Es ist wieder da! Größer, hochwertiger und in westlicher Leserichtung: Monster erhält eine Neuauflage als Perfect Edition und damit erneut die Chance, Leser in Deutschland zu gewinnen. Unsere Redaktion durfte ebenfalls reinlesen.

Wir möchten uns vorangestellt bei Carlsen Manga für die Bereitstellung eines Review-Exemplars bedanken.

Als Doppelband mit diversen Farbseiten, einem hochwertigen Druck und einer qualitativen Bindung sowie einem daraus resultierenden Gewicht von stolzen 856 Gramm, darf sich das vorliegende Exemplar wahrlich Perfect Edition nennen.

Handlung

Der Japaner Kenzo Tenma mag zwar noch sehr jung sein, gilt jedoch in Fachkreisen bereits als angesehener Chirurg und Mediziner. Auch seine Patienten in der Düsseldorfer Klinik sind zufrieden. Doch auch der Klinikleiter erkennt dessen Potential und benutzt Tenma und dessen Fähigkeiten regelmäßig, um das positive Image der Klinik aufzuwerten.

Jedoch fühlt sich der schüchterne Arzt nicht dem Ruhm, sondern den Patienten verpflichtet. Mediziner zu sein ist nicht sein Beruf, sondern seine Berufung. Das kapitalistische Gedankengut seiner Kollegen erscheint ihm Fehl am Platz.

Allmählich bahnen sich Differenzen an. Als er entscheidet das Leben eines schwer verletzten Jungen über das des Bürgermeisters zu stellen, soll sein Leben schon bald aus den Fugen geraten. Denn was er noch nicht ahnt: Er rettete ein Monster.

Chapeau Urusawa-sensei, entfuhr es unserem Rezensenten nach Beendigung des ersten Doppelbandes einer Serie, von welcher er bislang zwar nur das Beste gehört, aber nie das Beste erwartet hätte. Somit vergeben wir 10,0 Punkte – denn alles andere wäre eine Beleidigung für ein derart geniales Werk.

Zeichenstil

Nicht nur die Handlung erscheint wahrlich meisterlich, sondern auch die feinen Zeichnungen Urusawas bestätigen diesen Eindruck zusätzlich. Monster spielt und entstand im letzen Jahrhundert und spiegelt dies in den Illustrationen wieder, welche insbesondere Retro-Liebhaber direkt ins Herz schließen werden.

Die Figuren sind in ihrem Ausdruck sehr direkt und teils geradezu überspitzt abgebildet. Dies erinnert stellenweise an Karikaturen, gliedert sich aber passend in die Gesamtatmosphäre ein und mag auch nur bedingt auffallen.

Uns deutsche Leser erwartet zudem ein besonderes Heimatgefühl. Neben der zahlreichen Anspielungen auf die deutsche Kultur, bleibt auch das ein oder andere Bild der Heimat nicht aus. Das Heidelberger Schloss ziert beispielsweise die Titelseite des zwölften Kapitels, komplett per Hand gezeichnet. Auch der ein oder andere deutsche Wagen ist zu entdecken.

Auch interessant:
Review zu Der Hexer und ich

Den Zeichenstil bepunkten wir somit mit 10,0 Punkten.

Perspektive

Monster Pe 1
MONSTER KANZENBAN 1 © 2008 Naoki URASAWA / Studio Nuts Story coproduced with Takashi NAGASAKI by SHOGAKUKAN© Carlsen Verlag GmbH • Hamburg 2019

Wir lobten das Werk bereits in den vorherigen Kategorien und möchten diesen Trend nicht abbrechen. Monster versteht sich als Thriller und setzt dieses Gefühl perfekt um. Keine Seite vergeht ohne Spannung und eine geradezu Gier nach der Auflösung.

Nachdem eine Mordserie in Düsseldorf ihren Anfang nimmt und Tenma in das Visier der BKA-Ermittelungen gerät, beginnt er eigene Nachforschungen anzustellen und gerät dabei schon bald in einen Strudel zahlreicher Mysterien, deren Lösung es bedarf.

Der erste Band der Perfect Edition deutet eine Verschwörung ungeahnten Ausmaßes an und erweckt das Bedürfnis nach einer baldigen Fortsetzung. Definitiv sind weitere 10,0 Punkte angemessen.

Fazit

Der packende Thriller zeigt sich bereits im Auftakt von seiner besten Seite und regt stetig zum Weiterlesen an. Das Deutschland-Setting aus der Sicht eines japanischen Gelehrten, mysteriöse Mordfälle und Doktor Tenmas eigene Rolle in der Gesichte spielen exzellent zusammen und bedarf absolut keiner Verbesserung.

Nicht nur Manga-Fans sollten an dem Werk des Ausnahme-Künstlers aus Japan gefallen finden. Eine ganz besondere, noch nicht zu charakterisierende Art des Thrillers zeichnet sich bereits zu Beginn der Handlung ab. Trotz des Alters noch immer herausstechend und unvergleichlich zu anderen Werken. Ein absolut verdienter Re-Release!

Trotz einem Preis von 20 Euro pro (Doppel-)Band, sollte keine Sekunde gezögert werden. Monster ist ein absoluter Klassiker und führt nicht umsonst diverse Top-Listen an. Das Meisterwerk von Naoki Urasawa erhält von Carlsen eine angemessene Neuauflage zu einem mehr als vernünftigen Preis.

Hier findest du die Perfect Edition von Monster beispielsweise zum (Vor)bestellen: 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
10
Zeichenstil
10
Perspektive
10
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.