©Atsushi Ohkubo/ SQUARE ENIX, TV TOKYO, KADOKAWA, BONES, DENTSU 2008 © 2017 polyband Median GmbH

Am 21.07. veröffentlicht polyband die erste Blu-ray Version von Soul Eater mit 26 Folgen. Wir durften uns diese schon mal genauer anschauen und finden die bessere Grafik zu Soul Eater alles andere als schlecht.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

©Atsushi Ohkubo/ SQUARE ENIX, TV TOKYO, KADOKAWA, BONES, DENTSU 2008 © 2017 polyband Median GmbH

Veröffentlichungsdatum: 21.07.2017
Medium: BD
Folgen: 01-26
Länge: 572 Minuten
Bonus: Sammelschuber, Booklet
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 1920x1080p (Blu-ray)
Ton:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 (BD)
Japanisch: Dolby Digital 2.0 (BD)
FSK: 16

Handlung

©Atsushi Ohkubo/ SQUARE ENIX, TV TOKYO, KADOKAWA, BONES, DENTSU 2008 © 2017 polyband Median GmbH

In der Welt von SOUL EATER leben die Menschen mit übernatürlichen Kreaturen zusammen. Die Schüler der „Shinigami Fachschule für Waffenhandwerk“, kurz „Shibusen“, werden vom Totengott Shinigami und dessen untergeordneten Lehrern zu Waffenmeistern ausgebildet. Jeder der Schüler hat eine Art lebende Waffe als Partner, die zusammen ein Team bilden. Um ihren Waffenpartner in eine Todessense zu wandeln, müssen die Schüler die Seele einer Hexe und 99 unreine Seelen sammeln …(©polyband)

Unterhaltungsfaktor

©Atsushi Ohkubo/ SQUARE ENIX, TV TOKYO, KADOKAWA, BONES, DENTSU 2008 © 2017 polyband Median GmbH

Soul Eater verbindet Action mit Spannung und Spaß. Mit Maka und Soul hat man auch immer etwas zu lachen. Aber auch die anderen Hauptcharaktere wie Black Star und Death the Kid sorgen für genügend Spaß und geben dem Action-Anime die Comedy Note. Die Kämpfe sind hier zwar oft weniger spannend ausgelegt, aber mit der Comedy zusammen ist das alles perfekt und dennoch gut aufgemacht. Hier kommt vermutlich jeder auf seine Kosten.

Verpackung & Inhalt

©Atsushi Ohkubo/ SQUARE ENIX, TV TOKYO, KADOKAWA, BONES, DENTSU 2008 © 2017 polyband Median GmbH

Soul Eater kommt mit Softbox im Schuber daher. Der Schuber ist ganz normal, wie man ihn kennt, er bietet allerdings keinen Platz für die weiteren Episoden, sondern ist ausschließlich für diese Amaray-Box gedacht. In der Box befindet sich noch ein Booklet. Das Booklet enthält Informationen zu den Charakteren, aber auch einen Episodenguide, der sogar bis zur Episode 51 geht. Auf der Disc findet man dann jedoch keine Extras mehr. Das Menü ist ist im Stil von Soul Eater gestaltet und bietet nur drei Menüpunkte. „Einstellungen“, „Alles Abspielen“ und „Episoden auswählen“. Das Ganze kommt mit Wendecover daher und auf der Disc sieht man Maka mit Soul auf der ersten Disc und auf der zweiten Disc.

Für den Preis von 31,99€ bekommt man hier 26 Episoden eines guten Anime in bester Qualität. In dieser Kategorie verdient Soul Eater eine Wertung von 10,0.

Bild- & Tonqualität

©Atsushi Ohkubo/ SQUARE ENIX, TV TOKYO, KADOKAWA, BONES, DENTSU 2008 © 2017 polyband Median GmbH

Soul Eater kommt mit 1080p Auflösung daher. Das ist im Vergleich zu der alten DVD-Grafik, die man davon gewöhnt ist, eine wahre Erspannung. Die Auflösung tut nicht nur den Charakteren gut, sondern auch der Umgebung. Durch die gute Grafik ist es nahezu ein Augenschmaus, den Anime so genießen zu können wie noch nie. Farblich ist es die meiste Zeit eher düster gehalten, was auch zur Stimmung und Umgebung passt, auf die Soul Eater baut.

Beim Ton gibts auch nichts Negatives zu sagen. Die Charaktere hört man klar, es gibt keine Audiofehler auf der Disc und auch die Hintergrundmusik passt immer. Hintergrundgeräusche kommen auch nicht zu knapp. Explosionen, Waffengeklimpere oder andere Geräusche wirken realistisch und sind auch immer gut hörbar. Was Bild- und Tonqualität angeht, ist Soul Eater ebenfalls bestens ausgestattet, deswegen bekommt Soul Eater in dieser Kategorie ebenfalls eine Wertung von 10,0.

Synchronisation (Dub & Sub)

Den Dub hat polyband auch prima hinbekommen. Die Stimmen passen zu jedem Charakter, bei Gedanken sind die Stimmen etwas leiser als wenn jemand etwas sagt. Es passt perfekt. Der Dub war nicht sehr brutal oder mit vielen Schimpfwörtern formuliert. Erstaunlicherweise war dieser auch sehr oft 1:1 mit dem Sub übergreifend. Auch die Emotionen konnten die Sprecher prima rüberbringen und lippensynchron war der Dub ebenfalls.

Beim Sub sieht es genauso gut aus. Dieser passte zum Dub und war für mich der erste Sub, wo die Sätze wirklich genauso formuliert waren wie beim Dub. Somit war der Sinn derselbe und er passte sowohl zu den Stimmen als auch zu den Lippen der Charaktere. Auch konnte man am Sub gut erkennen, wann jemand etwas verärgert war.

Soul Eater hat auch bei dem Punkt Dub & Sub Bestleistung bewiesen und bekommt dafür erneut die Wertung 10,0.

Fazit

©Atsushi Ohkubo/ SQUARE ENIX, TV TOKYO, KADOKAWA, BONES, DENTSU 2008 © 2017 polyband Median GmbH

Verdient gibt es hier in allen Punkten die Bestwertung. Soul Eater ist einer der fast 10 Jahre alten Action-Anime für jedermann. Hier kommen Comedy und Action bestens zusammen und bringen diesen besonderen Anime hervor. Auch die Blu-ray Grafik lohnt sich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auch und so „billig” bekommt man selten einfach mal einen halben Anime mit Booklet und guter Qualität. Es kann aber auch mal blutig werden, für Leute, die also kein Blut sehen können, ist der Anime vielleicht doch nichts.

Ihr könnt euch Soul Eater hier auf Amazon kaufen:

Überblick der Kriterien
Verpackung & Inhalt
10
Bild-& Tonqualität
10
Synchronisation (Dub & Sub)
10

Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.