Akane Tsunemori fängt als Inspektorin im Amt für Öffentliche Sicherheit an und geht gemeinsam mit ihren scharfsinnigen Kollegen auf blutige Verbrecherjagd. Begleitet die kluge und integere Einsteigerin beim Lösen grausiger Morde im Cyberpunk-Thriller Psycho Pass.  

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

Psycho Pass Cover Gesamtausgabe
©PSYCHO-PASS Committee

Veröffentlichungsdatum: 27.10.2017
Medium: DVD/BD
Folgen: 1-22
Länge: ca. 550 Minuten
Bonus: Mini-Pappaufsteller von Shinya Kogami, Wendeposter, 4 Postkarten, Patch/Aufnäher, Chibi Ansteckfigur, 2 Clear Openings, 2 Clear Endings
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 (1920 x 1080p)
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD MA 2.0
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 16
Preis: 109,95 €

Handlung

Im Japan der Zukunft scheint alles perfekt: Das Frühstück kommt aus dem Automaten, das Outfit wird per Knopfdruck zusammengestellt, das Leben ist sicher wie nie. Nur ganz nebenbei analysiert ein ausgeklügeltes System unablässig die mentale Verfassung der Bevölkerung und damit auch ihr Gewaltpotenzial. Das alles dient dem ehrenwerten Zweck, Verbrechen bereits im Vorfeld zu verhindern und eine lebenswerte, gewaltfreie Umgebung zu schaffen. 

Personen, deren sogenannter „Psycho-Pass“ einen überhöhten Wert anzeigt, werden festgenommen, the­rapiert oder gleich aus dem Weg geräumt. Als die frisch gebackene Polizei-Inspektorin Akane Tsunemori ihren Dienst beim Amt für Öffentliche Sicherheit antritt und zusammen mit den so­genannten Vollstreckern potenzielle Kriminelle jagt, lernt sie schon bald die blutige Kehrseite dieser heilen Welt kennen – und den gemeingefährlichsten Verbrecher überhaupt … (© KAZÉ)

Die erste Staffel von Psycho Pass ist in 22 Episoden abgeschlossen. Die Cyberpunk-Serie setzt sich in der 11-teiligen, zweiten Season und einem gleichnamigen Anime-Film fort. Zudem wurde Psycho Pass auch als 6-teilige Manga-Reihe adaptiert. Das komplette Franchise ist bei KAZÉ im deutschsprachigen Raum erschienen.

Die Anime-Serie wird zudem weiter fortgesetzt. Eine dreiteilige Filmreihe wurde bereits angekündigt.

Unterhaltungsfaktor

Psycho Pass
©PSYCHO-PASS Committee

Von der ersten Folge an ist Psycho Pass für alle Fans von Cyberpunk sehr fesselnd und wirft den Zuschauer geradezu in die Handlung hinein. Man begleitet Akane Tsunemori und ihren Partner Nobuchika Ginoza bei ihrer Polizeiarbeit in einer surrealen Zukunft. Hauptsächlich besteht ihr Berufsalltag aus dem Lösen brutaler Mordfälle und dem Untersuchen potenzieller Gefahren. Dabei sind aufregende Verfolgungsjagden, irre Psychopathen und jede Menge Blut mit von der Partie.

Den Inspektoren stehen sogenannte Vollstrecker zur Seite: Dies sind Personen, deren Kriminalkoeffizienten so hoch sind, dass sie selbst vom System als latente Verbrecher eingestuft wurden. Man benutzt also Individuen mit krimineller Intelligenz und Verhalten, um andere Kriminelle dingfest zu machen. Dies wirft im Anime einige Fragen auf und macht die Charaktere umso faszinierender. 

Die erste Staffel enthält in sich abgeschlossene Episoden als auch eine große, zusammenhängende Story, die nach und nach enthüllt wird. Da die Ermittler meistens zu dunkler Stunde aktiv sind, wirkt die Anime-Serie sehr düster. Das unterstreicht die unheimlich-anmutende Grundstimmung und passt perfekt zu einem wahren Cyberpunk Thriller. Psycho Pass ist durchgehend spannend und für alle Fans von Crime, Action und Psycho eine definitive Empfehlung!

Aufmachung & Extras

Psycho Pass
©PSYCHO-PASS Committee
Psycho Pass Gesamtausgabe Extras
©PSYCHO-PASS Committee

Bei der Gestaltung der Gesamtausgabe gab sich der Publisher KAZÉ viel Mühe. Die fünf Centimeter dicke Box ist in eine Papier O-Card gehüllt, um den eigentlichen Inhalt zu schützen. Die Hülle zeigt das Logo mit FSK-Kennzeichnung als Cover und auf der Rückseite Details zum Anime mit Texten und Screenshots.

Auch interessant:
Review: The Anonymous Noise Vol. 1 | Blu-ray

Die düstere Box selbst lässt sich über einen Magneten öffnen und enthält ein Set mit vier Blu-rays als auch eine schwarze Extrabox. In dieser befinden sich ein Wendeposter im Format 29,5 x 47,5 cm, ein Chibi Pin/Anstecknadel des Vollstreckers Shinya Kogami, ein 8 cm kreisrunder Aufnäher mit dem englischen Logo des Amts für Öffentliche Sicherheit, vier matt-glänzende Postkarten, ein Mini-Pappaufsteller von Shinya Kogami und ein Programmheft des Publishers. Eine große Auswahl und Vielfalt an Extras. Absolut lohnenswert!

Innerhalb des Blu-ray-Sets findet sich noch eine Übersicht über alle Folgen und ein Flyer zum Manga der Serie. 

Psycho Pass Menu
©PSYCHO-PASS Committee

Die Diskmenüs sind alle gleich aufgebaut: Eine Animation geleitet den Zuschauer ins Hauptmenü, das musikalisch vom Opening hinterlegt ist. Auf der rechten Seite sind unterschiedliche Artworks pro Disk zu sehen und auf der linken Seite sind die Optionen übersichtlich aufgelistet. Als Boni sind in der ersten und letzten Disk jeweils ein Clean Opening & Ending mit von der Partie. Insgesamt passt die finstere Gestaltung der Menüs einwandfrei zum Stil von Psycho Pass.

Für einen Preis von 109,95 € (UVP) ist die Gesamtausgabe erhältlich. Für die Menge und Vielfalt der Extras und die zum Anime passende Aufmachung der Verpackung vergeben wir eine Wertung von 10,0 Punkten.

Qualität (Ton & Bild)

Psycho Pass
©PSYCHO-PASS Committee

Psycho Pass wurde 2012 im Bildformat 16:9 mit einer Auflösung von 1920 x 1080p produziert. Das Bild ist farbenprächtig und kontrastreich. Nur bei Farbverläufen in dunklen Szenen wirken diese – wahrscheinlich kompressionsbedingt – nicht so glatt wie sie sein könnten. 

Die Tonqualität bei beiden Tonspuren in Deutsch und Japanisch im Format DTS-HD MA 2.0 hingegen sind ideal. Die Effekte, Musik und Stimmen sind gut abgemischt.

Für eine ansprechende Leistung in puncto Qualität verdient sich Psycho Pass eine Wertung von 8,5 Punkten. 

Synchronisation (Dub & Sub)

Psycho Pass
©PSYCHO-PASS Committee

In der deutschen und japanischen Variante verkörpern alle Sprecherinnen und Sprecher den jeweiligen Charakter tadellos. Die Stimmen wirken authentisch und passen prima zu den Figuren. 

Die Lippensynchronisation passt im japanischen Original allerdings leider nicht immer ganz. Entweder hört man die Stimme bevor der Charakter seinen Mund öffnet oder nachdem der Mund bereits geschlossen ist. Das kommt öfters vor und wirkt nicht ideal. 

In der deutschen Variante wurde dies deutlich besser gelöst. Hierbei ist die Synchronität gewahrt.

Nur in der japanischen Variante lassen sich deutsche Untertitel einblenden. Diese gestalten sich in gelber Schrift mit schwarzer Outline und sind gut lesbar. Das Timing passt soweit. 

Für die Synchronisation erhält die Psycho Pass Gesamtausgabe eine Wertung von 8,0 Punkten.

Fazit

Psycho Pass
©PSYCHO-PASS Committee

KAZÉ beschert dieser Gesamtbox eine schön gestaltete Aufmachung und allerlei Extras. Bild, Ton, Synchronisation und Untertitel sind überwiegend gut. Die Story ist von Anfang an packend und entführt uns in ein futuristisches, surreales Japan. Psycho Pass ist somit ein Cyperpunk Krimi, der für alle Anhänger von Action, Crime und Psycho eine absolute Empfehlung ist!

Hat unser Review dein Interesse geweckt? Hier kannst du die Psycho Pass Gesamtausgabe shoppen:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
10
Qualität (Ton & Bild)
8.5
Synchronisation (Dub & Sub)
8
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Denis Ahrens
Gast
Denis Ahrens

ne richtige gesamtausgabe is das ja nicht schließlich fehlt staffel 2 und der film ^^“.