Ein Melancholischer Morgen
© Carlsen Verlag GmbH © Shoko Hidaka 2016/Tokuma Shoten Publishing Co.

Seit Dezember 2017 ist der 7. Band des Boys-Love Manga Ein melancholischer Morgen im Laden oder online zu erstehen. Vielen Dank an Carlsen Manga für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Der Manga entspringt der Feder Shoko Hidakas und gehört dem Genre des Boys-Love an. Seit November 2011 erscheint die Manga-Reihe bei Carlsen Manga und soll laut Hidaka mit dem 8. Band ihr Ende finden. Die einzelnen Bände sind für einen Preis von 7,95€ online oder im Laden erhältlich.

Handlung

Ein Melancholischer Morgen Band 7
© Carlsen Verlag GmbH © Shoko Hidaka 2016/Tokuma Shoten Publishing Co.

Japan zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Eine einzigartige Geschichte zwischen dem Vicomte Akihito Kuze und seinem Haushofmeister Tomoyuki Katsuragi nimmt seinen Lauf. Mittlerweile sind sie doch an einen Punkt angelangt, an dem sich die Ereignisse und Intrigen überschlagen und zuspitzen. Beide wollen nur das Beste für den jeweils anderen, doch schmieden sie Pläne ohne den anderen einzuweihen.

Bereits seit dem ersten Band versucht der ehrliche und gutherzige Akihito die Geheimnisse um Katsuragis Herkunft aufzudecken. Doch das alles ist schwieriger als gedacht, da die wichtigsten Familien scheinbar ineinander verflochten sind und Druck ausgeübt wird, um die Vergangenheit ruhen zu lassen.

Katsuragi, als kalkulierender und undurchsichtiger Stratege, hingegen tut derweil alles Menschenmögliche, um Akihitos Machtposition zu bestärken. Dabei schreckt er auch vor nichts zurück, keine Skrupel hindern ihn seine Pläne durchzusetzen.

Die schlussendliche Frage ist nur, ob sich die Geheimniskrämerei am Ende auszahlt oder ob sie dabei ihre eh schon wackelige Beziehung aufs Spiel setzen.

Der 7., wie auch die vorherigen Bände liefern eine einzigartige, aber doch recht komplizierte Geschichte. Jedoch ist diese absolut fesselnd und man kann den Manga nicht mehr aus der Hand legen. Für eine unglaublich spannende und herzzerreißende Handlung gibt es eine volle Wertung von 10,0.

Perspektive

Der Hauptfokus liegt hier auf den beiden Protagonisten Katsuragi und Akihito. Da beide jedoch mit fortgeschrittener Handlung eigene Wege gehen, wechselt die Perspektive zwischen beiden ständig. Um die Reihe jedoch spannend zu halten, werden Gedanken und Gefühle so gehalten, dass sie der Handlung nichts vorwegnehmen.

Dem Perspektivenwechsel zwischen beiden Protagonisten ist jedoch nicht immer leicht zu folgen. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass beide ihre eigenen Pläne verfolgen und somit mit anderen Kontakten verkehren. Ferner bilden beide durch ihre Persönlichkeiten einen passenden Rahmen, um die dramatische Geschichte zu transportieren.

Jedoch macht genau dies alles so spannend, da man die Handlung aus beiden Sichtweisen verfolgen kann ohne vorher wirklich zu wissen, welche Ausmaßen ihr Handeln fördert. Die Geschichte fordert die grauen Zellen definitiv heraus und ist deshalb kein Werk, das man mal schnell so nebenbei liest.

Da diese Sprünge jedoch beabsichtigt sind, gibt es keinen Abzug an Punkten. Somit erhält auch die Kategorie Perspektive die Wertung von 10,0.

Zeichenstil

Ein Melancholischer Morgen 4
© Carlsen Verlag GmbH © Shoko Hidaka 2012/Tokuma Shoten Publishing Co.

Der Manga Ein melancholischer Morgen stammt von der Mangaka Shoko Hidaka. Diese ist bereits für ihre ernsten und realistischen Werke bekannt. Zudem hebt sich ihr Zeichenstil stark vom üblichen Klischee des Genre Boys-Love ab.

Da es sich hier um eine ernste Geschichte handelt, ist auch Hidakas schmuckloser Stil äußerst passend. Auch die einzelnen Figuren wirken durch ihre einfache Gestaltung sehr realistisch.

 

Um das Thema des Manga zu unterstützen, verzichtet sie außerdem auf unnötige Details oder überladene Bilder. Ebenfalls sind selbst die Hintergründe unglaublich gut gestaltet und unterstreichen den Flair des historischen Settings.

Für einen gelungenen Zeichenstil, der die Handlung perfekt unterstützt gibt es ebenfalls eine Wertung von 10,0.

Fazit

Ein melancholischer Morgen ist wohl ein Boys-Love Manga der anderen Art. Es wird nicht gänzlich auf Romantik verzichtet, aber auf Kitsch allemal. Außerdem bieten die historischen Hintergründe die Grundlage für eine interessante und zugleich verworrene und realistische Geschichte, die einen in ihren Bann zieht.

Zudem heben die schnörkellosen Zeichnungen die Atmosphäre hervor und bilden einen hervorragenden Rahmen zum ernsten Thema. Auch die ungewöhnlichen Charaktere bestätigen positiv und unterstützen die realistische Handlung.

Für Freunde des historischen Settings, die sich nach Abwechslung im kitschigen Boys-Love Genre sehnen, ist dieser Manga definitiv ein Must-Have! Dennoch handelt es sich hier um kein leichtes Thema, was auch die Wortwahl und Satzbau wiederspiegeln. Zur Abwechslung wird dieser Manga eure grauen Zellen auf Hochtouren bringen und herausfordern!

Werbung
Überblick der Kriterien
Handlung
10
Perspekive
10
Zeichenstil
10
Seit 16 Jahren begleiten mich Manga und Anime auf meinem täglichen Lebensweg. Nicht zu selten ist es schon passiert, dass ich deshalb neuen Platz in meiner Wohnung schaffen musste. Derzeit studiere ich Anglistik und Germanistik. Eine meiner größten Leidenschaften gilt dem Verfassen von Texten, hauptsächlich Fanfiction, die natürlich auch auf Anime basieren.
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.