Rime Screenshot 03
RIME © 2017 TEQUILA WORKS. ALL RIGHTS RESERVED.

Heute begeben wir uns mit dem Spiel RiME auf eine wundervolle Reise. Vielen Dank an Greybox für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars.

Erhältlich ist RiME bereits seit dem 26. Mai 2017. Dennoch konnten wir es uns nicht nehmen lassen, das grafisch besonders gestaltete Spiel unter die Lupe zu nehmen.

Gameplay

Rime Screenshot 04
RIME © 2017 TEQUILA WORKS. ALL RIGHTS RESERVED.

In RiME strandet ihr auf einer einsamen Insel. Abgesehen von rumlaufen, schreien und Rätsel lösen könnt ihr viel mehr aber nicht. So müsst ihr verschiedene Statuen „zum Leben erwecken“, indem ihr in ihrer Nähe ruft. Ansonsten heißt es springen, entdecken und Rätsel lösen, um weiter zu kommen und das Geheimnis der Insel herauszufinden.

Durch insgesamt 4 Gebiete müsst ihr euch durchkämpfen. Mit klettern, Statuen finden, Rätsel lösen oder etwas schwimmen und tauchen. Die Möglichkeiten, die dem Spieler bleiben sind leider etwas begrenzt. Vor allem da die Maps zwar etwas groß sind, aber leider nicht ganz frei begehbar.

Da das Gameplay leider nicht ganz so umfassend ist und man ziemlich eingeschränkt ist, vergeben wir 8,0 Punkte.

Präsentation

RiME bietet vor allem schöne Landschaften, einen einzigartigen Grafikstil und realistische Umgebung. Leider kann man diesen jedoch aufgrund von fehlenden Zooms und nur begrenzt begehbarer Umgebung nicht vollständig genießen.

Dennoch wird viel mit dunkel und hell gespielt, Schatten passen und alles ist recht detailreich gestaltet. Die ansprechende Gestaltung lässt einen komplett in das Spiel eintauchen.

RiME bekommt für die Präsentation eine Wertung von 10,0 Punkten.

Sound

Rime Screenshot 07
RIME © 2017 TEQUILA WORKS. ALL RIGHTS RESERVED.

Die Soundeffekte waren passend zur Umgebung gehalten, was das Spielerlebnis gefördert hat, sie waren also passend vertont. Wie beispielsweise das Schreien des Jungen, wenn etwas bewegt wurde, er schwimmt oder Ähnliches.

Auch interessant:  Review zu Mario Tennis Aces | Nintendo Switch

Auch was die Hintergrundmusik betraf, so war RiME bestens ausgestattet. Auch diese passte zur Umgebung und dem Spiel und unterstütze das Spielgeschehen aus dem Hintergrund.

Der Sound hat verdient die Wertung von 10,0 Punkten.

Umfang

Rime Screenshot 06
RIME © 2017 TEQUILA WORKS. ALL RIGHTS RESERVED.

RiME bietet Spielspaß für 6-10 Stunden, je nachdem wie schnell man spielt. Mit insgesamt 4 „Kapiteln“ ist das Spiel leider eher mager ausgelegt.

Für den Preis mit knapp 40€ würde man beim Umfang leider etwas mehr erwarten und nicht von einem knappen Preis von 8-9€ pro Stunde ausgehen.

Der doch recht magere Umfang erhält von uns eine Wertung von 6,0 Punkten.

Fazit

Rime Screenshot 01
RIME © 2017 TEQUILA WORKS. ALL RIGHTS RESERVED.

Was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft landet RiME in der normalen Preisspanne mit 40-50€. Jedoch bietet RiME, zumindest was den Gegenwert betrifft, keine gewohnten 10-20 Stunden Spielzeit oder mehr, sondern lediglich 6-8 Stunden. Sofern man nicht rumtrödelt und in erster Linie an der Hauptgeschichte interessiert ist.

Damit ist der Preis fast etwas teuer angesetzt. Wer jedoch auf grafisch-technisch Schönes aus ist, der wird ein ruckelfreies und einzigartiges Puzzle-Spiel genießen können.

Hier könnt ihr euch RiME beispielsweise zulegen:

Werbung
Überblick der Kriterien
Gameplay
8
Präsentation
10
Sound
10
Umfang
6
Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.