohne ihn wäre SAO nicht so geworden wie es ist.

  • Benjamin Völkl

    Hallo, ich würde auch gern beim Gewinnspiel mitmachen 🙂 mein Lieblingscharakter ist kirito 💪

  • Huhu! Da versuche ich gerne mein Glück! Ich würde mich sehr freuen*daumendrück*

  • Mein Lieblingscharakter ist Sinon^^ Hoffentlich gewinne ich 😀

  • Firat Par

    Würde gerne am Gewinnspiel teilnehmen 😀 Lieblingscharakter ist Yuuki

  • Mein Lieblingscharakter ist und bleibt Silica-chan gefolgt von YUI und Lizbeth

  • Pingback: Eindrücke von der Sword Art Online – Ordinal Scale Deutschlandpremiere()

  • Tobi Mehlhorn

    Mein Lieblingscharakter ist Silica 🙂

  • Victoria Landgraf

    ich lieeebe Silicia-Chan einfach total <3 Tolle Verlosung und ein schöner 🎀 Gewinn 💕 Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen . 🎉 Deshalb versuche ich mein Glück 🍀 und hoffe, die Glücksfee ist nun auch mal auf MEINER SEITE 👈. Allen anderen wünsche ich trotzdem auch – VIEL GLÜCK <3