Alle warten auf Sword Art Online: The Beginning. Ein echtes Virtual Reality-Game, das dem Anime nachempfunden ist – Ein Traum vieler Gamer. Nun wurde erstes Footage dank der derzeitigen Testphase veröffentlicht.

Vor wenigen Tagen gab es einen riesigen Aufschrei. Ein Gerücht hat sich verbreitet, welches besagt, dass das neue von IBM angekündigte VR-Game zu Sword Art Online nur eine Marketing-Demo ist. Dieses Gerücht wurde von dubiosen Quellen scheinbar belegt. Auch TheVerge folgt diesem Gerücht und hat angeblich auch mit einem IBM-Mitarbeiter gesprochen, der eine Demo bestätigt. Belege wurden jedoch nicht geliefert.

Doch die Outreach-Editorin von IBM, Desdemona Bandini, schreibt auf Twitter von VRMMO, ebenso wie im Developer-Blog:

Wir haben außerdem versucht, direkt Kontakt zu der IBM-Mitarbeiterin zu bekommen, um eine endgültige Entscheidung zum Thema „Demo vs. VRMMO“ zu entlocken. Jedoch hat sie bisher nicht geantwortet. Bei Klärung erfahrt ihr es zeitnah!

Heute begann die 3-tägige Alpha-Phase in Tokyo. Probanden durften erstmals die Vorversion des Spiels testen und Eindrücke sammeln. Davor analysierte ein Scanner die Körper der Tester, sodass der Avatar deren Maße übernahm. Daraufhin durften diese in einer limitierten Umgebung wandern, kämpfen und entdecken. Die Entwickler sammeln so Daten, um die Technik zu verbessern. Ob diese Daten auch in ein echtes VRMMO von SAO einfließen, lässt sich noch nicht sagen.

Auch interessant:
Weitere DLC-Charaktere von Naruto To Boruto: Shinobi Striker angekündigt

Laut Inside Games haben sich über 100.000 Gamer für die Testphase beworben. Letztendlich haben es nur 208 Personen in den elitären Kreis geschafft. Diese testen vom 18. bis zum 20. März das Spiel. Jedoch haben alle nur je 20 Minuten Zeit, um Eindrücke zu sammeln.

Sword-Art-Online-The-Beginning_2016_03-16-16_005

Die Spieler können ihren Avatar mithilfe von Kopfbewegungen steuern, sodass ein Controller hierfür nicht mehr nötig ist. Die Probanden tragen dabei einen Helm mit der VR-Brille Oculus Rift (Developer Kit). Sensoren registrieren alle Körperbewegungen und geben diese mithilfe von Kinect V2 an den Avatar weiter. Die Alpha wirkt jedoch noch sehr detailarm, weshalb das Projekt wohl entweder am Anfang ist oder nur als Marketing-Demo dienen könnte. Jedoch dürfte die Qualität im weiteren Verlauf zunehmen, wenn es doch ein Spiel wird. Es sind auch nur einfache Bewegungen und Aktionen möglich. Spezialattacken etc. sind wohl nicht bekannt.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEGematsu.com
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Yato
Gast
Yato

Ich WILL DAS!!!!

Kirito
Gast
Kirito

GEILLLLLLLLL WEITER SO