Das neue Werk des Autors Jiro Taniguchi wird zugleich sein letztes Werk bleiben. Im Frühjahr erreichte uns die traurige Meldung, dass der Autor und Zeichner im Alter von 69 Jahren  verstorben ist. Mit Im Jahrtausendwald erschien sein jüngstes Werk nun auch in Deutschland.

Carlsen Manga publizierte bereits zahlreiche Graphic Novels des mehrfach ausgezeichneten Künstlers. Sein letzes Werk veröffentlichte Carlsen nun in einer besonders hochwertigen Aufmachung.

Die Graphic Novel ist bereits als Hardcover-Ausgabe im Großformat von 23,8 x 29,2 cm seit dem 02. Oktober erhältlich. Der Inhalt umfasst zwar nur knapp 50 Seiten, jedoch ist dieser komplett koloriert. Zum Ende folgen ungefähr 20 weitere Seiten mit interessanten Einblicken in die Skizzenbücher Taniguchis, einer Biografie und einigen bewegenden Nachrufen.

Handlung

Der zehnjährige Wataru zieht von Tokyo zu seinen Großeltern mütterlicherseits aufs Land nach Tottori. Dort befindet sich ein Wald, welcher nach einem Beben der Stufe 6 hervorgekommen ist.

Nach Beginn der Sommerferien beginnt Wataru diesen zu erkunden und stößt dabei auf andere Kinder, welche den Wald für sich beanspruchen. Um sich zu beweisen, soll der Tokyoter einen hohen Baum hochklettern.

Wataru zögert. Plötzlich spricht eine Stimme zu ihm. Eine Stimme, die ihm versichert, dass er es schaffen wird. Er klettert den Baum tatsächlich hoch und wird in Folge von den Dorfkindern akzeptiert.

Noch immer hört Wataru diese Stimme. Sie ist nicht klar greifbar für ihn, aber sie ist definitv da. Und nicht nur der Wald scheint eine Stimme zu haben, sondern auch die Tiere, welche er beginnt zu verstehen.

Jiro Taniguchi schuf mit seinem – leider – letzen und unvollendeten Werk eine wunderbare, nicht vergleichbare Kurzgeschichte, welche dennoch in sich abgeschlossen erscheint und von einem fantastischen Anhang abgerundet wird.

Dieses Meisterwerk, das zum Nachdenken anregen möchte und nicht als Belehrung verstanden werden darf, verdient eigentlich mehr als 10 Punkte für die Geschichte, welche Taniguchis Anliegen eines bewussteren Umgangs mit dem Natürlichen transportiert.

Zeichenstil

Jedes Werk des Manga-Veteranen hat seinen eigenen Stil und doch sind sie alle eindeutig Taniguchi zuzuordnen. Die von ihm bekannte ruhige Stimmung spiegelt sich auch in den Illustrationen diesem Grapic Novel wider.

Auch interessant:
Review zu 24 Colors

Die Geschichte wird in sehr großen, farbigen Panels erzählt. Jedes einzelne davon enthält eine spürbare Leidenschaft und ist doch so stimmig in seinem Ausdruck. Diese Kunst ist wahrlich die Reflektion einer fast vierzigjährigen Berufserfahrung.

Mit größter Verneigung für diesen wahrlich einzigartigen Stil möchten wir weitere 10 Punkte für den Zeichenstil vergeben.

Perspektive

Im Jahrtausendwald
© PAPIER / Jiro Taniguchi, 2017 © Carlsen Verlag GmbH • Hamburg 2018

Fast schon natürlich hebt sich dieses Werk auch in seiner Erzählperspektive von zahlreichen anderen Werken in besonderem Maße ab. Die Geschichte wird dabei von einem dritten, unabhängigen Erzähler eingeleitet.

Im Verlauf der Handlung werden die Sprechblasen von den Stimmen der Natur und weiteren Charakteren gefüllt. Doch Wataru spricht vergleichsweise nur wenig. Die Geschichte wird dennoch voran getragen – auch durch die eigenen Gedanken des Lesers.

Selbstverständlich möchten wir auch dies mit 10,0 Punkten würdigen.

Fazit

Die Liebhaber der Geschichten von Jiro Taniguchi sollten hier zweifelsohne nicht zögern und zugreifen, sofern noch nicht geschehen. Selbstverständlich wirken zwanzig Euro recht hoch im Preis angesetzt, doch sind sie es durch die qualitative Umsetzung zweifelsohne wert.

All jenen, welche noch kein Werk von diesem Ausnahme-Talent gelesen haben, legen wir den Kauf ebenfalls ans Herz. Der Leser wird während der ganzen Geschichte zum Nachdenken und Hinterfragen geradezu eingeladen. Zeitgleich verfällt man der langsamen und doch intensiven Handlung und möchte stets mehr lesen.

Trotz den Umständen ist der Graphic Novel in sich gewissermaßen abgeschlossen und hinterlässt eine wunderbare Kurzgeschichte mit rund 50 komplett kolorierten Seiten.

Weiterhin bedanken wir uns bei Carlsen Manga für die Bereitstellung eines Presseexemplares. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Unterstützung.

Hier kannst du den edle Graphic Novel beispielsweise erwerben:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
10,0
Zeichenstil
10,0
Perspektive
10,0
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.