Das berühmte Animationsstudio Ghibli gab 2017 bekannt, dass sie einen Freizeitpark im Aichi Expo-Park in Japan eröffnen. Danach kamen nur noch sporadisch Informationen an die Öffentlichkeit. 

Letztes Jahr wurden die ersten Konzeptionspläne des 200 Hektar werdenden Ghibli-Parks veröffentlicht und das Eröffnungsjahr von 2020 um zwei weitere Jahre verlängert. Danach war jedoch bis kürzlich wieder Funkstille.

Chunichi Shimbun, einer der größten Zeitungsunternehmen in Japan, gab bekannt, dass sie eine Zusammenarbeit mit Studio Ghibli für den Park eingehen werden. Zusammen gründen sie ein Unternehmen mit dem Namen Ghibli Park Inc. und werden mit diesem Unternehmen den Park aufziehen.

Die neugegründete Firma wird die zentrale Anlaufstelle für den Freizeitpark. Neben dem Betrieb des Parks wird sich die Ghibli Park Inc. ebenfalls für das Entwerfen von exklusiven Merchandise sowie den Betrieb des im Park miteinbegriffenen Restaurants verantwortlich zeichnen.

Auch interessant:
Historische Burg Shuri fast komplett durch Brand zerstört

Der Ghibli-Park soll 2022 seine Pforten im Aichi Expo-Park für die ganze Welt öffnen. Die Besucher dürfen sich auf Themenbereiche im Stil von Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke oder Mein Nachbar Totoro freuen. Dabei sollen wegen Hayao Myazakis Naturverbundenheit so gut wie keine Bäume für den Park gefällt werden.

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.