Wir sind diese Woche für euch auf der GamesCom in Köln unterwegs und berichten über Game-Neuheiten verschiedenster Art. Erster Termin war für uns Sonys Line-up verschiedener Studios, bestehend aus Horizon, Detroit und Days Gone.

Horizon – Zero Dawn für PlayStation 4

Das in der Zukunft spielende Game präsentiert eine Welt nach der außer Kontrolle geratenen Robotik und bringt die Menschen dazu, sich wieder auf primitivere und sichere Wege zu beweisen. Die Menschen leben zwischen zwei Welten. Einerseits die Roboter, die die Wildnis beherrschen und Tiere quasi ersetzen und andererseits die technologiearme Lebensweise für die Bewohner des Planeten. Dieser Kontrast schafft Spannungen, wobei sich die Menschheit außerdem gegen einen Virus zur Wehr setzen muss, der Roboter aggressiver macht und das Volk bedroht.

Menschen haben noch Reste alter fortgeschrittener Technologien auf ihrer Seite, sodass sie sich gegen die Roboter zur Wehr setzen können. Man spielt als rotschöpfige Aussetzige namens Aloy, die sich als Jägerin und Bogenschießerin beweist. Mit ihr geht ihr auf Erkundung, um den Virus und seine Auswirkungen zu bekämpfen. Das Ganze spielt in einer sehr detailreich anmutenden Grafik.

Das Spiel erscheint am 28. Februar 2017 für die PlayStation 4. Hier der Trailer, der bei der E3 gezeigt wurde:

Detroit – Become Human für PlayStation 4

Detroit spielt auch in einer Welt der Robotik. In ihr werden Androiden für sich wiederholende Tätigkeiten genutzt, sodass die Unterschicht der Menschheit ersetzt wurde. Dadurch entstand hohe Arbeitslosigkeit, aber auch Wohlstand. Doch manche Androiden erhalten Emotionen und spielen verrückt. Sie lassen sich nicht mehr von Menschen unterdrücken und töten auch ihre Sklavenhalter.

Der Spieler kann in verschiedene Androiden schlüpfen, um im Third-Person-Stil die Welt zu erkunden. Dabei ist zum Beispiel Connor, ein Android, der als Unterhändler bei der Polizei kriminelle Androiden beruhigt oder sie ausschaltet. Alles wird durch gesammelte Informationen und die eigenen Entscheidungen beeinflusst. Dabei hat man immer die derzeitige Aussicht auf Erfolg der Mission als Prozentzahl im Blick.

Auch interessant:
Release von One Piece World Seeker wird verschoben

Das Spiel ähnelt in der Mechanik dem berühmten „Heavy Rain“, welches mit mehreren spielbaren Charakteren Entscheidungen treffen muss, die das Spielgeschehen beeinflussen. Das Spiel erscheint wohl irgendwann 2018, da Sony noch keinen Termin nennt. Hier ein Trailer von der E3:

Days Gone für PlayStation 4

Ein neues Survival-Game mit Zombie-Faktor bereitet sich auf die Veröffentlichung vor. Mit Days Gone hat Sony sich nun auch auf den Zombie-Markt geschlichen. Wir haben den neuen Trailer und die Demo gesehen und wollen euch die Infos natürlich nicht vorenthalten.

Mit der Unreal Engine 4 kann man eigentlich eine bombastische Grafik erwarten, doch bei Days Gone wirkte alles nicht hochkarätig. Die Grafik war zwar gut, aber eben nicht wie bei anderen berühmten Titeln der neuen Engine. Doch das Konzept wirkt dafür umso angenehmer. Die Welt ist sehr stark beeinflussbar. Durch viele kleine Elemente, kann man Stolpersteine für Zombies bereithalten oder ein Haus in Brand stecken. Einfach alles, um von den Fleischfressern davonzukommen.

Als Deacon St. John spielst du 2 Jahre nach einer großen Pandemie, die so gut wie alle Menschen auf der Erde getötet haben und musst versuchen, in dieser barbarischen Welt zu überleben. Denn anders als bei vielen Zombie-Games trifft man hier auch mal auf eine Horde mit über 100 Zombies – im Spiel Freakers genannt –, die dich von allen Richtungen verfolgen. Ein wirkliches Ziel scheint es nicht zu geben, einfach nur das pure Überleben.

Einen Veröffentlichungstermin gibt es bisher nicht. Jedoch ist auch hier ein Trailer vorhanden:

Wie findet ihr die drei neuen Games von Sony?

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.