Kujira – Die 6-teilige Kollektion aus japanischen Messern in Walfischform begeistert seit Monaten diverse Foren, Blogs und andere Websites. Doch was steckt hinter diesem Trend?

Die Messerkunst Japans ist weltberühmt. Ob Waffen wie Katana oder einfache Küchenmesser – Jedes Messer aus Japan gilt als scharf und schön. Einer der berühmtesten Waffenschmiede Japans war wohl Masamune, dessen Waffenkunst selbst von regierenden Shogunen getragen wurde. Auch heute noch gelten japanische Klingen als echte Schnittkünstler. Besonders in deutschen Küchen haben sich die Messer etabliert.

Doch Messer ist nicht gleich Messer – So in etwas dürfte das japanische Unternehmen Yoshihiro gedacht haben, als es Küchenmesser in Wal-Optik schmiedete. Die als Kujira getaufte Serie, bestehend aus 6 verschieden geformten Messern, besitzt ein passend zum Ozean gefärbtes Anthrazitblau.

Auch interessant:
Hiro Mashima sendet Nachricht an seine Fans

Die Messer-Serie Kujira

Fünf der Kujira-Messer sind für den Küchengebrauch entworfen wurden. Einzig das sechste Messer sticht hervor, denn es dient als Brieföffner. In Japan sind die Messer schnell bekannt geworden und haben es auch international zu kleiner Berühmtheit geschafft.

Der Brieföffner ist zwar nicht mehr leicht zu beschaffen, doch können Fans der Messer-Serie zum internationalen Amazon-Shop klicken, um sich noch eines oder mehrere Messer zu sichern. Alle Wal-Messer kosten 44,49$ zzgl. 16,70$ Versand.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.