Seit November letzten Jahres ist der Anime Servamp durch Nipponart endlich in den deutschen Handel gekommen. Kein Wunder also, dass sie nun auch den zugehörigen Film nach Deutschland holen.

Die neueste Lizenzierung von Nipponart mit Servamp: Alice in the Garden lässt Fanherzen höher schlagen! Der Film feierte am 7. April seine Premiere in Japan und soll schon im Mai im Rahmen der Anime-Tage in Berlin debütieren. Dabei wird der Film im Babylon Kino zu sehen sein. Weitere Termine sollen noch folgen.

Servamp Movie
© 2018 TANAKA STRIKE • KADOKAWA/SERVAMP MOVIE PROJECT

Im November veröffentlichte Nipponart das erste Volume des Anime. Ende April sollte eigentlich das 4. und letzte Volume folgen, jedoch hat sich der Release auf den 18. Mai verschoben.

Der gleichnamige Manga erscheint bei Tokyopop und umfasst derzeit 10 Bände. Der elfte Band ist für diesen August angesetzt.

Handlung

„Servamp“ entführt in ein Universum, das dem unseren sehr ähnlich ist, aber mit einer Besonderheit aufwartet: Denn hier leben neben den Menschen auch sieben so genannte Servamps, Vampire, die die Form von Tieren annehmen können und charakterlich die sieben Todsünden verkörpern. Als der fürsorgliche Teenager Mahiru eines Tages eine streunende Katze bei sich aufnimmt, weil sie ihm leidtut, ahnt er noch nicht, dass sich hinter der niedlichen Fassade der Servamp Sleepy Ash verbirgt, der die Todsünde der Trägheit verkörpert, sich fortan bei ihm einnistet und ihm alle Vorräte wegfrisst.

Doch Mahiru ist nicht der einzige Besitzer eines der seltsamen Wesen, auch der kränkliche Misono Alisuin beherbergt einen Servamp, der auf den Namen All of Love hört und – man mag es sich bereits denken – die Wollust verkörpert. Während die 12-teilige Serie Mahiru in den Fokus rückt, der seinem Servamp gerade erst begegnet ist, beschäftigt sich der Movie mit der Geschichte von Misono, der noch vor Mahiru Bekanntschaft mit einem Servamp machte und beleuchtet zudem dessen Familiengeschichte, die das eine oder andere Geheimnis zu der seltsamen Spezies offenbart.

Auch interessant:
Vollständiger Trailer zu Pokémon- Der Film: Die Macht in uns enthüllt
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLENipponart on Facebook
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.