Bereits zu Beginn des Jahres wurde bekannt gegeben, dass altraverse die Rechte an Guilt|Pleasures Manga In these words erworben hat. Wir durften ihn für euch lesen und bedanken uns herzlich bei altraverse für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Die ersten beiden Bände sind in der Neuauflage von altraverse seit dem 24. Mai offiziell erhältlich. Der dritte und bisher aktuellste Band erscheint noch diesen Monat, am 21. Juni.

Alle Bände sind hierbei im Großformat (14,8 cm x 21 cm) erhältlich. Den Bänden der Hauptreihe liegen zudem in der Erstauflage je drei farbige, effektvolle und limitierte Artprints bei. Der Manga wird unter dem Genre Boys Love veröffentlicht und wird ab 18 Jahren vom Verlag empfohlen.

Handlung

Die Handlung wird mit einem Prolog im Fließtext für den Leser eingeleitet. Bereits in diesem wird ein düsteres Szenario aufgezogen. Der Protagonist Katsuya Asano sitzt in einem Café und wird dort von einem elegant gekleideten Herren angesprochen. Diese Begegnung ist ihm bereits zu Beginn suspekt.

Die Beschreibung des weiteren Ablaufes wird von einem düsteren Szenenwechsel unterbrochen. Katsuya wacht ohne Erinnerungen an einem kalten, heruntergekommenen Ort auf einer nackten Matratze auf. Als er versucht zu entkommen, wird er verfolgt und bedroht.

Ein Wechsel in die Gegenwart setzt ein. In dieser wurde ein Serienmörder gefasst. Um diesem ein Geständnis zu entlocken, wird Katsuya in seiner Position als Psychologe hinzugezogen. Denn der verdächtige Serienmörder hat explizit nach ihm verlangt und im Gegenzug seine Kooperation mit den Behörden versichert.

Für eine schnelle Abschließung des Falls ist es nötig, dass Katsuya in unmittelbarer Nähe zu dem Kriminellen bleibt. Doch seit er den Auftrag angenommen hat, hat er mit immer wiederkehrenden Träumen zu kämpfen, welche die Grenzen zwischen Realität und Traum immer mehr verschwimmen lassen. Ob es eine Verbindung zwischen dem Mörder und Katsuya gibt?

Der Manga beginnt bereits direkt zu Beginn ein düsteres Setting aufzubauen und schafft dies durch den einleitenden Prolog und eine spannende Dialogführung. Die Handlung schreitet in einem zügigen Tempo voran ohne dabei gehetzt zu wirken. Eine spürbare Entwicklung der Geschichte und die Heranführung an die innere Persönlichkeit der Charaktere, runden das Setting ab.

Auch interessant:
Review zu Was sich neckt, das liebt sich - Einzelband

Für diese spannende, mitreißende und düstere Handlung vergeben wir fabelhafte 10,0 Punkte.

Zeichenstil

Der Zeichenstil ist sehr realistisch und strukturiert gehalten. Die Zeichnungen unterstützen dabei mit vielen dunklen Kontrasten den düsteren Ton des Mangas effektiv. Auch die sexuellen Handlungen innerhalb des Mangas werden nicht beschönigt abgebildet und unzensiert dargestellt.

Der dunkle Farbverlauf des Mangas erleichtert jedoch nicht unbedingt immer den Lesefluss. Dies stellt jedoch nur bedingt eine Hürde dar und sollte dem Lesevergnügen auch keinen Abbruch tun.

Besonders viel wert wird dagegen auf die präzise Abbildung der Gesichtszüge gelegt, welche sehr ausdrucksstark sind und die Atmosphäre somit fantastisch unterstützen.

Für den Zeichenstil, welcher den dunklen Tenor des Mangas vollkommen unterstützt, vergeben wir eine Wertung von 9,0 Punkten.

Perspektive

Die Geschichte wird bisher alleinig aus der Perspektive des Protagonisten Katsuya erzählt. Die Handlung besteht aus mehreren Zeitebenen, welche langsam zusammengeführt werden. Einen Perspektivenwechsel gibt es trotzdem nicht.

Zwar wäre ein Wechsel in der Perspektive sicher zu begrüßen, jedoch würde dies zugleich den Spannungsbogen massiv beeinflussen. Ein solch tiefer, psychologischer Thriller benötigt daher nicht zwingend einen Wechsel in seiner Erzählperspektive zu diesem Zeitpunkt, obwohl dieser zur Beseitigung zwischenzeitlicher Verwirrungen sicher beigetragen hätte.

Für die dennoch sehr gelungene, passende Perspektive vergeben wir 9,0 Punkte.

Fazit

In These Words 01 Cover
IN THESE WORDS. Vol. 1 © GUILT|PLEASURE 2011 by GUILT|PLEASURE © Altraverse GmbH – Hamburg 2018

Der Manga hält definitiv, was er verspricht. Es wird eine düstere und spannende Geschichte  geboten, welche den Leser mit ihrer mysteriösen Atmosphäre in ihren Bann zieht.

Ein besonderes Highlight sind zudem die drei Minidrucke, welche dem Band in der Erstauflage beiliegen.

Wer einen weiteren Einblick in den Manga gewinnen möchte, findet hier die offizielle Leseprobe.

Kaufen könnt ihr euch den Manga hier:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
10
Zeichenstil
9
Perspektive
9
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.