© 2016 IHFP © 2009 K.H / S

Am 25.07.2017 lief in über 100 Kinos in ganz Deutschland „I am a Hero” zum ersten Mal mit deutschem Dub. Wir haben uns den Film mal in der OmU-Variante angesehen. 

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen zwei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Handlung

© 2016 IHFP © 2009 K.H / S

Hideo kann es nicht fassen. Der glücklose Comiczeichner muss miterleben, wie sich seine Freundin in eine widerwärtige Kreatur verwandelt. Schnell wird ihm klar, dass nicht nur seine Freundin sondern viele Menschen in Tokio zu Zombies geworden sind. Die Betroffenen haben sich mit einem mysteriösen Virus infiziert. Als die Untoten zu blutrünstigen Beißern werden, versetzt die Krankheit ganz Japan in Panik.

Hideo erfährt, dass große Höhen die Menschen davor bewahren sollen, sich anzustecken. So macht er sich auf zum Berg Fuji. Auf dem Weg dorthin trifft er die Schülerin Hiromi und die Krankenschwester Yabu. Gemeinsam mit ein paar Dutzend Überlebenden verschanzen sie sich auf einem Dach. Dann aber bricht ein Konflikt um den Anführer der Gruppe aus. Und der sinnt auf Rache. (© KAZÉ Anime)

Qualität

© 2016 IHFP © 2009 K.H / S

Wir hatten nur einen Screener zur Verfügung und somit das Ganze nicht auf der Leinwand verfolgt. Jedoch war die Grafikqualität des Screeners gut, weshalb man annehmen kann, dass sich das Ergebnis auf der Leinwand genauso gut schlägt. Man darf sich also auf die Full-HD-Grafik der Blu-ray freuen, die noch dieses Jahr bei KAZÉ erscheinen wird. Neben den Anime war dieser Film eine gute Abwechslung. Hier gab es jede Menge Blut, Waffen und damit jede Menge Spezialeffekte. Grafisch gesehen macht alles daher auch etwas her.

Super Soundeffekte runden das Ganze ab. Dazu gehören unter anderem Pistolen, Baseballschläger oder auch nur die Töne der Zombies, was für eine optimale Vertonung spricht. Es fühlt sich realitätsnah und zugleich einfach passend an, sodass man einfach nur noch mehr mitfiebert und sich völlig im Film verliert.

Der Bereich Qualität bekommt hierfür 10 Punkte von uns.

Untertitelung (Sub)

© 2016 IHFP © 2009 K.H / S

Der Sub war nicht zu kompliziert und nicht zu lang formuliert, so konnte man ihn gut verfolgen. Die Emotionen waren so auch verständlich, auch wenn man nur die japanische Tonspur dazu hatte. Man merkt auch am Sub, wie die Hauptcharakter sich verändern und sich über die Zeit hinweg weiterentwickeln. KAZÉ hat gute Arbeit geleistet und diese kann sich sehen lassen. Der Dub war vermutlich genauso gut ausgelegt.

Für den Bereich Untertitelung gibt es also ebenfalls 10 Punkte.

Unterhaltungsfaktor

© 2016 IHFP © 2009 K.H / S

„I am a Hero” ist ein klassischer Zombie-Thriller. Lustige Momente sollte man sich hier nicht zu viele erhoffen, auch wenn einige vorhanden sind. Der Großteil war ernst aufgebaut und hat viel mit Spannung gearbeitet. Mit der Zeit hat man sich im Film verloren und mitgefiebert und ist völlig eingetaucht. Ein prima Action-Thriller, der gemeinsam mit Freunden genießbar ist.

Fazit

© 2016 IHFP © 2009 K.H / S

„I am a Hero” ist ein guter Film im Katalog von KAZÉ Anime. Allein die OmU Version des Filmes war prima und der Dub vermutlich ebenso. Der Thriller verdient das FSK 16 jedoch zurecht. Man sieht sehr viel Blut und es ist sehr viel Gewalt vorhanden, weshalb Kinder ihn nicht unbedingt sehen sollten. Man darf sich auf die Blu-ray und die DVD freuen und vor allem auch auf die Limited Edition dazu.

Überblick der Kriterien
Qualität
10
Untertitelung
10

Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.