Der Online-Shop für Spielkarten diverser Arten Gate-to-the-games hat uns freundlicherweise die beiden Spielkartendecks Feuerfunke und Nachtjäger zur Verfügung gestellt. Ob sich die Anschaffung lohnt, erfahrt ihr im Video oben und im Text unten!

Bevor wir mit dem Review beginnen, noch ein paar kurze Infos zum Aufbau des Reviews: Das Thema  „Unterhaltungsfaktor“ fließt nicht in die Bewertung am Ende ein, da es sich hier um einen subjektiv zu betrachtenden Punkt handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen zwei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Inhalt

Die beiden Decks Feuerfunke und Nachtjäger enthalten jeweils 60 Karten, 1 Mewtu-Spielmünze, eine Spielmatte aus Papier, eine Liste zum Abhaken von Karten, die man bereits besitzt, und Schadensmarken. Weiterhin ist in den 60 Karten eine Hologramm-Karte von Raichu enthalten. Der Rest der Karten enthält jedoch keine Hologramme.

Eine genaue Liste aller enthaltenen Karten für Feuerfunke findest du hier. Für Nachtjäger sind alle Infos hier. verfügbar.Allerdings gibt es auch amüsante Karten wie der fette Typ namens Tierno, der in beiden Decks enthalten ist. Auch Vorbestellte Fahrkarte und Pokémon Fan Club bringen einen zum Schmunzeln.

Wer jedoch nach der Kanto-Region beim Anime aufgehört hat zu schauen und Nostalgie bei den Karten erwartet, sollte sich von Feuerfunke fernhalten und Nachtjäger wählen. Denn dort sind auch Apollo, Gengar etc. vorhanden. Feuerfunke hat mit Raichu, Pikachu und Feuriegel zwar auch ein paar bekannte Pokémonster, aber das vertraute Gefühl ist meiner Meinung nach bei Nachtjäger besser!

Die Decks wecken schon Nostalgie und für Starterdecks sind sie schon nicht schlecht. Leider fehlte mir der besondere Anreiz, diese zu nutzen, weil wohl besondere Monster gefehlt haben. Aber ein Deck kostet auch nur 12€. Deshalb erhält der Inhalt eine Wertung von 8,6.

Qualität

Bei der Qualität der Decks kann man nicht viel Schlechtes sagen. Die Pokémon-Karten wirken hochwertig gedruckt, alles ist gut verpackt und auch die anderen Bestandteile wirken gut produziert. Allerdings gibt es, wie bereits im Video oben erwähnt, seltsame Rechtschreibfehler (minimal). Auch die Tatsache, dass die Spielmatte sich nicht bei den Decks unterscheidet, ist schade. Hier wäre es möglich gewesen, die Feuerfunke-Matten hell zu halten und die bei Nachtjäger im dunkleren Ton zu gestalten. Man kann wohl nicht alles haben.

Auch interessant:
Unboxing: BOKKSU September 2018 Box

Die Schadensmarken sind leider auch nur aus Pappe, sodass man Flüssigkeiten fernhalten sollte. Diese halten bei normaler Nutzung wohl auch nur wenige Monate, aber das konnten wir nicht testen.Die Verpackung selbst ist auch gut gestaltet, jedoch gestaltet sich das Öffnen nicht als benutzerfreundlich oder ich war einfach nur zu doof dafür. Wer weiß …

Die Qualität hat nur minimale Abstriche erlitten, sodass eine Wertung von 9,1 in Ordnung ist.

Unterhaltungsfaktor

Pokémon hat mich persönlich in der Grundschulzeit begleitet, bis es mal von Yu-Gi-Oh! Abgelöst wurde. Damals habe ich wohl eher gesammelt als gekämpft. Dennoch ist mir das Kämpfen nicht fremd. Die Spielregeln haben sich seit damals nur leicht verändert, sodass ein Wiedereinstieg von Veteranen möglich ist. Spielanfänger werden wohl die Spielanleitung gründlich lesen müssen, aber das ist ja in jedem Trading-Card-Game der Fall.

Der Spielspaß ist jedoch garantiert, wenn man sich auf TCGs einlässt. Das Tolle an TCGs ist die Vielfalt, die man hat. Man kann einfach nur sammeln und sich immer neue Booster-Packs kaufen, man kann aber auch tauschen (trading) und so mit anderen Spielern in Kontakt treten. Die dritte Variante ist natürlich das Spielen mit den Karten. Da Pokémon so fortgeschritten ist, gibt es auch schon Turniere und Events, sodass man vom Amateur bis zum professionellen Pokémon-Spieler aufsteigen kann. Ganz egal, wie du dich entscheidest, die Unterhaltung ist gesichert und die *Nostalgie* noch dazu!

Fazit

Fakt ist, dass wohl nur Pokémon-Fans Interesse an diesen beiden Decks haben werden. Alle anderen müssten entweder TCG-Fans sein oder mit Pokémonschauen anfangen, um die Vibes zu verstehen. Doch die, die sich angesprochen fühlen und alte Kindheitserinnerungen aufleben lassen wollen, sind beide Decks zu empfehlen. Aber vor allem Nachtfunke. Nachtfunke übertrifft niemand!^^

Wer sich nun eines der Decks oder ein ganz anderes anschaffen will, kann dies bei Gate-to-the-Games tun. Die Versandkosten sind dabei denkbar gering mit 3€.

 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Inhalt
8.6
Qualität
9.1
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.