Mit Daily Butterfly findet ein weiterer Romancemanga mit wundervollem Zeichenstil zu uns. Vielen Dank an altraverse für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Handlung

Daily Butterfly Cover
HIBI CHOCHO © 2012 Suu Marishita by SHUEISHA Inc. Tokyo © Altraverse GmbH – Hamburg 2018

Suiren hat es nicht gerade einfach. Ständig wird sie von allen Jungs angesehen und jeder würde am liebsten mit ihr ausgehen. Doch seit ihrer Kindheit hat sie sich genau deswegen immer weiter abgeschottet und redet eigentlich gar nicht mehr außer mit ihren Freundinnen.

Da sich niemand alleine traut sie zu fragen, hat sie sich inzwischen in der Oberstufe den Spitznamen „unerreichbare Rose“ verdient. Doch es gibt einen Jungen namens Kawasumi, dem es ganz ähnlich wie ihr ergeht.

Doch wie wird es für die beiden weitergehen? Werden sie vielleicht zueinander finden und sich füreinander aus ihrem Schneckenhaus heruasbegeben?

Die Handlung ist im Zusammenhang mit den Zeichnungen mehr als fesselnd. Jedoch schreitet sie in Band 1 bereits ziemlich weit voran, sodass man etwas Sorge hat, wie sich die Handlung über 12 Bände strecken soll.

Dafür vergeben wir eine Wertung von 9,0 Punkten.

Zeichenstil

Suu Marishita hat einen extrem schönen und mitunter sehr detailreichen Zeichenstil. Die Umgebung kommt dabei leider oft etwas zu kurz, was aber auch nicht weiter schlimm ist, da die Charaktere eindeutig im Fokus liegen.

Sie arbeitet gut mit Schattierungen und schafft es Suiren immer niedlich darzustellen, während Kawasumi etwas stärker und kälter wirkt. Durch Licht und Schatten stellt sie auch die diversen Positionen der Figuren perfekt dar. Mit gelungener Handlung in Kombination mit ihrem Zeichenstil erschafft sie ein fesselndes Werk.

Auch interessant:
Review zu Eislicht Band 1

Für den Zeichenstil vergeben wir eine Wertung von 9,0 Punkten. 

Perspektive

Der Manga wechselt immer wieder zwischen der Sicht von Suiren und Kawasumi. Bei Suiren haben wir in Band 1 auch immer wieder ein paar Rückblicke in ihre Kindheit, die bei Kawasumi leider ausbleiben. Wir denken aber, dass in den Folgebänden auch mehr Geheimnisse über Kawasumis Leben gelüftet wird.

Die Auftritte der Charaktere sind gut gewählt und auch die unterschiedlichen Emotionen der Charaktere kommen gut zur Geltung.

Dafür gibt es eine Wertung von 10,0 Punkten.

Fazit

Ein super Romancemanga, der vom Zeichenstil ebenfalls fesselt. Auch die Perspektive hat suu Marishita perfekt getroffen. Einzige Sorge ist, dass die Handlung über 12 Bände zu lang gestreckt wird.

Kaufen könnt ihr euch den Manga hier:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
9
Zeichenstil
9
Perspektive
10
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.