Universum Anime hat uns freundlicherweise den neuen Film Madoka Magica als DVD zukommen lassen. Der Film folgt dem ebenfalls in Deutschland veröffentlichten Serientitel Puella Magi Madoka Magica.

Bevor wir mit dem Review beginnen, noch ein paar kurze Infos zum Aufbau des Reviews: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Inhalt

Der Inhalt ist bei uns nicht wirklich messbar, da wir nur die Disk für die Rezension erhalten haben. Jedoch ist bei einem Preis von 29,99€ für die Blu-ray schon etwas zu erwarten. Laut Amazon können Kunden noch ein Booklet erwarten. Das reicht jedoch nicht, um diesen Preis zu rechtfertigen, weshalb hier eine Wertung von 7,1 in Ordnung ist.

91hb0cOwj-L._SL1500_

Daten
Veröffentlichungsdatum: 8. Januar 2016
Medium: DVD/BD
Film: 1x
Länge: 112 Minuten
Bonus: Trailer
Sprache: Japanisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (DVD) / 1920 x 1080 p (BD)
FSK: 12

Handlung

Die Magical Girls haben durch die Änderung in den Gesetzmäßigkeiten der Welt all ihre früheren Erinnerungen verloren und kämpfen in Mitakihara gegen Kreaturen, die aus negativen Gefühlen der Menschen geboren werden. Doch als sich Homura nach und nach ihrer fehlenden Erinnerungen bewusst wird stellt sie Nachforschungen an und findet heraus, dass sie, Madoka und die anderen Madical Girls in der alternativen Welt einer Hexe gefangen sind. Eine Hexe, die Homura nur allzu gut kennt! Bald schon kämpft sie sich alleine durch eine Welt, die Madoka zum Wohle der Menschheit hinter sich gelassen hat und in einem atemberaubenden Showdown wird das Schicksal der Magical Girls neu besiegelt. Nun wird sich zeigen, ob am Ende Hoffnung oder Verzweiflung siegt, Selbstlosigkeit oder Hass …

Dieses surreale Abenteuer lässt sich jedoch nur schwierig in diesem Handlungsstrang erklären. Selbst in den letzten Minuten des Films war mein einziger Gedanke „WTF?!“, denn die Handlung springt und ständig kommen neue Elemente hinzu. Hier ist definitiv das Vorwissen aus der Animeserie notwendig, um wirklich zu begreifen, was los ist.

Qualität

Die Qualität des Anime ist in Ordnung. Zwar ist der Film von 2013 bereits neuer, jedoch wirken die Zeichnungen und Effekte etwas verwaschen und unsauber. Schwierig ist dies zu bewerten, da Teile des Films aus realen Objekten bestehen, die einfach eingefügt wurden. Dennoch ist bei einer Blu-ray mit so unscharfen Zeichnungen eine Wertung von 7,6 realistisch.

71rVw6-yQRL._SL1500_

Synchronisation (Dub)

Der Dub bei Madoka Magica ist für deutsche Verhältnisse gut geworden. Er ist nicht perfekt oder so, aber immerhin in Ordnung. Manchmal passen die Sprecher nicht 100% zum Stil, aber da so wenige Figuren im Film sprechen, gibt es nur wenig Fehlerpotenzial.

71WdQwccy8L._SL1500_

Die Wortwahl ist auch gut gelungen, sodass man sich nicht mittendrin an seltsamen Formulierungen aufhängt. Das ist auch gut, da man schon genug damit zu tun hat, die Story zu begreifen, die immer absurder wirkt. Deshalb erhält der Dub eine Wertung von 8,8.

Untertitel (Sub)

Der Untertitel sollte mit einer amtlichen Gefahr vor Augenkrebs gekennzeichnet werden. Wer auch immer das verbrochen hat, weiß nicht, dass man im 21. Jahrhundert auch schöne Untertitel nutzen kann. Bei Madoka Magica sind die Untertitel mit pixeligen Rändern versehen und wirken deutlich verwaschen. Dabei zeigen andere Publisher, dass es auch anders geht. Zwar ist die Fehlerquote des Subs sehr gering und man kann auch alles gut lesen, aber die hässlichen Untertitel zerstören das Anime-Erlebnis deutlich. Deshalb erhält der Sub eine Wertung von 8,2.

Unterhaltung

Der Anime ist nicht typisch lustig, typisch traurig oder gehört sonst in ein typisches Genre. Vielmehr unterhält er durch seine Kreativität, bei der man immer wieder erschaunt weiterschaut. Die Farbvielfalt, die realen Elemente in 2D und auch die Plottwists sorgen für ausreichend Unterhaltung. Jedoch fühlt sich der Film wie nichts Halbes und nichts Ganzes an.

Fazit

Madoka Magica Der Film: Rebellion ist auf jeden Fall interessant. Die Machart ist einzigartig und man fragt sich, wie viel Kreativität die Person gepachtet hat, die das alles erfand. Dennoch würde ich empfehlen, vorher die Anime-Serie zu schauen, da man sonst als Zuschauer ständig im Geiste „WTF“ grölt. Bei 30€ für einen einzigen Film kann ich keine klare Kaufempfehlung aussprechen und würde es nur wirklichen Madoka-Fans ans Herz legen.

Werbung
Überblick der Kriterien
Inhalt
7.1
Qualität
7.6
Synchronisation (Sub)
8.8
Untertitel (Dub)
8.2
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.