Heute nehmen wir einen Manga von Carlsen Manga unter die Lupe. Wir haben uns „12 Jahre” mal genauer angesehen und sind begeistert. Vielen Dank an Carlsen Manga für die Bereitstellung des Rezensionsmaterials.

Handlung

Hanabi ist gerade mal 12, aber dennoch träumt sie bereits. Von ihrem ersten Kuss, ihrem ersten Freund und auch von Freundschaft. Das ganz normale Leben eines Teenies, so könnte man meinen. Doch mit ihrem ersten Kuss eines Mitschülers ändert sich alles. Wo sie vorher noch als jung und kindlich in der Klasse galt, ist sie plötzlich die Erste mit einem Freund und darf etwas in dem Neid anderer baden.

Auch ihre Freundinnen sind verliebt und stellen sich genauso tollpatschig an. Wird es ihnen auch gelingen, ihre Liebe zu erobern und ihren ersten Kuss zu bekommen? Oder wird es in enttäuschenden Körben enden?

Eine äußerst romantische und realitätsnahe Geschichte, die einen auch an die eigene Kindheit erinnert. Sie ist mehr als nur interessant und fesselnd, daher gibt es eine Wertung von 10 Punkten.

Zeichenstil

Man kann den Manga bestens lesen. Auch Notizen sind entsprechend vermerkt und sind so platziert, dass sie weder Lesefluss noch die eigentlichen Zeichnungen behindern. Die Charaktere sind mit viel Liebe gezeichnet und auch detailreich. So erkennt man die Gefühle der verschiedenen Charaktere allein an der Zeichnung, was die Geschichte zusätzlich unterstützt. Man fühlt sich wieder richtig jung, alleine durch’s Lesen.

Der Großteil der Story spielt sich in der Schule ab, daher sind auch vermehrt Tafeln, Stühle, Tische und die altbekannte Klassenzimmer-Austattung zu finden. Ansonsten sind die Charaktere meistens unterwegs und der Fokus liegt auf den Charakteren statt auf der Umgebung. Dennoch schadet dies in diesem Falle definitiv nicht, da die Charaktere mit ihren Gefühlen im Vordergrund stehen.

Auch interessant:
Review zu Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Band 2

Auch beim Zeichenstil hat Nao Maita ein gutes Gespür gehabt und den Manga ideal umgesetzt, weshalb die Kategorie eine Wertung von 10 Punkten bekommt. 

Perspektive

Bei den Perspektiven wechselt es immer mal zwischen den verliebten Mädchen. Jedoch hat jedes von ihnen einen „Abschnitt” im Manga für sich allein, bevor die andere im Vordergrund steht, aber auch ihre Freundinnen vorkommen. Die Perspektiven wurde daher gut gewählt. Obwohl man es aus der Sicht der Mädchen erlebt, konnte man auch den Gefühlen der Jungs folgen, auch wenn deren Gedanken etwas zu kurz kamen.

Dafür gibt es etwas Abzug, aber eventuell wird ja in den Folgebänden auch etwas mehr auf die männliche Seite eingegangen.

Hierfür gibt es also eine Wertung von satten 9 Punkten.

Fazit

Romance-Fans und Liebhabern von Geschichten, die die Jugend erzählen, ist dieser Manga wärmstens ans Herz zu legen. In der Erstauflage gibt es hier auch ein Lesezeichen mit dazu. Uns hat der Manga auf jeden Fall verzaubert und wir erwarten schon sehnsüchtig Band 2. Eine ganz klare Kaufempfehlung!

Kaufen könnt ihr euch den Manga hier:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
10
Zeichenstil
10
Perspektive
9
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.