Review zu Record of Grancrest War – Band 1

Informier dich!

Review: Twittering Birds Never Fly, Band 2

Yashiros selbstzerstörerisches Verhalten wird ihm in Twittering Birds Never Fly Band 2 zum Verhängnis. Selbst sein ambitionierter Leibwächter Doumeki kann ihm da nicht mehr...

Review: Twittering Birds Never Fly, Band 1

Yashiro ist gut aussehend, bekennender Masochist und ein Boss bei einer Yakuza-Gruppierung. Mit Chikara erhält er einen neuen Leibwächter, der völlig teilnahmslos auf seine...

Review: Cutie and the Beast, Band 1

Was passiert, wenn sich ein bildhübsches Mädchen in einen Wrestler verliebt? Genau, eine ungewöhnliche Shojo-Romanze! Erfahrt mehr zum kuriosen Pärchen in unserer Review zu...

Review zu Unlucky Young Men, Band 2

Der geniale Zweiteiler von Kamui Fujiwara und Eiji Otsuka findet seinen fulminanten Abschluss. Diese Erwartungen erweckte der erste Band an das nun bevorstehende Finale der Reihe....

Review zu Blue Period, Band 01

Eine Sprache ohne Worte. Was genau könnte man sich darunter vorstellen? Der vorliegende Manga Blue Period klärt darüber auf und führt überzeugende Argumente in...

Record of Grancrest War ist ein Manga aus dem ersten Programm des neuen Mangaverlages altraverse. Wir möchten uns herzlich bei altraverse bedanken, welche das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Handlung

Die Handlung setzt auf dem fiktiven Kontinent ein, welcher von Chaos beherrscht wird – einer mythischen Kraft, welche Verderben über die Bevölkerung und die Nationen bringt. Auf diesem Kontinent hat sich im Laufe der Geschichte ein Herrschaftssystem der Adligen etabliert. Sogenannte Lords, welche sich teils verschiedenen Fraktionen zugeordnet haben, ringen um die territoriale Herrschaft der einzelnen Gebiete.

Hierfür setzten diese die Kraft des sogenannten Crest ein, eine Art heiliges Siegel. Die Bildung des Grancrest, durch Vereinigung aller geteilten Crests, soll Frieden schaffen, jedoch wird dieser nicht von jedem Machthaber angestrebt und unterstützt. Die beiden Protagonisten, der reisende Lord Theo und die junge Magierin Siluca Meletesschließen einen Paket, um den Kontinent zu retten und das Chaos zu vertreiben.

Für diese unglaublich facettenreiche und fantastische Geschichte mit unglaublich vielen Genreeinflüssen erhält der Manga eine Wertung von 9,0 Punkten.

Zwar ist dieses Facettenreichtum der Handlung ein sehr großer Vorteil für alle Leser, welche komplexe Geschichten schätzen, jedoch ebenso eine große Hürde für Gelegenheitsleser oder all jene Leser, welche leichte Lektüre zur Unterhaltung bevorzugen.

Zeichenstil

Packend, so lässt es sich wohl am ehesten zusammenfassen. Der Zeichenstil ist an vielen Stellen sehr fein, geradezu filigran. Weiterhin arbeitet der Zeichner, Makoto Yotsuba, mit großen Zeichnungen, welche die Atmosphäre stets passend unterstützen.

In der Manga-Adaption der Novel wurde zudem nicht auf Hintergründe verzichtet. Im Gegenteil, die Hintergründe sind fein und sehr detailreich ausgearbeitet und überzeugen durch ihre Qualität. Teilweise sind hierbei ganze Landschaftsporträts zu bestaunen. Fantastisch umgesetzt seitens des Illustrators.

Zudem arbeitet der Zeichner mit vielen Abstufungen der Grautöne und einem Wechselspiel der Kontraste. Schwächend auf die Wertung liegt der Zeichenstil in seiner Transparenz.

Zwar sind Details häufig sehr gut ausgearbeitet, jedoch werden einige Szenen zu dunkel und zu unübersichtlich dargestellt und können somit gegebenenfalls eine größere Herausforderung in Bezug auf das Verständnis darstellen.

Der Zeichenstil erhält eine gute Wertung von 8,0 Punkten.

Perspektive

Die Perspektive ist überwiegend sehr gut umgesetzt. Der Fokus liegt hierbei auf Siluca als Protagonistin, wobei auch Theo und die Nebencharaktere direkt behandelt werden. Die Geschichte lebt von den vielen Charakteren und der daraus resultierenden Figurenkonstellation.

Für die transparente, gut nachvollziehbare Perspektive bekommt der Manga eine Wertung von 9,5 Punkten.

Fazit

In diesem Manga wird dem Leser eine unglaublich komplexe Geschichte präsentiert, in welcher man zunächst Anschluss finden muss, um sie vollständig genießen zu können. Wenn ihr euch darauf einlasst, dann erwartet euch im Gegenzug eine spannende, weit ausgearbeitete Geschichte.

Ein mehrmaliges Lesen kann sich daher als hilfreich erweisen, da hierbei die wirklich gute Geschichte weiter vertieft werden kann. Neue Details erschließen sich teilweise auch erst bei einem wiederholten Lesen.

Einen weiteren Einblick könnt ihr in der deutschen Leseprobe erhalten, welche legal und kostenlos auf der Verlagsseite eingesehen werden kann.

Kaufen könnt ihr euch den Manga hier:

[amazon_link asins=’396358016X,3963580178′ template=’ProductCarousel‘ store=’japaniac-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’43e80559-59d7-11e8-8d33-fde138c2083e‘]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Erfolgreichste Manga-Serien 2017 in Japan

Die erfolgreichsten Manga-Serien in Japan 2017 wurden von Oricon gekürt. An der Spitze steht ungeschlagen One Piece, gefolgt von Attack on Titan und Kingdom.  Die geschätzten...

Neue Anime-Ankündigungen von KAZÉ

KAZÉ hat wieder viele neue Anime im Gepäck! Hier findet ihr eine Übersicht über die neuen Lizenzen. Kurzum, KAZÉ hat sich die Lizenzen an folgenden...

Neues Smartphone-Spiel aus dem Dragon Ball-Universum angekündigt

Das Dragon Ball-Universum hat gegenüber den vielen Manga- & Anime-Adaptionen auch viele Spieleableger spendiert bekommen. Nun ist auch ein neues Smartphone-Spiel in der Mache. In...

Seid bereit für den Pokémon-Marathon!

Vom 27. August bis zum 28. Oktober wird auf dem Kanal TwitchPresents ein zweimonatiger Pokémon-Marathon ausgestrahlt! Dies wurde kürzlich auf Twitch und der Pokémon-Website...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend