Gibt es Dinge im Leben, die ihr bereut getan zu haben? Habt ihr euch schon mal gefragt wie euer Leben verlaufen würde, wenn ihr bereits wüsstet was passieren wird? Wie diese Zukunft aussieht steht in den Sternen, oder in Nahos Fall in einem Brief ihres zukünftigen Ichs.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Daten

Orange Bd 1
© 2016 Ichigo Takano- Futabasha/orange project

Veröffentlichungsdatum: 25.07.2019
Medium: Blu-ray
Episoden: 01-13
Extras: Poster, Artcards (double printed), Brief an Naho, Briefpapiere und Kuverts, Opening- und Ending-Song (textless), Trailer, Bildergalerie
Länge: 322 Minuten
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (1920x1080p)
Ton:
Deutsch: DTS-HD MA 5.1
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 16

Handlung

Orange3
© 2016 Ichigo Takano- Futabasha/orange project

Im Frühling ihres zweiten Jahres an der Oberschule erhält die 16-jährige Naho Takamiya einen mysteriösen Brief. Der Absender soll sie selbst, aber zehn Jahre in der Zukunft, sein. Was sie zunächst für einen dummen Streich hält, bewahrheitet sich, als die beschriebenen Ereignisse nach und nach eintreten. Die 26-jährige Naho möchte ihr jüngeres Ich dazu bringen, künftig die richtigen Entscheidungen zu treffen und die eigene Zukunft positiv zu verändern. In ihrem Brief prophezeit sie, dass sie sich in ihren neuen Mitschüler Kakeru Naruse verlieben wird. Kakerus Schicksal jedoch steht unter keinem guten Stern. So fordert die erwachsene Naho von sich, gut auf Kakeru acht zu geben, um später nichts bereuen zu müssen. Doch kann die Schülerin wirklich den Lauf der Dinge verändern, nun da sie die Wünsche ihre zukünftigen Ichs kennt? (© KSM Anime)

Unterhaltungsfaktor

Orange2
© 2016 Ichigo Takano- Futabasha/orange project

Ein Brief von ihrem zukünftigen Ich stellt Nahos Leben auf den Kopf. Sie soll ihre Entscheidungen bewusster treffen und ihre Zukunft, und die ihrer Freunde, zum Besseren wenden. Kein leichtes Unterfangen, denn den Lauf der Dinge bewusst zu verändern bringt weitere Probleme mit sich.

Jeder weiß wie es sich anfühlt etwas getan zu haben, das man bereut. Und so versucht Naho natürlich auch ihr Bestes und vertraut dem Absender des Briefes, nach anfänglichem Zweifel. Vor allem da sie weiß, was für sie nun auf dem Spiel steht: die Liebe zu ihrem neuen Mitschüler Kakeru.

Ein wunderschöner Anime mit einer Thematik, über die schon jeder einmal selbst nachgedacht hat. Das Streben nach Erfüllung und Liebe stechen im Anime besonders hervor. Kann man seine Zukunft oder sein Schicksal verändern?

Aufmachung & Extras

Orange Übersicht
© 2016 Ichigo Takano- Futabasha/orange project

Wie man sehen kann, erschien der Anime als Gesamtausgabe mit drei Digipacks im Hardcoverschuber. Der Schuber ist mit einer Silberglanzfolie versehen. Den FSK-Sticker, welcher sich auf dem Schuber befindet, sollte man mit Vorsicht abziehen. Leider sind hier im Nachhinein noch Kleberückstände und die Form des Stickers sichtbar.

Die drei Digipacks befinden sich noch je in eine O-Card gehüllt. Auf den Rückseiten sind kurze Zusammenfassungen der jeweiligen Episoden des Digipacks vorzufinden. Das Cover stellt je einen Charakter dar, entweder Naho, Kakeru oder Suwa.

Am meisten besticht jedoch die Fülle an Extras, welche genau auf den Anime abgestimmt sind. Ganz besonders ist der Brief mit Kuvert an Naho, welcher in der deutschen Variante dem Original in Nichts nachsteht. Hierbei wurde sich um Authentizität bemüht und eine Schriftart gewählt, welcher einer Handschrift sehr ähnelt. Als kleiner Vorschlag: Es wäre schöner gewesen, eine Kopie eines handschriftlichen Briefes beizulegen.

Auch interessant:
Review: Comic Girls Vol. 1 | Blu-ray

Um Naho nachzueifern, liegen auch zwei verschiedene Blanko-Briefpapiere und Kuverts bei, um möglicherweise selbst einen Brief zu verfassen. Zudem gibt es zwei double-printed Artcards und ein Poster in Hochglanz.

Die Gesamtbox mit 13 Episoden ist für einen Preis von 119,99 € (UVP) erhältlich. Es mag ein stolzer Preis sein, aber die mit bedacht gewählten Extras lassen jedes Fan-Herz höher schlagen. Daher vergeben wir eine Wertung von 8,5 Punkten.

Qualität (Bild & Ton)

Orange1
© 2016 Ichigo Takano- Futabasha/orange project

Orange verfügt über eine recht niedrige Bildrate, was aber nur bei dunklen Szenen zu Problemen führt. Bei helleren Szenen sind die Bildverhältnisse immer recht gut und resultieren in einem flüssigen Farbverlauf.

Abgesehen davon wurde durchaus viel Wert auf die Darstellung der Charaktere gelegt. Diese sind stets recht detailgetreu und in ihren Gesichtern spiegeln sich ihre Emotionen wider. Rundum gelungen.

Der Ton liegt in Deutsch im Format DTS-HD 5.1 und in Japanisch in DTS-HD MA 2.0 vor. Bis auf ein paar minimale Fehler im Encoding, gibt es hier jedoch nichts zu beanstanden. Der Ton ist immer deutlich klar zu hören und optimiert das Erlebnis zunehmend.

Sowohl bei der Bild- als auch bei der Tonqualität gibt es sehr wenig zu beanstanden. Daher verdient Orange in dieser Kategorie eine Wertung von 9,0 Punkten.

Synchronisation (Dub & Sub)

Für die Synchronisation des Anime war das Synchronstudio G&G Studios, Kaarst unter der Regie von Nicole Hise verantwortlich. Die Stimmen der einzelnen Charaktere scheinen als überaus gelungen gewählt und verleihen Emotionalität.

Egal in welcher Art von Gespräch, die Synchronsprecher liefern stets ein gutes Ergebnis. Außerdem passen die Stimmen auch auf die japanische Vorlage, was Alter und Tonlage der Charaktere anbelangt. Eine wahrlich gelungene Synchronisation.

Die Untertitel sind standardmäßig in weißer Schrift mit schwarzer Umrandung vorzufinden. Hierbei wurde der Sub von Crunchyroll übernommen, da es sich um einen Titel des Crunchyroll-Deals handelt. Hier und da gibt es ein paar kleinere Fehler, aber nichts Schwerwiegendes.

Das Timing ist weder zu schnell noch zu langsam, was eine optimale Lesezeit begünstigt. Die Sätze sind auch nicht zu lang, dass sich Probleme beim Verständnis auftun könnten.

Auch bei der Synchronisation schneidet der Anime sehr gut ab und erhält eine Wertung von 9,0 Punkten.

Fazit

Orange4
© 2016 Ichigo Takano- Futabasha/orange project

Die Zukunft ist abhängig von jeder noch so kleinen Entscheidung und kann sich in jedem Moment verändern. Doch lohnt es sich mit dem Wissen zu leben, was einen am nächsten Tag oder dem nächsten Monat widerfährt? Ein eindeutiges Ja, wenn man das berührende Finale von Orange kennt.

Die deutsche Ausgabe von Orange schneidet in allen Kategorien hervorragend ab und kann als sehr gelungen eingeordnet werden. Gerade für Fans von Slice of Life ist der Anime wärmstens zu empfehlen. Aber auch sonst jedem, der eine kleine emotionale Achterbahnfahrt erleben möchte.

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei KSM Anime für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kaufen könnt ihr euch den Anime im Shop von Anime Planet oder direkt hier:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
8.5
Qualität (Bild & Ton)
9
Synchronisation (Dub & Sub)
9
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.