Der deutsche Publisher KSM Anime war so freundlich, uns eine Presseversion der Volume 1 von der zweiten Staffel der Serie „Noragami“ zukommen zu lassen. Für uns sprechen recht wenige Gründe gegen einen Kauf des beliebten Anime, aber seht selbst in der folgenden Rezension.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Inhalt

Noragami Blu-ray
©Bones/KSM Anime

Bei der Presseversion waren leider weder Booklets, Episoden-Guide oder andere zusätzliche Beilagen vorhanden. Dafür beinhaltete sie eine Menge Extras wie Trailer zu diversen anderen Anime, den TV-Spot, eine Bildergalerie, das Opening „The Oral Cigarettes – Hey Kids!!“, das Ending „Tia – Nirvana“ und dieses auch als Saishuuwa-Version. Das Menü ist passend im Stil von Noragami gehalten. Der Inhalt der Kaufversion kann jedoch ohnehin von der Presseversion abweichen. Das Preis-Leistungsverhältnis von sechs Episoden für vorerst 47,99€ für die Blu-ray bzw. 42,99€ für die DVD-Version ist als annehmbar zu betrachten. Der Inhalt bekommt daher eine Wertung von 8,7.

 

Daten

Veröffentlichungsdatum: 20.02.2017
Medium: DVD/BD
Folgen: 01-06
Länge: 139 Minuten (DVD), 145 Minuten (Blu-ray)
Bonus: Opening- und Ending Songs, TV Spot, Trailer, Bildergalerie
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (DVD), 1920x1080p (Blu-ray)
Ton:
Deutsch: Dolby Digital 5.1 (DVD) / DTS-HD MA 5.1 (BD)
Japanisch: Dolby Digital 2.0 (DVD) / DTS-HD MA 2.0 (BD)
FSK: 12

Handlung

Yato und Yukine
©Bones/KSM Anime

Die große Kriegsgöttin, Bishamon, wird von ihrer Vergangenheit eingeholt. Egal wie sehr sie sich bemüht, die Vergangenheit nicht erneut aufleben zu lassen, das Ergebnis bleibt das gleiche. Sie muss sich aufgrund ihres Hasses Yato gegenüber diesem und seinem Gefährten Yukine erneut stellen und ein erbitterter Kampf zwischen den zwei Göttern bricht aus. Wird Hiyori sie aufhalten können und es schaffen, die Zukunft zu verändern?

Qualität

Die Farben sind außerordentlich kräftig. Die Qualität des Anime ist gut, man kann die Serie in vollen Zügen genießen. Egal ob am Fernseher oder am FullHD-Monitor, ihr werdet überall ein 1A-Erlebnis haben. Selbst wunderschöne Szenarien kommen klar und ohne Grafikverluste zur Geltung. Deshalb erhält diese Kategorie eine Wertung von 10,0.

Hiyori über den Dächern
©Bones/KSM Anime

Synchronisation (Dub)

Die Synchronisation hat uns persönlich stark überrascht, gerade wenn man japanische Stimmen und japanische Synchronisation gewohnt ist. Anfangs war nur die Stimme von Bishamon stark gewöhnungsbedürftig, alle anderen fanden wir jedoch für die Charaktere durchaus passend. Nach einigen Episoden hatte man sich jedoch auch an die Stimme von Bishamon gewöhnt und konnte den Anime in vollen Zügen weiter genießen. Die Synchronisation war sehr stimmig und abgesehen von der einen genannten Ausnahme auch von Beginn an gut gewählt. Ab und zu kam einem das Timing etwas falsch vor, wenn man parallel die Subs eingeschaltet hatte, aber auch dies blendet man nach einer Weile aus. Im Großen und Ganzen liegt hier ein gelungener Dub vor. Diese Kategorie bekommt daher von uns eine Wertung von 9,6.

Untertitel (Sub)

Zu dem Sub lässt sich sagen, dass er bei der Presseversion an manchen Stellen entweder gar nicht vorhanden war oder zumindest das Timing, wie bereits angedeutet, fragwürdig erschien. Die Fehlerquote der Dialoge war jedoch kaum vorhanden oder spürbar gering. Alles in allem war der komplette Sub stimmig und sehr schlicht gehalten. Wir hoffen nur, dass die noch fehlenden Sub-Stellen bei der Kaufversion enthalten sind. Als Wertung wären das also 8,5.

Unterhaltungsfaktor

Aiha
©Bones/KSM Anime

Wer die erste Staffel von Noragami bereits gesehen haben sollte, kennt sowieso die oft witzigen Dialoge zwischen Hiyori, Yukine und Yato. Diese können sich in Staffel 2 ebenfalls wieder sehen lassen. Auch spannende Szenen dürfen natürlich nicht fehlen und die sind bei Yato mit Yukine und Bishamon definitiv gegeben. Man fiebert mit und kann sich auch richtig in die emotionale Lage der Charaktere einfühlen.

Fazit

Staffel 2 ist genauso gelungen wie die erste Staffel. Für Besitzer der ersten Staffel oder Anime-Fans, die eine neue Serie suchen, die sie begeistert, ist ein Kauf definitiv lohnenswert. Man sollte jedoch die erste Staffel gesehen haben, damit keine ungeklärten Fragen im Kopf herumspuken.

Du kannst den Anime hier vorbestellen:

Überblick der Kriterien
Inhalt
8.7
Qualität
10.0
Synchronisation (Dub)
9.6
Untertitel (Sub)
8.5
Ich sorge auf Japaniac hauptsächlich dafür, dass die Newsletter und die Gewinnspiele laufen. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Mit Japaniac kann ich alle Hobbies miteinander kombinieren. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.