Saint Seiya Lost Canvas
©車田正美・手代木史織/秋田書店・TMS / Netflix

Der 26-teilige Fantasy-Anime Saint Seiya: The Lost Canvas ist ab sofort auf Netflix verfügbar. 

Die erste und zweite Staffel mit jeweils 13 Episoden der Abenteuer-Serie sind beim Video on Demand-Betreiber auf Abruf verfügbar. Saint Seiya: The Lost Canvas wurde bereits 2009 vom japanischen Studio TMS Entertainment produziert, die unter anderem auch Baki und ReLIFE in Szene setzten.

Saint Seiya: The Lost Canvas ist die Prequel-Serie von Knights of the Zodiac, die 1986 ihr Debüt feierte und 114 Folgen umfasst. Netflix produziert derzeit ein Remake dieses Klassikers, der jedoch nicht vor 2019 auf der Plattform erwartet wird. Das renommierte Studio Toei Animation (u.a. Digimon, Dragon Ball) wurde mit der Neuauflage betraut.

Handlung von Saint Seiya: The Lost Canvas

Der Anime findet im 18. Jahrhundert in Europa, 243 Jahre vor dem ursprünglichen „Saint Seiya”, statt. Drei kleine Kinder darunter Tenma, Alone, und Sasha verbrachten alle eine sehr glückliche Kindheit zusammen. Tenma, der ziemlich aggressiv ist, jedoch das Herz am rechten Fleck trägt, hat sich an einen geweihten Ort begeben, um ein Heiliger zu werden. Dort trifft er erneut auf Sasha, welche die Schwester von Alone ist und behauptet, sie sei die Reinkarnation der Göttin Athena. Alone, welcher sehr freundlich und fromm ist und es liebt zu malen, wurde für den Körper vom feindlichen König Hades gewählt. Tenma wird schließlich der Heilige von Pegasus und gerät in einen heftigen Kampf mit seinem besten Freund Alone, König Hades… (© aniSearch)

Auch interessant:  Video zu Food Wars! The Third Plate gibt Einblicke auf weitere Story
Werbung
QUELLENetflix
QUELLEAnitay

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.