Mit Du erwachst im Frühling erscheint der erste Manga von Asato Shima in Deutschland. Das Werk ist zudem die erste mehrbändige Serie der Künstlerin. Die Leser erwartet ein unschuldiger, aber dynamischer Shojo-Titel mit dezenten Utopie-Elementen.

In Japan startete der Manga 2017. Mittlerweile publizierte Autorin Asato Shima drei Bände der zarten Liebesgeschichte im LaLa-Magzin des japanischen Hakusensha-Verlags. In Deutschland erschien der erste Band im Januar.

Handlung

Als Ito den attraktiven Oberschüler Chiharu kennen lernt, ist sie selbst noch Grundschülerin. Sie selbst wird zu dieser Zeit von ihrem Mitschüler Yataro immer wieder gehänselt. Umso beeindruckter ist sie natürlich als der reife Junge sie beschützt.

Gleichzeitig drückt er den Wunsch aus, dass Ito lernen solle stark zu werden, um sich zukünftig selbstständig wehren zu können. Chiharu leidet an einer bisher unheilbaren Krankheit, welche erst in der Zukunft heilbar sein wird. Gleichzeitig etabliert sich das Verfahren des Kälteschlafs in Japan.

Dieser wird ihn bis zu einer möglichen Heilung einfrieren und somit am Leben erhalten. Allerdings kann Chiharu in diesem Zustand das Mädchen, welches er immer als eine Art kleine Schwester ansah, nicht mehr beschützen. Dennoch versteht Ito die Notwendigkeit der Maßnahme und beschließt seinem Wunsch nachzukommen.

Während anfangs von zwei bis drei Jahren zur Entwicklung eines Medikaments ausgegangen wird, vergehen letztlich ganze sieben Jahre. Während Ito nun eine lokale Oberschule besucht, ist Chiharu äußerlich natürlich kein Jahr gealtert. Noch immer hat er seinen Körper und Geist aus der Zeit vor dem Kältschlaf bewahrt.

Nun kann er zusammen mit Ito in eine Klasse gehen. Diese entdeckt daraufhin ihre Gefühle für ihren Kindheitsschwarm wieder. Gleichzeitig muss sich Chiharu mit den Veränderungen der letzten Jahre rumschlagen.

Neben den beiden besucht auch Yataro den Unterricht der besagten Oberschule. Dieser ist mittlerweile gut mit dem Mädchen aus seiner Kindheit befreundet und hat sich selbst seine romantischen Gefühle eingestanden. Doch ahnt die naive Ito davon noch nichts.

Die Geschichte überzeugt in ihrer Umsetzung einfach völlig. Durch etwas ungewohnte Story-Elemente beweist Du erwachst im Frühling erneut die Mannigfaltigkeit des Shojo-Segments. Wir vergeben 10,0 Punkte, verbunden mit einer ausdrücklichen Leseempfehlung!

Du Erwachst Im Fruehling 01 Cover
KIMI WA HARU NI ME WO SAMASU © Asato Shima 2017 by HAKUSENSHA, Inc., Tokyo. © Altraverse GmbH – Hamburg 2019

Zeichenstil

Der Zeichenstil verweist am ehesten noch auf einen typischen Shojo-Manga. Die Zeichnungen von Shima-sensei sind eher hell gehalten und vermitteln ein frohes Stimmungsbild. Hintergrundillustrationen finden sich dagegen eher vereinzelt angedeutet vor.

Das Charakterdesign ist Oberschülern angemessen und erscheint recht bescheiden. Zwar erscheint dieses nicht sonderlich speziell, stimmt sich jedoch sehr gut mit der dynamischen Geschichte des Manga ab. Es ergibt sich ein properes Gleichgewicht.

Dieses beschriebene Gefühl würdigen wir mit 9,5 Punkten.

Perspektive

Gängige Vorurteile von Romance-Manga sind, dass die Charaktere zu lange bräuchten ihre Gefühle zu erkennen und schließlich zu gestehen. Weiterhin wird das schrittweise Hinzukommen von Rivalen kritisiert.

Du erwachst im Frühling präsentiert dagegen von Beginn an ein festes Charakter-Konstrukt und offenbart bereits früh die Emotionen der drei Protagonisten. Zugleich liegt der Schwerpunkt nicht alleinig auf Ito als Protagonistin, sondern auch auf den beiden männlichen Rollen.

Auch für die Perspektive vergeben wir fabulöse 10,0 Punkte.

Fazit

Wie dargelegt, überzeugt der Manga vor allem durch seine dynamische Geschichte und die authentischen Charaktere. Wenngleich das Setting etwas utopisch wirkt, beeinflusst dies den Verlauf der Handlung an keiner Stelle negativ. Vielmehr nimmt der Leser die Situation als gegeben hin. Und wer weiß schon, ob der Kälteschlaf nicht wirklich bald Teil unserer Medizin ist?

Nicht nur für Shojo-Leser ist Du erwachst im Frühling eine klare Empfehlung unsererseits. Auch Skeptiker sollten einen Blick in den Manga oder dessen kostenlose Leseprobe riskieren. Bereits überzeugte Leser sollten sich den 18. April im Kalender markieren, denn ab dann ist die Fortsetzung offiziell auf Deutsch erhältlich.

Neben den vier Kapiteln der Hauptgeschichte enthält der erste Band übrigens noch eine zusätzliche Kurzgeschichte der Autorin. Abschließend möchten wir uns bei altraverse für die freundliche Unterstützung in Form der Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken.

Hier könnt ihr euch Du erwachst im Frühling beispielsweise zulegen: 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
10
Zeichenstil
9.5
Perspektive
10
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.