Viele Jahre lang wurde der Titel von den Fans gewünscht, nun hat der jüngste deutsche Manga-Verlag diesen Wunsch erhört. Die Boys Love-Reihe Super Lovers von Miyuki Abe hat ihren Weg nach Deutschland gefunden. Vielen Dank an altraverse für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Seit dem 26. Juni 2018 ist der erste Band der Mangareihe offiziell für 8,00 Euro hierzulande erhältlich. Jeder Band wird hierbei eine doppel bedruckte Farbseite sowie einen Motivdruck auf der vorderen und hinteren Innenseite des Covers beinhalten.

Handlung

Super Lovers Band 1 Cover
SUPER LOVERS Volume 1 © Miyuki ABE 2010 by KADOKAWA CORPORATION, Tokyo. © Altraverse GmbH – Hamburg 2018

Der Schüler Haru Kaido besucht seine Mutter Haruko in Kanada. Dort muss er feststellen, dass seine exzentrische Mutter ein junges Kind im Alter von acht Jahren bei sich aufgenommen hat. Das Kind – Ren – spricht fließend Japanisch, wurde aber in Kanada gefunden und schließlich dort in einem Kinderheim aufgenommen.

Haruko hat das Kind vorerst in ihr Haus geholt, jedoch ist sie mit der Erziehung maßlos überfordert, weswegen Haru diese Aufgabe nun übernehmen soll. Auch für diesen ist dieser Auftrag eine wahre Mammutsaufgabe, denn Ren wäscht sich nicht, trägt keine Schuhe und schläft am liebsten bei den Hunden.

Im Laufe der Sommerferien, welche Haru in Kanada verbringt, entwickelt sich die Beziehung der beiden Jungen stetig weiter. Ren beginnt nun regelmäßiger zu essen und trägt Schuhe. Das Umfeld der beiden nimmt die Annäherung der beiden ebenfalls wahr und erkennt den positiven Einfluss, welchen Haru als eine Art großer Bruder auf den eigenwilligen Ren hat.

In Kanada gibt Haru dem kleinen Ren ein Versprechen.  Er verspricht, dass sie eines Tages zusammen wohnen werden. Mit diesen Plänen verlässt Haru Kanada und kehrt nach Japan zurück. Zusammen mit seinem Vater und dessen Frau wird er in einen Verkehrsunfall verwickelt. Nur Haru überlebt, jedoch hat er Gedächtnislücken.

So kommt es, dass er sich an den Sommer mit Ren nicht mehr erinnern kann. Umso überraschter ist Haru daher, als fünf Jahre später der herangewachsene Ren in Japan auftritt. Haru erfährt, dass sein Vater und dessen Gattin den kleinen Jungen nur einen Monat vor ihrem Ableben adoptiert haben. Die Verantwortung liegt daher nun bei ihm, dem ältesten Bruder.

Auch interessant:
Review zu Ich will dich weinen sehen Band 1

Zusätzlich muss er für seine jüngeren Zwillingsbrüder Aki und Shima und deren Studiengebühren aufkommen, weswegen Haru als professioneller Host arbeitet.

Die Mangaserie erzählt die Geschichte der vier Kaido-Brüder sowie die einer Liebe, welche von vielen verschiedenen Hindernissen eingeschränkt wird.

Für dieses anspruchsvolle Konzept der Handlung vergeben wir volle 10,0 Punkte.

Zeichenstil

Die Zeichnungen sind sehr abwechslungsreich in ihrer Darstellung. Die Kontrastgebung ist überwiegend angenehm anzuschauen. Abe setzt bei ihrem Werk hierbei vor allem auf viele gute Hintergrundzeichnungen und den großflächigen Gebrauch von Rasterfolie in verschiedenen Anwendungsbereichen.

Die Zeichnungen sind situationsbedingt stimmig angefertigt und gut in Szene gesetzt. Gelegentlich wirken die Seiten überladen, sodass der gesamte Inhalt schwieriger zu erfassen ist. Dieser Eindruck wird durch die sehr vielen Sprechblasen verstärkt.

Dennoch würdigen wir den Zeichenstil mit brillanten 9,0 Punkten.

Perspektive

Der Großteil der Geschichte wird aus der Sicht des älteren Haru an den Leser herangetragen. Gelegentlich folgen Einflüsse aus Rens Sicht. Für den Einstiegsband ist die bestehende Perspektive vollkommen ausreichend und zweckdienlich.

Die folgenden Bände werden sicherlich genug Raum für etwaige Perspektivwechsel bieten. Folglich vergeben wir 8,0 Punkte in dieser Kategorie.

Fazit

Super Lovers ist eine klare Empfehlung für alle Einsteiger in das Genre und Fans von langsamen Boys Love-Geschichten. Die Geschichte präsentiert in einem ungewohnten Setting eine unterhaltsame Handlung mit durchaus vielen ernsten Einflüssen.

Die aufgezeigte Komplexität der Familienverhältnisse sowie die folgenden äußeren Faktoren der Gesellschaft werden eine Liebesgeschichte mit vielen Hindernissen hervorbringen. Der weitere Verlauf bleibt gespannt abzuwarten. Ab dem 25. Oktober kann die Geschichte der Kaidos im zweiten Band weiterverfolgt werden.

Kaufen könnt ihr euch den Manga hier:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
10,0
Zeichenstil
9,0
Perspektive
8,0
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Katrin
Gast
Katrin

Wieviele Bände gibt es denn? Und ist der Manga abgeschlossen? Mir gefällt das die Story so dicht ist. Eine Seltenheit hier in Deutschland.