A Silent Voice

Nachdem sich, wie hier nachzulesen, bereits mit Band 4 von „A Silent Voice” auseinandergesetzt wurde, werden wir uns nun anschauen, was in Band 5 der siebenteiligen Manga-Reihe passiert. Mit Band 5 erreicht der Manga einen neuen emotionalen Höhepunkt.

Handlung

A Silent Voice
©Egmont Manga / A SILENT VOICE © Yoshitoki Oiima/Kodansha.Ltd.

In A Silent Voice dreht sich alles um die taube Shoko Nishimiya und den Jungen Shoya. Ein Verhältnis, das sich am Anfang noch als problematisch herausstellt, da nicht nur Shoya das hörgeschädigte Mädchen mobbt und verurteilt, wird im Lauf der Geschichte zu einem rührenden Schicksal.

Im fünften Teil der Reihe erwartet Shoya und Shoko die womöglich schlimmste Zeit seit der Sache in der Grundschule. Die Geschichte wiederholt sich. Alles, was Shoya mit größter Mühe für Shoko aufbaut, und die Freundschaften, die er geknüpft hat, drohen zu zerbrechen, nur weil die Wahrheit seiner Vergangenheit ans Licht kommt. Er erlebt ein Déjà-vu und steht erneut vor dem Nichts. Doch er gibt nicht auf und versucht um jeden Preis, Shokos Lächeln zu bewahren. Doch wird ihm das am Ende gelingen und er die Wahrheit hinter Shokos aufgesetztem Lächeln sehen?

Auch in diesem Band erwarten einen zehn Kapitel (33-42) voller spannender und rührender Momente zum Hineinfühlen und Mitfiebern. Jedoch übertrifft dieser Band die bisherigen Bände in jeglicher Form an emotionalen Momenten.  Diese Kategorie bekommt von uns wie im Falle von Band 4 für fesselnde Momente, Spannung und mitreißende Gespräche die Höchstpunktzahl von 10.

Zeichenstil

Im fünften Band merkt man vor allem, wie die Emotionen ausgedrückt werden und dass diese in dem Band überwiegen. Diesmal sind es definitiv weniger frohe und glückliche Momente, da das meiste nur aufgesetzt ist, was auch die Zeichnungen einem vermitteln. Dennoch sind die Szenarien und Momente so festgehalten, dass alles bestens zur Geltung kommt. Die Zeichnungen verstärken die sowieso schon angespannte Situation und emotionale Lage. Seite für Seite verschlingt man den Band und wartet sehnlichst auf die nächste Seite. Egal welche Blickwinkel und welche Charaktere, alles wird perfekt dargestellt.

Es sind genug Kapitel vorhanden, alles wurde bis ins kleinste Detail gezeichnet und es ist ebenfalls alles gut lesbar. Insgesamt schafft also auch diese Kategorie wieder die volle Punktzahl und bekommt somit eine Wertung von 10. 

Perspektive

In Band 5 erlebt man größtenteils, wie nicht anders zu erwarten, die Geschichte aus den Augen Shoyas. Jedoch sind auch hier einige Zeitsprünge vorhanden, in denen die Geschichte aus der Perspektive von Shokos kleiner Schwester geschildert wird oder wo der alte Lehrer von Shoko und Shoya seine Ansicht des ganzen Unfugs in der Vergangenheit darstellt.

Shoya ist seit Ewigkeiten wieder glücklich und fühlt sich zum ersten Mal so, als ob er wahre Freunde hätte. Doch das alles beginnt ins Wanken zu geraten, nachdem das Filmprojekt immer mehr Dinge seiner Vergangenheit ans Licht bringt. Dies führt zu einer Kurzschlussreaktion von Shoya, die auch darauf hindeutet, wie sehr ihn das Ganze fertigmacht. Nicht nur, dass er mit der Vergangenheit leben muss, sondern auch das Wissen, dass er an Shokos Unglück schuld ist, sind vermutlich Auslöser für dieses unüberlegte Handeln. Shoya versucht Shoko weiterhin zu helfen und behält für sie sein Lächeln bei. Diese bemerkt jedoch seinen Kummer und versteckt ihr eigenes Vorhaben und ihre Gefühle hinter einem aufgesetzten Lächeln.

Dafür gibt es von uns eine  Wertung von 10.

Fazit

Band 5 ist bisher der emotionalste Band der Reihe. Vor allem gegen Ende hat es uns nicht nur zum Staunen gebracht, sondern auch bewirkt, dass wir die Fassung verlieren. Deswegen finden wir es ziemlich schade, dass wir noch knapp einen Monat auf Band 6 warten müssen, ehe wir erfahren, wie es weitergeht. Jedoch ist genau dieser Band ein weiterer Grund dafür, weshalb wir es nicht bereuen, uns an die Reihe gewagt zu haben. Dieser Band strotzt nicht nur vor Emotionen, Sympathien und wahrer Freundschaft, nein, er ist auch voller Trauer und mitreißenden Situationen. Band 6 ist bereits vorbestellt.

Kaufen könnt ihr euch den Manga hier:

Werbung
Überblick der Kriterien
Handlung
10
Zeichenstil
10
Perspektive
10
Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.