Unseren neusten Testkandidaten stellte uns freundlicherweise der Publisher EA zur Verfügung.

Auch bei den Games könnt ihr euch auf wahrheitsgemäße Tests von uns verlassen. Wir reden nichts schön, sagen euch unsere ehrliche Meinung und lassen uns auch nicht bei großen Games durch den Namen einschüchtern.

Neben zahlreichen Rubriken, die bei einem Spieletest wichtig sind, gibt es auch hier Rubriken, die wir nicht bewerten können. Der Punkt Inhalt wird bei uns immer neutral betrachtet und ist daher von der Wertung ausgeschlossen. Auch das Fazit am Ende enthält keine Bewertung und hier handelt sich immer um eine Momentaufnahme einer einzelnen Person. Bedeutet, dass persönliche Geschmäcker immer unterschiedlich sind und ihr vielleicht manchmal mit uns nicht einer Meinung sein werdet, was die Reviews angeht.

Die vier übrigen Kategorien (Charaktere, Gameplay, Grafik/Sound & Schwierigkeitsgrad/Spielzeit) erhalten je eine Punktzahl zwischen 1-10. Und nun starten wir mit unsere Review zu Madden NFL 16 für die PS4.

Inhalt

madden5

Alle Jahre wieder erscheint auch ein neues Madden NFL vom Publisher EA. Genauso wie Fifa versucht auch Madden NFL seine Fans jedes Jahr aufs Neue zu begeistern. Schafft es der Titel auch dieses Jahr wieder mit zahlreichen Neuerungen zu punkten und einen erneuten Kauf dadurch zu rechtfertigen? Ihr erfahrt es hier bei uns im Test.

Wie bereits von Titeln von EA gewohnt, wartet auch Madden NFL 16 mit zahlreichen Spielmodi auf. Allen voran der bekannte Ultimate Team-Modus. Hier hat der Spieler die Möglichkeit durch zahlreiche Matches Coins zu verdienen und diese in Booster zu stecken. Durch den Kauf der unterschiedlichen Booster kann man sein Team verbessern und erhält mit etwas Glück die stärksten Spieler, die die Liga zu bieten hat.

Hat man kein Glück beim Ziehen der Booster, hat man immer noch die Möglichkeit sein Traumteam mit Hilfe eines Auktionshauses zusammenzustellen. Natürlich muss dafür der Beutel mit zahlreichen Coins gefüllt sein. Achtung: Suchtpotenzial!

Im Modus „Connected Franchise“ ist es das Ziel den Super Bowl zu erreichen und diesen dann auch zu gewinnen. Um diesen Weg zu meistern, kann man entweder einen einzelnen Football-Star wählen, eine ganze Mannschaft oder aber nur den Trainer. „Connected Franchise“ kommt wohl einem Karriere-Modus am nächsten. Wer also schon immer mal selber wissen wollte, wie es ist den Super Bowl zu gewinnen, der ist in diesem Modus am besten aufgehoben.

In diesem Jahr gesellt sich auch ein neuer Modus zu den Altbekannten. Dieser nennt sich „Draft Champions“-Modus und hier hat der Spieler die Möglichkeit mit zahlreichen Fantasy Teams gegeneinander anzutreten. Der Modus beginnt damit den passenden Coach auszuwählen. Danach bekommt man ein Team mit durchschnittlichen Spielern gestellt und dann erfolgen die namensgebenden Drafts.

Diese sind in 15 Runden aufgeteilt und in jeder hat man die Qual der Wahl für welchen Spieler man sich entscheidet. So stellt man in kürzester Zeit sein Fantasy Team auf die Beine und muss mit diesem eine Meisterschaft bestehen.

Charaktere

madden2

Natürlich bietet EA durch die vorhandenen Lizenzen das beste Spielerlebnis für alle echten Fans. Alle bekannten und weniger bekannten Stars sind in Madden NFL 16 vertreten. Durch den Ultimate Team-Modus hat der Spieler dann auch die Möglichkeit sich sein eigenes Traumteam aus den Besten der Besten zu erstellen.

Die große Datenbank und die Möglichkeit sich nach Belieben ein Team zusammenzustellen macht Madden NFL 16 einzigartig. Hier muss der Spieler keine Abstriche in Kauf nehmen und kann auch mit seinen Lieblingsteams versuchen den Super Bowl zu gewinnen. Alle Teams sind mit den aktuellen Kadern vertreten und ergeben sich Änderungen, können diese durch eine Aktualisierung jederzeit auch im Spiel umgesetzt werden. Durch diese unglaubliche Vielfalt und die Möglichkeit der freien Entfaltung erhält Madden NFL 16 in der Kategorie Charaktere eine Wertung von 10,0.

Gameplay

madden3

Gerade das Regelwerk schreckt viele Neulinge ab sich mit Football auseinanderzusetzen. Schaut man sich beispielsweise ein Spiel im Fernsehen an, versteht man leider kaum etwas von der Strategie oder den Regeln. Dieses Problem ist auch EA bekannt und so haben die Entwickler ein wirklich umfangreiches Tutorial in das Spiel integriert.

Am Anfang wählt man aus, inwieweit man sich mit dem Regelwerk auskennt und ob man bereits einmal Madden NFL gespielt hat. Hat man sich entschieden erfolgt nach der Auswahl seines Lieblingsteams das Tutorial, in dem man alles üben kann, was man für ein Match benötigt. Angefangen von den Grundlagen bis zu den neuen Steuerungsmöglichkeiten. Gut gemacht, EA!

Auch interessant:
Erster Trailer zu Love Live! School Idol Festival ALL STARS veröffentlicht!

Im Grunde hat sich am Spielgeschehen und am Gameplay im Vergleich zum letzten Jahr nicht viel getan. Aber warum sollte man was Gutes durch unnötige Änderungen verschlechtern. Um einen erneuten Kauf teilweise rechtfertigen zu können, hat EA ein paar kleine aber wichtige Veränderungen im Passspiel eingefügt.

Schlüpft man in die Rolle des Quarterbacks wirken Passspiele in Madden NFl 16 dynamischer und flüssiger als noch im Vorgänger. Je nachdem für welche Anspielstation man sich entscheidet können die Pässe durch Drücken der Schultertasten beeinflusst werden. So sind Lobs oder auch tiefe Pässe jederzeit möglich und gehören somit schnell zur Tagesordnung.

Auch das Fangen der Pässe wurde im neuesten Ableger verbessert. Man hat als Spieler nun die Möglichkeit zu wählen, wie man das fliegende Ei annimmt. Entweder man versucht nach dem Fangen auf den Beinen zu bleiben umso noch einige Yards gut zu machen oder man geht aggressiver vor und versucht mit aller Kraft den Ball an sich zu reißen und verliert somit öfter das Gleichgewicht!

Durch die kleinen aber feinen Änderungen am Gameplay wirkt Madden NFL 16 noch intuitiver und dynamischer als im letzten Jahr. Man hat das Gefühl durch die neuen Passmöglichkeiten noch aktiver am Spielgeschehen teilzunehmen und somit wirkt das Spiel noch realistischer. Daher erhält das Gameplay eine Wertung von 9,2.

Grafik & Sound

madden4

Bisher konnten die Madden NFL Spiele immer durch eine tolle grafische Atmosphäre punkten. Auch in dem neuesten Ableger aus dem Hause EA ist dies nicht anders.

Alleine das Gefühl in einem überfüllten Stadion zu stehen und tausende Menschen fiebern jedem gewonnenen Yard entgegen, ist ein Feeling, welches man erlebt haben muss. Die grafische Darstellung der Spielermodelle sucht seinesgleichen und manchmal erwischt man sich, dass man nicht mehr weiß ob man gerade ein Match im Fernsehen verfolgt oder ob man wirklich noch selbst spielt.

Der Dreck auf den Klamotten, der Schweiß in den Gesichtern der Athleten und die Gesichtsanimationen sind unglaublich realistisch dargestellt. Hier kommt die Präsentation schon sehr nahe an das Original aus dem Fernsehen ran.

Auch was die Soundkulisse angeht kann Madden NFL 16 in allen Bereichen überzeugen. Die amerikanischen Sprecher wirken authentisch und sind immer voll bei der Sache. Nicht selten kochen die Emotionen über und man wird von der emotionalen Welle der Kommentatoren mitgerissen. Auch der Soundtrack ist gewohnt stimmig und liefert in den Menüs zahlreiche bekannte Songs.

Grafik und Sound vermischen sich zu einem großen Ganzen und vermitteln eine noch intensivere Spielerfahrung. Natürlich ist was die Grafik angeht noch immer Luft nach oben, aber trotzdem überzeugt die grafische Darstellung in allen Kategorien. Die Sprecher und der Soundtrack komplettieren das Gesamtbild. Die Kategorie Grafik & Sound erhält daher eine Wertung von 8,9.

Schwierigkeitsgrad & Spielzeit

madden1

Durch den auswählbaren Erfahrungslevel passt sich das Spiel an die Fähigkeiten des Spielers an und nimmt diesen in zahlreichen Tutorials an die Hand. Egal ob man nun blutiger Anfänger oder langjähriger Veteran ist, man fühlt sich schnell zuhause. Interessiert man sich für Football ist dies aktuell der beste Teil einzusteigen und sich die Regeln von EA erklären zu lassen.

Durch die Modi Ultimate Team und Draft Champions wird man als Fan sehr viele Stunden auf dem virtuellen Spielfeld verbringen, um seine Traummannschaft zu erstellen und diese gegen die Konkurrenz antreten zu lassen. Dadurch hat man immer einen Grund noch ein Match und noch ein Match zu spielen und Langeweile wird in Madden NFL 16 klein geschrieben.

Durch die tolle Hilfestellung und die zahlreichen Tutorials kann Madden NFL 16 auf voller Linie überzeugen und auch die unterschiedlichen Modi bieten Langzeitmotivation. Da es kaum nennenswerte Kritikpunkte gibt, erhält die Kategorie Schwierigkeitsgrad & Spielzeit eine Wertung von 9,7.

Fazit

Alles in allem bietet EA mit Madden NFL 16 wieder eine gelungene Simulation. Gerade die grafische Darstellung und die intensive Soundkulisse bieten ein fast perfektes Spielerlebnis. Natürlich kann man hier und da noch etwas an der Grafik schrauben, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Auch spielerisch bietet der Titel neue Möglichkeiten und macht das Spiel noch innovativer. Für Fans von Football eine klare Empfehlung und auch für die, die es werden wollen!

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Charaktere
10
Gameplay
9.2
Grafik & Sound
8.9
Schwierigkeitsgrad & Spielzeit
9.7
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Brian Orlando
Gast
Brian Orlando

Oh boy, Madden hab ich seit langer Zeit nicht mehr gespielt, damals noch auf der PS2 🙂 nach Lektüre des Reviews und der Saison die ja letztes Wochenende angefangen hat, kommt die Lust langsam schon wieder auf 🙂