Fast jeder kennt die Kette Starbucks. Für viele ist sie überteuert, für manche eignet sie sich perfekt, um sich dort mit Freunden zu treffen oder einfach das Angebot zu genießen. Aber wie sieht ein Starbucks in Japan aus?

Ein Starbucks befindet sich in den Straßen von Kyoto. Doch an diesem könnte man glatt vorbeilaufen, ohne es zu merken. Sollte das bekannte, grün-knallige Design nicht auffallen? In Japan sieht das jedoch etwas anders aus. Man kann nur erkennen, dass es sich dabei um einen Starbucks handelt, sofern man auf den Noren achtet.

Der Starbucks befindet sich in einem alten Haus aus der Edo-Zeit. In Kyoto gibt es auch spezielle Regelungen, die besagen, dass man den Ausblick auf die Landschaft nicht beeinträchtigen darf. Darum sind in diesem Starbucks die Maschinen braun gehalten, statt dem üblicherweise roten oder schwarzen Farbton der Maschinen.

im oberen Stock kann man dann bei traditionellen, japanischen Kissen seinen Kaffee genießen.

QUELLEKotaku

Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.