Soma bestreitet auch in Volume zwei des Anime einige Kochduelle um seinen Aufenthalt in der Akademie. Dank KAZÉ dürfen wir einen Blick in das zweite Volume werfen und die mitreißenden Kochduelle bewundern.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Inhalt

Auf der Anime-Disc selbst sind einige Trailer zu anderen KAZÉ Animes zu finden und das Menü ist schön und passend zum Anime gestaltet. Das Digipack hat einen abziehbaren FSK Sticker, die Hülle des Anime hat jedoch leider ein bedrucktes FSK Symbol. Das Ganze ist aktuell für 39,95€ für die Blu-ray bzw. 35,95€ für die DVD-Version zu haben. Wir finden, das ist ein äußerst gerechtfertigter Preis für 6 Episoden mit Extras. Als physisches Extra findet man hier einen Flyer zu dem Manga bei Carlsen Manga und noch ein schickes Booklet mit Episodenguide und Infos zum Anime und den Charakteren. Der Inhalt ist hier gut ausgelegt und bekommt von uns daher eine Wertung von 8,0.

Daten

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/ Shueisha, Food Wars! Shokugeki no Soma Committee

Veröffentlichungsdatum: 17.03.2017
Medium: DVD/BD
Folgen: 07-12
Länge: 150 Minuten
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (DVD), 1920x1080p (Blu-ray)
Ton:
Deutsch: DTS-HD 2.0
Japanisch: DTS-HD 2.0
FSK: 16

 

Handlung

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/ Shueisha, Food Wars! Shokugeki no Soma Committee

Was hat sich Soma da nur eingebrockt? Kaum an der Totsuki-Akademie angekommen, sorgt er für jede Menge Wirbel und fordert obendrein noch Erinas Untergebene Ikumi, die Fleischeslust in Person und deswegen Meat-Master genannt, zum Kochduell. Doch das bleibt nicht sein einziges Schlachtfeld, denn ein mehrtägiges und bei allen Schülern gefürchtetes Schulungs-Camp steht an.

Diesen wahrhaftig höllischen Ausflug wird nur ein Bruchteil aller Teilnehmer überstehen, der Rest wird gnadenlos ausgesiebt. Ein Schicksal, das auch Megumi ereilt, denn sie ist raus – wenn da nicht Soma wäre! Statt die Meinung des Prüfers Shinomiya zu akzeptieren, fordert er diesen zum Shokugeki heraus, um ihren Verweis abzuwenden. Doch wenn Soma und Megumi es nicht schaffen, dieses Duell mit ihrer Regenbogenterrine zu gewinnen, fliegt auch er …(©KAZÉ)

Qualität

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/ Shueisha, Food Wars! Shokugeki no Soma Committee

Bei der Qualität kann man nichts bemängeln, wie schon bei Volume 1 schafft KAZÉ es auch hier, wieder mit bester Qualität zu überzeugen. Kräftige Farben und klaren Sound kann man wie fast allen KAZÉ Anime auch hier erwarten. Die gestochen scharfe 1080p Auflösung auf der Blu-ray spricht hier für die Blu-ray Variante, sofern man über ein Blu-ray-abspielendes Gerät verfügt. Auch hier bekommt man bei den Gerichten Lust, dasselbe nachzukochen oder mal eine der Kreationen zu probieren. Kein Punkt, der gegen eine Höchstwertung spricht, weshalb es hier eine Wertung von 10,0 gibt.

Synchronisation (Dub)

 

Bei der Synchro können wir auch in Volume zwei nicht viel meckern. Alle Charakter passen auch hier wieder, mit Ausnahme von Megumis Dialekt, der jedoch nur einmal kurz bemerkbar war. Bei den restlichen Charakteren passt der Dub jedoch und ist auch Lippensynchron. Ein guter Dub für einen guten Anime. Der Dub bekommt daher von uns eine Wertung von 10,0.

Untertitel (Sub)

Zum Sub muss man bei KAZÉ nicht mehr viel sagen. Man erkennt, wann mehrere Personen reden, der Sub ist sehr am Dub gehalten aber oft wird versucht, nicht 1:1 dasselbe zu haben. Ebenfalls behindert der Sub auch nicht den Dub. Auch die OmU Variante kann so fehlerfrei genossen werden. Beim Punkt Sub gibt es also ebenfalls keinen Kritikpunkt, weshalb er von uns eine Wertung von 10,0 bekommt.

Unterhaltungsfaktor

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/ Shueisha, Food Wars! Shokugeki no Soma Committee

Comedy und Ecchi wird hier gemischt mit einem leckeren Essen. Ein schöner Anblick für alle Koch-Fans. Man kommt hier definitiv auf seine Kosten, wenn man Fan von Comedy ist und Ecchi einen nicht stört. Bei den Kochduellen ist es nur manchmal schon im Voraus ziemlich klar, wer vermutlich gewinnen wird, dennoch ist es jedesmal aufs neue interessant zuzusehen.

Fazit

Auch Volume 2 überzeugt uns wieder. Von leckeren Gerichten bis hin zu amüsanten Szenen oder lustigen Badeszenen. Auch Volume 2 wird seinen Genre gerecht, man hat hier durchgehend Comedy und immer wieder köstliche Gerichte. Beim Kaufpreis lässt sich darüber streiten, ob er in Ordnung ist für 6 Episoden, wir finden ihn jedoch für das, was man bekommt und ansonsten vergleichsweise geboten bekommt, gut. Für Fans ist es definitiv den Kauf wert.

Hier kannst du dir die Blu-ray oder die DVD kaufen:

Werbung
Überblick der Kriterien
Inhalt
8
Qualität
10
Synchronisation (Dub)
10
Untertitel (Sub)
10
Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.