Im Oktober warfen wir bereits einen Blick auf den Auftakt der schrägen Comedy-Geschichte. Zum Jahresende erschien nun bereits der zweite Band. Um unseren ersten Eindruck zu prüfen, lasen wir natürlich auch die Fortsetzung.

Zudem bedanken wir uns herzlich bei altraverse für die Bereitstellung eines Exemplares, welches diese Rezension ermöglicht.

Handlung

Das Chaos setzt sich fort! Die ewigen Debatten über die Daseinsberechtigung von moe-Elementen zwischen Chiaki und Keita bringen Tasuku zum Verzweifeln. Dabei hätte dieser eigentlich genug eigene Probleme mit seiner Freundin Aguri.

Diese fürchtet das Fremdgehen ihres Freundes und berät sich daher regelmäßig mit Keita. Doch denkt dieser wiederum über die attraktive, blonde Schönheit Karen nach. Mit einem Videospiel möchte er ihre Aufmerksamkeit gewinnen und gerät dabei ungewollt in einige Turbulenzen.

Zusätzlich erzählt eine weitere Bonusgeschichte aus dem Leben von Eichi Misumi, einem interessanten Jungen und Mitglied im Game-Club. Er wurde etwa zeitgleich mit Keita von Karen für diesen angeworben. Letztlich ist jedoch nur er der Gemeinschaft beigetreten.

Natürlich wird auch die Hauptgeschichte der Protagonisten fortgeführt.

Über die Light Novel

Die Light Novel umfasst insgesamt rund 270 Seiten, welche sich fünf Kapitel, einen ausführlichen Bonus in Form der angesprochenen Kurzgeschichte über Eichi Misumi sowie ein Schlusswort es Autors Sekina Aoi gliedern.

Zusätzlich beinhaltet die Light Novel mehrere beidseitig bedruckte Farbseiten, darunter auch ein Ausklappposter. Diese Farbseiten sind standardmäßig matt und sehen qualitativ hochwertig aus. Neben je einer Illustration von Kendo und Chiaki stellen die Farbseiten alle handelnden Charaktere auf einer Gesamtübersicht dar. Dies erleichtert den Wiedereinstieg deutlich.

Neben den ruhigen Slice of Life-Elementen, setzt der Titel maßgeblich auf Comedy. Zusätzlich unterstützen Romance-Einflüsse das Setting. Insgesamt bildet sich daraus eine kurzweilige Geschichte, welche so einige Schwierigkeiten der Jugend porträtiert – allem voran die Unsicherheit in der Liebe.

Die Charaktere sind ebenso köstlich. So laden Keita und Chiaki regelmäßig zu heftigem Kopfschütteln ein, während Aguri mit ihrer niedlichen Naivität besticht. Hinzu kommen Kendo und Tasuku, deren Äußeres und Inneres grundverschieden sind. Es bleibt also aufregend.

Der gesamte Text ist sehr dialoglastig, weswegen stellenweise besondere Konzentration gefordert ist. Dies sollte beim Lesen bedacht werden. Gespräche- und Gedankenverläufe gehen meist ineinander über. Wenn die Perspektive gewechselt wird, informiert der Autor jedoch darüber, um somit seine Geschichte innerhalb der Kapitel zu strukturieren.

In der vorangegangenen Rezension störten uns noch die zahlreichen Fehler in der Orthographie, welche den Lesefluss unterbrechen. Diesen Missstand räumt der zweite Band beiseite. Lediglich eine Referenz in der Fußzeile blieb unerklärt. Dies behindert jedoch nicht das Verständnis.

Insgesamt vergeben wir daher für die Fortsetzung sehr gute 8,5 Punkten.

Gamers Ln 2
GAMERS! Volume 2 TENDO KAREN TO FUIUCHI HAPPY END © Sekina AOI, Sabotenn 2015 by KADOKAWA CORPORATION, Tokyo. © Altraverse GmbH – Hamburg 2018

Über Sekina Aoi und Sabotenn

Sekina Aoi ist der Autor der Novel, während Sabotenn die Illustrationen beisteuerte. Zusätzlich war Sabotenn mit dem Charakter-Design für die Anime-Umsetzung betraut.

Aoi publizierte in Japan bereits zahlreiche Novels und ist als Autor für verschiedene Mangaserien tätig gewesen. Mit Gamers! erscheint das erste Werk des 36-jährigen hierzulande.

Mittlerweile gaben die beiden Künstler im Nachwort der elften Light Novel bekannt, dass der nächste – also der zwölfte – Band zugleich der letzte sein wird.

Fazit

Wem bereits der erste Band zusagte, der ist auch mit der Fortsetzung gut beraten. Auch Einsteiger der Serie und Interessierte an seichten Romance-Geschichten sollten einen Blick in die Bücher oder wahlweise die Manga-Adaption werfen.

Der Text ist in gut lesbarer Schrift verfasst und die Übersetzung liest sich überwiegend flüssig. Hinzu kommt die hohe Seitenzahl und die qualitativen Farbseiten. Das gesamte Werk für 10 Euro ist preislich fair angesiedelt.

Die erste und zweite Novel sind bereits beim Händler des Vertrauens verfügbar, am 21. März folgt schließlich die Fortsetzung. Unsere Redaktion freut sich bereits auf die weiteren Geschichten um Keita und co.

Hier sind die Werke beispielsweise erhältlich:

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.