Unseren neusten Testkandidaten stellte uns freundlicherweise der Publisher EA zur Verfügung.

Nachdem Star Wars VII Das Erwachen der Macht wie eine Bombe in den Kinos eingeschlagen ist, wollten wir wissen, ob die Saga rund um die Jedi Ritter auch digital überzeugen kann. Daher haben wir uns das neue Star Wars Battlefront geschnappt und sagen euch in unserem Test, ob es sich hier um einen guten Lückenfüller handelt, bis der nächste Teil der Sternenkrieg-Saga über die heimischen Kinoleinwände flimmert.

Irgendwie hatte man als Fan von Star Wars mehr Inhalt erwartet! Leider beschränkt sich Star Wars Battlefront nur auf den Multiplayer-Modus und eine Kampagne fehlt komplett. So ist es nicht verwunderlich, dass es sozusagen keine Story in dem Spiel zu erleben gibt, sondern einzig und allein der Kampf zwischen dem Imperium und den Rebellen im Vordergrund steht.

Gameplay

Star Wars Battlefront_4-17_B

Wer die Battlefield Spiele von EA gespielt hat, wird sich sofort zurechtfinden. Die einzige Umgewöhnung, die wir im Test auch selber zu spüren bekommen haben, ist die Tatsache. dass man nicht mehr nachladen muss. Der Blaster erhitzt im Gefecht und kann daher nicht auf Dauerschleife gestellt werden. Ab und an muss man seiner Waffe eine Pause gönnen, damit diese wieder zu Kräften kommt.

Natürlich ist das nicht die einzige Innovation, denn auch auf dem Schlachtfeld erwarten den Spieler zahlreiche Neuerungen was das Gameplay angeht. Um dem Ego-Shooter-Alltag etwas zu entfliehen, hat man als Spieler die Möglichkeit in bekannte Rollen aus dem Star Wars Universum zu schlüpfen. So kann man in den zahlreichen Gefechten auch mal Darth Vader oder Luke Skywalker spielen. Hier wechselt die Kamera in die Third-Person-Ansicht und gibt eine ganz andere Ansicht auf die Geschehnisse.

Zu Star Wars gehören Raumschiffschlachten wie die Butter auf die Feierabendstulle. Natürlich hat EA sich dieser Sache angenommen und bietet in Star Wars Battlefront wirklich intensive Raumschlachten. Hier fliegt man auf einer riesigen Karte über bekannte Schauplätze und versucht seine Kontrahenten dingfest zu machen. Auch hier hat man die Möglichkeit zwei einzigartige Raumschiffe zu steuern und erhält somit die Möglichkeit entweder den Millennium Falken oder das ansehnliche Raumschiff des Kopfgeldjägers Boba Fett zu steuern.

Star Wars Battlefront bietet was das Gameplay angeht gewohnte Kost. Neben kleinen Neuerungen, die das Spielgeschehen auflockern, erinnert Battlefront eher an ein Battlefield im Star Wars Design. Hier kann die Spielmechanik nicht so sehr an den Bildschirm fesseln und wird zu schnell langweilig. Daher erhält die Kategorie Gameplay eine Wertung von 7,8.

Präsentation

Star Wars Battlefront_4-17_E

In allen Punkten ungeschlagen ist die Präsentation von Star Wars Battlefront. Man, das Spiel sieht einfach so gut aus!

Ist man auf dem Schlachtfeld angelangt, passiert an allen Ecken etwas. Überall Explosionen, Raumschiffe, die über die Köpfe der Spieler hinwegfliegen und Blasterschüssen, denen man gekonnt ausweichen muss. Hier legt EA sehr viel Wert auf die grafische Präsentation, denn diese ist unglaublich detailgetreu.

Auch die Helden und Schurken aus dem Star Wars Universum sehen ihren realen Vorbildern zum Verwechseln ähnlich. Die Bewegungsabläufe sind gut in Szene gesetzt und die Spezialattacken der einzelnen Protagonisten geizen nicht mit beeindruckenden Effekten.

Auch interessant:
Nintendo Switch Spezialausgabe zu Pokémon geplant

Gerade das Effektfeuerwerk weiß auf dem Bildschirm zu begeistern. Wenn Blasterschüsse an einem vorbeifliegen oder Bomben explodieren, fühlt man geradezu die Erschütterung und fühlt sich in das Kampfgeschehen hineinversetzt.

Grafisch gibt es bei Star Wars Battlefront nichts zu meckern. Hier spielt der Publisher EA mit seinen Muskeln und zeigt was er kann. Es macht Spaß die unterschiedlichen Karten zu entdecken und man merkt, dass hier mit viel Liebe zum Detail gearbeitet wurde. Wenn man die statische Gesichtsanimation der Helden weglässt, wäre die Präsentation perfekt. Deswegen erhält dieser Bereich in unserem Test eine Wertung von 9,7.

Sound

Star Wars Battlefront_4-17_A

Der Sound reiht sich in der gleichen Klasse wie die Präsentation des Spieles ein und ist einfach perfekt. Wenn der bekannte Soundtrack von Star Wars in den Lautsprechern ertönt und man die originalen Synchronsprecher von damals in seinem Headset hört, bekommt man als Spieler eine Gänsehaut.

Aber auch die Geräuschkulisse auf den Schlachtfeldern wirkt sehr stimmig und kann in allen Bereichen überzeugen. Überall auf dem Schlachtfeld hört man Explosionen, Schreie, Blaster und Raumschiffe. Hier bringt einem EA das Kinoerlebnis ins Wohnzimmer und oft erwischt man sich dabei, wie man einfach nur die Soundkulisse genießt und sich das Spektakel von einem erhöhten Punkt auf der Karte anschaut.

Soundtechnisch eine Wucht und zieht dadurch den Spieler noch mehr in das Star Wars Universum. Die Kategorie Sound erhält daher eine Wertung von 10,0.

Umfang

Star Wars Battlefront_4-17_D

Der Umfang ist für so eine Franchise eher knapp bemessen und die Entwickler haben sich eher auf den Multiplayer konzentriert.

Hier hat man aber als Spieler auch einige Modi zur Auswahl, die für etwas Abwechslung sorgen sollen. Für Anfänger bietet EA einen Trainingsmodus mit 5 Missionen. Hat man sich hier ausgetobt und spielt lieber offline, kann man sich entweder in eine 1v1 Schlacht stürzen oder versucht Gegnerwellen im Modus Überleben zu meistern.

Im Onlinemodus werden 9 unterschiedliche Modi geboten. Hier hat man Standards wie Team-Deathmatch, Capture the Flag oder Eroberung. Natürlich hat man aber auch die Wahl neue Modi auszuprobieren wie beispielsweise Jägerstaffel, wo ihr Luftkämpfe bestreiten müsst.

Auch die Helden und Schurken haben ihre eigenen Modi erhalten und so könnt ihr in Helden vs. Schurken gegeneinander antreten oder in Heldenjagd versuchen mit eurem Lieblingshelden so viele Punkte wie möglich zu erspielen, um am Ende als Sieger dazustehen.

Der Umfang im Allgemeinen ist eher etwas ernüchternd und bietet abgesehen von dem kleinen Offline-Part eher etwas für Multiplayer Fans. Auch auf eine Story müssen Star Wars Fans verzichten. Hier wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen und man hätte dem Spieler mehr fürs Geld bieten können. Daher erhält der Umfang nur eine Wertung von 7,3.

Fazit

Grafik und Sound können in allen Bereichen überzeugen und bieten dem Spieler ein fantastisches Star Wars Erlebnis. Hätten die Entwickler noch mehr Wert auf Abwechslung und Storytelling gelegt, könnte EA das perfekte Star Wars Spiel vorweisen. So bleibt es aber nur bei einem durchschnittlichen Shooter im Star Wars Design, der nur wirkliche Fans länger an den Bildschirm fesseln wird.

 

 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Gameplay
7.8
Präsentation
9.7
Sound
10
Umfang
7.3
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.