Mit Beziehungsstatus: Es ist kompliziert! erscheinen drei Kurzgeschichten der Autorin Chia Teshima bei uns in Deutschland bei Tokyopop. Wir haben uns diese genauer angeschaut.

Handlung

Beziehungsstatus Es Ist Kompliziert Cover
© 2017 Chia TESHIMA © KANTAN DAKEDO, MENDOKUSAI by Chia TESHIMA / SHOGAKUKAN © 2019 Tokyopop GmbH

Alle drei Kurzgeschichten variieren dabei etwas. Die erste Kurzgeschichte handelt von Liebe und auch von einem Job an einer Tankstelle und Motorrädern. Hier spielt auch Unehrlichkeit eine kleine Rolle und auch das Vertrauen.

Die zweite Geschichte baut hierbei mehr auf Vertrauen und Oberflächlichkeit und den Umgang damit auf. Geschichte drei legt den Fokus dann auf die Liebe, Sandkastenfreundschaft und was es überhaupt bedeutet verliebt zu sein.

In allen drei Geschichten spielen jedoch unterschiedliche Figuren eine Rolle. Gefühlt hatte die erste Kurzgeschichte jedoch mit über 100 Seiten eine perfekte Länge. Die anderen zwei mit rund nur 30 Seiten wirkten hingegen etwas kurz.

Für super Kurzgeschichten, aber davon zwei recht kurz gehaltene, vergeben wir  eine Wertung von 8,0 Punkten.

Zeichenstil

Der Zeichenstil des Manga ist schön gehalten. Vor allem die Charaktere wirken dabei recht leicht gezeichnet und mit vielen Details ausgeschmückt. Egal welche Kurzgeschichte – jede hat dabei ihren eigenen Charme.

Auch das Motorrad, um das es sich in Kurzgeschichte 1 dreht, ist sehr detailreich gezeichnet. Genauso Landschaftsszenarien fangen die Stimmung sehr passend ein. Zwar spielt die Umgebung nur sekundär eine Rolle und ist daher seltener vorhanden, jedoch ist diese ebenfalls gut gestaltet, sofern sie da ist.

Auch interessant:
Review zu Killing Stalking Band 1

Für den Zeichenstil vergeben wir daher die Wertung von 10,0 Punkten. 

Perspektive

Die Geschichte spielen meistens aus Perspektive des Mädchens. So erfährt man primär ihre Gedanken, Gefühle und wie sie mit den Situationen zurecht kommt. Auch erfährt man ein wenig was über die Hintergründe ihrer Gefühle oder Ängste.

Hin und wieder erfährt man zwar auch ein wenig über deren Freund oder Geliebten, aber dieser Perspektivenwechsel tritt eher seltener auf. Da es sich um einen Einzelband handelt und der Fokus mehr auf den Mädchen liegt, ist diese Perspektive perfekt gewählt.

Dafür gibt es für diese Umsetzung ebenfalls eine Wertung von 10,0 Punkten.

Fazit

Ein schöner Einzelband mit drei wundervollen Kurzgeschichten. Zwar geht es in allen drei um die Liebe, jedoch ist jede davon besonders auf seine Art. Ein schönes Zeichenstil und recht abwechslungsreiche Erlebnisse sorgen für das gewisse Etwas. Für Shojo Fans, die ein Einzelband nicht stört, ist das Werk wärmstens zu empfehlen.

Kaufen könnt ihr euch den Manga direkt hier oder im Tokyopop Webshop:

Vielen Dank an Tokyopop für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
8
Zeichenstil
10
Perspektive
10
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.