Der in Japan 2017 erschienene Drama-Anime Girls‘ Last Tour hat es nach Deutschland geschafft. Das dystopische Setting ist in einer Nachkriegszeit angelegt und vermittelt dem Zuschauer durch die Protagonistinnen ein tieferes Verständnis von Krieg, dessen Entstehung und Folgen.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Daten

Girls Last Tour Vol 1 Dvd Standard 4061229048200 2d.600x600
©TSUKUMIZU, SHINCHOSHA, GIRLS LAST TOUR PARTNERS. © Universum Film GmbH.

Veröffentlichungsdatum: 30.11.2018
Medium: DVD/BD
Episoden: 01-04
Extras: Textless Ending, Textless Opening, original japanische Trailer
Länge: 95 Minuten
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 1,78:1 (1080p/24) (Blu-ray)
Ton:
Deutsch: DTS-HD MASTER AUDIO 2.0
Japanisch: DTS-HD MASTER AUDIO 2.0
FSK: 12

Handlung

Girls Last Tour Vol 1 Szenenbilder 03.600x600
©TSUKUMIZU, SHINCHOSHA, GIRLS LAST TOUR PARTNERS. © Universum Film GmbH.

Die beiden Freundinnen Chito und Yuuri, versuchen in einer vom Krieg zerstörten Welt zu überleben. Sie reisen ziellos auf ihrem „Kettenkrad“ durch die Ruinen und suchen Tag für Tag nach Nahrung als auch nach Treibstoff für ihr Gefährt. Die beiden können sich nur auf ihre eigenen Erfahrungen und Chitos eingeschränkte Lesefähigkeit verlassen, um die Welt um sie herum zu verstehen. Obwohl sie ab und zu auf andere Menschen treffen, wird ihnen bewusst, wie einsam sie eigentlich sind. Trotz der düsteren Zeit, in der sie leben, lassen sie sich nicht entmutigen und leben für die Gefühle und Erfahrungen, die sie miteinander teilen… (© Universum Anime)

Unterhaltungsfaktor

Girls Last Tour Ep 1
©TSUKUMIZU, SHINCHOSHA, GIRLS LAST TOUR PARTNERS. © Universum Film GmbH.

Trotz dem gedämpften Setting kommt die Unterhaltung nicht zu kurz. So begleiten wir die beiden unerfahrenen Mädchen auf ihrem Kettenfahrzeug durch die Ruinenlandschaften und Überreste der alten Welt.

Dabei verfolgen wir auch, wie die beiden Mädchen selbst den Ursprung von Krieg und dessen Folgen kennenlernen. Während Chito belesen erscheint, ist Yuuri eher der physischer Typ Mädchen.

Diese beiden ungleichen Charaktere und deren gemeinsame Reise, welche in episodischen Geschichten erzählt wird, sorgt für kurzweilige Abwechselung vom Alltag, aber auch üblichen Anime. Jedoch hinterlässt die Geschichte einen tiefgehenden Nachklang für den Zuschauer.

Aufmachung & Extras

Girls Last Tour Ep
©TSUKUMIZU, SHINCHOSHA, GIRLS LAST TOUR PARTNERS. © Universum Film GmbH.

Das Hauptmenü ist relativ simpel gestaltet. Es stehen die üblichen Funktionen wie Sprachauswahl und das Extramenü zur Verfügung. Im Hintergrund wird ein Track aus dem breiten musikalischen Repertoire des Anime gespielt.

Als Extras stehen eine Trailershow sowie das textlose Opening und Ending des Anime zur Verfügung. Physische Extras liegen dem ersten Volume keine bei. Der Preis für die Blu-ray liegt hierbei aktuell bei rund 25 Euro für eine Gesamtspielzeit von etwa 95 Minuten.

Der Preis ist somit dem von Anime-Filmen mit vergleichbarer Spielzeit ähnlich. Es ist lediglich schade, dass kein kleineres physisches Extra beiliegt, aber für den Preis ist das erste Volume dennoch nicht als überteuert anzusehen.

Auch interessant:
Review: Goblin Slayer Volume 1 | Blu-ray

Wir vergeben daher sehr gute 9,0 Punkte für die preiswerte Präsentation des Serienauftakts.

Qualität (Bild & Ton)

Girls' Last Tour
©TSUKUMIZU, SHINCHOSHA, GIRLS LAST TOUR PARTNERS. © Universum Film GmbH.

Das Bild ist absolut hochwertig und in klarem HD-Format auf die Blu-ray gepresst. Dahingehend gibt es nichts zu beanstanden. Vereinzelt wirken einige Szenen zwar sehr dunkel, dies ist jedoch gewollt und stellt keinesfalls einen Mangel dar.

Der DD 2.0-Ton des Anime ist in seiner Qualität und Lautstärke ebenso überzeugend. Die Sounds der unbelebten Umwelt wie die Geräusche des Kettenfahrzeugs, Umwelteinflüsse oder das Nachladen und Schießen mit dem Gewehr klingen realitätsnah.

Weder ist das Bild verzerrt noch überdecken die Soundeffektive die Synchronisation. Diese Qualität überzeugte uns und somit vergeben wir 10 Punkten in dieser Kategorie.

Synchronisation (Dub & Sub)

Die Synchronfassung entstand bei KÖLNSYNCHRON und verpflichtete Katrin Heß (Aladin aus Magi – The Labyrinth of Magic) und Leonie Landa (Shima Nishina aus Küss ihn, nicht mich) für die Hauptrollen der Yuuri und Chito.

Die Untertitel ist standardmäßig in weißer Schrift mit dünnem schwarzen Rand in einem annehmbaren Timing verfasst. Offensichtliche Fehler konnten wir nicht feststellen.

Der Untertitel und der gesprochene Text sind im Inhalt meistens recht identisch. Gelegentlich ergänzt die deutsche Sprachfassung die Geschichte um einige Wörter. In Folge erscheint die Lippensynchronität allerdings deutlich besser.

Negativ fiel uns dagegen die stellenweise sehr schnelle oder unnatürlich wirkende Synchronisation auf. Die Zuschauer, die deutschen Ton gewohnt sind, dürften dennoch Gefallen an der vorliegenden Fassung finden. Ansonsten kann man problemlos auf den japanischen Originalton wechseln.

Wir vergeben für das recht zufriedenstellende Gesamtpaket 8,0 Punkte.

Fazit

©TSUKUMIZU, SHINCHOSHA, GIRLS LAST TOUR PARTNERS. © Universum Film GmbH.

Grundsätzlich ist der Anime für ein breites Publikum empfehlenswert. Das gewöhnungsbedürftige Charakterdesign sollte daher auch keinesfalls vor einem Blick in die Geschichte um Chito und Yuuri abhalten.

Der günstige Preis sowie die hohe Bild- und Tonqualität überzeugen zusätzlich. Die Synchronisation lässt zwar Wünsche offen, aber erfüllt ihren Zweck durchaus gut. Für bereits überzeugte Zuschauer erschien das zweite Volume bereits am Freitag, dem 21. Dezember pünktlich zu den Festtagen auf DVD und Blu-ray.

An dieser Stelle bedanken wir uns zudem bei Universum Anime für die Unterstützung in Form der Bereitstellung eines Belegexemplares.

Hier könnt ihr euch Girls‘ Last Tour zulegen: 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
9,0
Qualität (Bild & Ton)
10,0
Synchronisation (Dub & Sub)
8,0
QUELLESynchrondatei
QUELLESynchrondatei
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.