Unseren neuen Testkandidaten stellte uns freundlicherweise der Publisher Konami zur Verfügung. Das Spiel Suikoden 3 aus dem Jahr 2002 schafft es nun auch in das PlayStation Network. Wir haben es für euch getestet.

Aber auch bei den Games könnt ihr euch auf wahrheitsgemäße Tests von uns verlassen. Wir reden nichts schön, sagen euch unsere ehrliche Meinung und lassen uns auch nicht bei großen Games durch den Namen einschüchtern.

Neben zahlreichen Rubriken die bei einem Spieletest wichtig sind, gibt es auch hier Rubriken die wir nicht bewerten können. Die Story eines Games wird bei uns immer neutral betrachtet und ist daher von der Wertung ausgeschlossen. Auch das Fazit am Ende enthält keine Bewertung und hier handelt sich immer um eine Momentaufnahme einer einzelnen Person. Bedeutet, dass persönliche Geschmäcker immer unterschiedlich sind und ihr vielleicht manchmal mit uns nicht einer Meinung sein werdet, was die Reviews angeht.

Die vier übrigen Kategorien (Charaktere, Gameplay, Grafik/Sound & Schwierigkeitsgrad/Spielzeit) erhalten je eine Punktzahl zwischen 1-10. Und nun starten wir mit unsere Review zu Suikoden 3.

Story

suikoden5

Europäer haben nun endlich die Chance eine Rollenspielperle genießen zu können. Das 2002 nur in Japan und Amerika erschienene Suikoden 3 ist nun endlich auch für europäische Spieler erhältlich und lässt sich seit kurzem im PSN Store für die PlayStation 3 runterladen. Auch wenn es sich hier nur um ein PlayStation 2 Classic handelt, sollten sich eingefleischte Rollenspielfans dieses Abenteuer nicht entgehen lassen.

In Suikoden 3 geht es wie in jedem guten Rollenspiel um einen legendären Helden. Dieser trägt den passenden Namen Flame Champion, da er die legendäre True Fire Rune sein eigen nennt. In der Vergangenheit konnte der Champion alle Völker des Graslandes vereinen, um zusammen mit ihnen gegen die Armee von Harmonia in den Krieg zu ziehen. Durch die vereinten Kräfte konnte das Volk des Graslandes die Schlacht gewinnen und kurz nach dem Sieg verschwand der Flame Champion spurlos. Mittlerweile sind 50 Jahre vergangen, der Champion wurde zur Legende und hier beginnt die Geschichte von drei sehr unterschiedlichen Charakteren.

Charaktere

suikoden1

Mit Suikoden 3 geht Konami einen neuen Weg. Zum ersten Mal in der Geschichte der Suikoden-Reihe hat man am Anfang des Spieles die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Charakteren. Die Geschichte an sich bleibt die Selbe, nur erlebt der Spieler die Story aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Entweder man beginnt das Abenteuer mit Hugo, der mit seinem Clan zusammen in den Graslanden lebt oder aber der Spieler entscheidet sich für die Ritterin Chris Lightfellow, die im Dienste des Staates Zexen steht. Sollte keiner der beiden sympathisch wirken, hat man noch die Möglichkeit auf Geddoe umzuschwänken, der selber ein Anführer einer Söldnerarmee ist.

Durch die Auswahlmöglichkeiten hat der Spieler die Wahl, welche Seite er zuerst sehen möchte und kann sich somit selbst ein Bild der Situation in Suikoden 3 machen. Dadurch wirkt die Geschichte um die unzähligen Charaktere immer frisch und nie eintönig. Vielseitigkeit und Widerspielwert werden schon bei der Charakterwahl geboten und daher bekommt die Kategorie Charaktere eine Wertung von 9,0.

Gameplay

suikoden3

Aber nicht nur bei der Charakterwahl geht Konami neue Wege, auch was das Gameplay angeht gibt es zahlreiche Neuerungen, die mehr oder weniger von Vorteil sind. Im Kampfsystem merkt man die Änderungen am deutlichsten. So wie schon in den Vorgängern besteht eine Party auch in Suikoden 3 aus 6 Mitgliedern. Nur kann man diese im Kampf nicht mehr einzeln anwählen, sondern hat die Wahl zwischen 3 Teams mit jeweils 2 Charakteren. Leider wird der Spieler hier etwas eingeschränkt und auch die Taktik bleibt etwas auf der Strecke, da man pro Team nur einen Befehl geben kann.

Zudem bleiben Gegner und Charaktere nicht mehr wie versteinert stehen, sondern bewegen sich während den Kämpfen über das Spielfeld. Auch hier erhöht sich die Schwierigkeit, da es gerade bei großen Bossgegnern schnell zu unübersichtlich wird. Manche Charaktere haben die Möglichkeit während den Kämpfen auf Reittiere aufzusteigen und dadurch noch tödlichere Combos vom Stapel zu lassen.

Auch die Weltkarte konnte sich der Veränderungswelle nicht entziehen. Die Möglichkeit, sich frei über eine Karte zu bewegen, existiert leider nicht mehr. Der Spieler hat eine Karte auf der man Städte und Dungeons anwählen kann und durch Bestätigen reist die Gruppe zu diesem Ort. Hier hält man sich linear an vorgegebene Wege und kann leider nicht mal am Wegesrand nach kleinen Geheimnissen Ausschau halten.

Auch interessant:  Mögliche Namen der neuen Pokémon-Editionen aufgetaucht

Auch die Möglichkeiten des vielseitigen Runensystems sind in Suikoden 3 wieder vorhanden. Hier hat der Spieler die Möglichkeit, die einzelnen Charaktere mit Runen auszustatten, die unterschiedliche Zauber für den jeweiligen Helden freischalten. Durch die neu eingeführten Skillpoints kann man die einzelnen Fähigkeiten verstärken und die Macht in den unterschiedlichen Runenkategorien erhöhen. Obwohl Suikoden 3 viel Neues bietet, wäre hier und da etwas Klassisches besser gewesen.

Man fragt sich oft, wieso man Sachen rausgenommen oder verändert hat, die von Anfang an gut funktioniert haben. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kommen aber auch Serienveteranen wieder in das gewohnte Spielgefühl und fühlen sich schnell wieder zuhause. Durch die vielen Neuerungen bietet Suikoden 3 ein unerwartet neues Spielgefühl und kann in manchen Situationen begeistern, aber auch verwundern. Daher erhält die Kategorie Gameplay eine Wertung von 8,0.

Grafik & Sound

suikoden2

Bei der Grafik ist wohl der eindeutigste Schnitt gemacht worden. Nun wandelt der Spieler in 3D-Landschaften und 2D-Abenteuer gehören der Vergangenheit an. Auch hier machen die Entwickler alles richtig und die tolle Fantasy-Stimmung wird gut eingefangen. Daher kann man auch darüber hinwegsehen, dass sich einige Orte wie ein Ei dem anderen gleichen. Aber das ist meckern auf hohem Niveau. Auch wenn sich Freunde der Serie erst an die neue Optik gewöhnen müssen, macht es Spaß sich durch die 3D Städte zu bewegen und den plastischen Charakteren bei ihrem Alltag über die Schulter zu sehen.

Leider ist die musikalische Untermalung nicht so gelungen wie bei den Vorgängern. Hat man in Suikoden 1 & 2 noch mitreißende Musikstücke auf die Ohren bekommen, hält sich die Musik in Suikoden 3 eher bedeckt. Möglicherweise ist dies aber dadurch zu erklären, dass der bekannte Komponist Miki Higashinos damals das Entwicklerstudio verlassen hat.

Hier musste wohl reagiert werden und dadurch wirkt die musikalische Auswahl eher durchwachsen. Durch die neue Optik macht Suikoden 3 einen riesen Sprung und kann hier einige Makel des Soundtracks locker überspielen. Trotzdem steht und fällt die Stimmung in einem Videospiel mit dem passenden Sound und daher erhält die Kategorie Grafik & Sound nur eine Wertung von 7,0.

Schwierigkeitsgrad & Spielzeit

suikoden4

Suikoden 3 ist ein klassisches Rollenspiel und bietet einen wirklich fordernden Schwierigkeitsgrad. Gerade die beeindruckenden Bossmonster verlangen alles von dem Spieler ab. Hat man an manchen Stellen das Training vernachlässigt oder nicht die richtigen Runen ausgerüstet, so sieht man schnell den Game Over Bildschirm und muss sich erneut der Aufgabe stellen.

Eine gute Vorbereitung und das richtige Equipment sind in solchen Kämpfen Gold wert. Neulinge sollten jetzt aber nicht verzweifeln, denn auch hier stimmt der Spruch: Übung macht den Meister! Daher sollte man die Herausforderung annehmen, denn sonst entgeht einem ein wirklich wundervolles Abenteuer!

Auch die Spielzeit kann sich sehen lassen und liegt mit ca. 60 Stunden im oberen Bereich. Die Stundenanzahl bezieht sich rein auf die Storyline und durch die Suche nach den verschiedenen Charakteren kann man noch ein paar Stunden mehr auf die Spielzeit drauf legen. Fordernder Schwierigkeitsgrad, eine Vielzahl von Bossmonstern und eine wirklich eindrucksvolle Story können im Test überzeugen und daher erhält die Kategorie Schwierigkeitsgrad & Spielzeit eine Wertung von glatten 10,0.

Fazit

Auch wenn man dem Spiel sein Alter auf jeden Fall ansieht, kann Suikoden 3 in jeder Kategorie punkten und steckt manch anderes Rollenspiel aus der aktuellen Konsolengeneration locker in die Tasche. Die Vielzahl an unterschiedlichen Charakteren und die wirklich beeindruckende Story, die zu keiner Zeit langweilig oder eintönig wirkt, konnten mich im Test überzeugen und viele Entwickler sollten sich hier mal eine dicke Scheibe abschneiden. Tipp für Rollenspielfans!

Werbung
Überblick der Kriterien
Charaktere
9
Gameplay
8
Grafik & Sound
7
Schwierigkeitsgrad & Spielzeit
10

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.