Der Kampf gegen den echten und falschen Madara Uchiha hat in der ersten Box der 15. Staffel von Naruto Shippuden erst den Anfang genommen. In der zweiten Box beginnt die Action erst richtig, denn nun mischen auch Sasuke und sein durch Edo Tensei wiedererweckter Bruder Itachi im vierten Shinobi-Weltkrieg mit. Dabei stellen sie sich Kabuto, der seine Intuition und weiteres Vorgehen offenbart.

Bevor wir mit der Review beginnen hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

© Masashi Kishimoto / Studio Pierrot / KSM Anime

Daten

Veröffentlichungsdatum: 07.11.2016
Medium: DVD/BD
Länge: 323 Minuten
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (DVD), 1920x1080p (Blu-ray)
Ton:
Deutsch: Dolby Digital 5.1 (DVD) / DTS-HD 5.1 (BD)
Japanisch: Dolby Digital 2.0 (DVD) / DTS-HD 2.0 (BD)
FSK: 12

Handlung

© Masashi Kishimoto / Studio Pierrot / KSM Anime

Das Finale der 15. Staffel enthüllt lange gehütete Geheimnisse! Naruto und die anderen Shinobi müssen sich in einem erbitternden Kampf nicht nur dem auferstandenen Madara Uchiha stellen. Auch der maskierte Mann, der sich als Madara ausgab, fordert ihre gesamte Kraft. Als dieser seine wahre Identität preisgibt, wird Kakashi dadurch von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt. Und auch Sasuke bekommt endlich Antworten auf die Fragen, die sein Leben bestimmten. Gemeinsam mit seinem wiederbelebten Bruder Itachi kämpft er gegen den überaus gerissenen und machtbesessenen Kabuto, der unaufhörlich versucht die beiden für seine Zwecke zu gewinnen. Werden die Uchiha-Brüder standhaft bleiben und wird Sasuke nun endlich mit seinem Bruder und dessen Taten Frieden schließen können? (Quelle: amazon.de)

Unterhaltungsfaktor

Die zweite Box der 15. Staffel von „Naruto Shippuden“ beinhaltet sehr viel Action sowie auch Unmengen an Story-Twists und Überraschungen. Die Action ist an den drei größten Kampfknoten des vierten Shinobi-Weltkriegs zu sehen. Zum Einen ist da der Kampf zwischen den fünf Kagen und dem echten Madara, zum anderen sind es die Kämpfe zwischen Naruto, Killer Bee, Kakashi und Gai gegen Obito und den sieben anderen Jinchuuriki sowie zwischen Sasuke und Itachi gegen Kabuto. Die Wendepunkte der zweiten Box sind die wahren Absichten und Hintergründe von Kabuto, die endgültige Verwandlung von Madara Uchiha, die Auflösung von Edo Tensei und auch die Enthüllung von der Person hinter Tobi, Obito. In manchen Momenten saß ich deshalb mit offenem Mund vor dem Bildschirm und konnte nicht fassen, dass das in diesem Moment gerade passiert war. Auch die Kämpfe haben mich zum Staunen gebracht, weil man mit so einer Dimension an Stärke nicht gerechnet hat.

Verpackung & Inhalt

Die Blu-ray-Version der zweiten Box der 15. Staffel kommt in einer normalen Blu-ray-Hülle mit einem schön gestalteten Cover. Auf dem Cover bekommt man links Itachi Uchiha in seiner Edo Tensei-Gestalt, rechts Sasuke Uchiha und in der Mitte Kabuto Yakushi in seiner Schlangen-Form zu sehen. Auf dem Cover ist das FSK 12-Logo links unten aufgedruckt, während das Logo von der Serie nicht störend unter Kabuto aufgedruckt ist.

Der Inhalt, den man in der Blu-ray-Version findet, ist meiner Meinung nach in Relation zu dem sehr hohen Preis der Box nicht besonders gerechtfertigt. Man bekommt wie bei der ersten Box eine Bildergalerie mit den schönsten Bildern der Folgen 555-568 sowie eine Galerie aus Settings und Storyboard zu den Episoden dazu.

Zusammenfassend bekommt „Naruto Shippuden Staffel 15 – Box 1“ aufgrund der zwar sehr schönen Gestaltung des Covers, aber der geringen Menge an Extras in dieser Kategorie von mir die Wertung 5,0.

Bild- & Tonqualität

Wenn man die Blu-ray-Version der zweiten Box der 15. Staffel in den Händen hält, dann bekommt die ganze Action wie gewohnt von einer Blu-ray-Fassung in einer maximalen Auflösung von 1920x1080p. Das Animationsstudio von „Naruto Shippuden“, Studio Pierrot, hat bei dem Hintergrund wieder gezeigt, wie schön Animes eigentlich sein können. Diese sehen immer detailreich, farbenfroh sowie manchmal sehr lebendig und realitätsnah aus. Die Tropfstein-Höhle, in der Kabuto sich versteckt hält, ist zum Beispiel sehr lebendig und detailreich gezeichnet worden. Auch die Lichteffekte wurden sehr schön umgesetzt, sodass sie immer passend die Szenen zum Leben erwecken. Die Animationen der Charaktere ist in den Episoden 555-568 meines Erachtens für die Naruto-Serien sehr gut gemacht worden. Beispielsweise wurden in Episode 565 „Ich bin in der Hölle“ die Charaktere mehr als detailreich und realitätsnah animiert. Die typische Anime-Schwäche des Verlustes von Detailreichtum ist in diesen Episoden nicht sonderlich viel vorhanden. Hier wurde sich oftmals die Mühe gemacht, bei einer weiteren Kameraperspektive die Charaktere genauer und ein bisschen detaillierter zu zeichnen. Jedoch ist dies nicht weiterhin auf einem Top-Niveau.

Auch interessant:
Review: Fate/zero Komplettbox | Blu-ray
© Masashi Kishimoto / Studio Pierrot / KSM Anime

Bei der Tonqualität gibt es wie auch schon bei der ersten Box nicht allzu viel zu beanstanden. Die Macher der Serie haben bei den Soundtracks eine Spitzenauswahl getroffen, sodass jedes Stück zur jeweiligen Situation passt und sie zusätzlich dann auch untermalt. Die Soundeffekte wurden auch jeweils passend eingefügt. Die Abstimmung zwischen deutscher Synchro und den Soundeffekten wurde wieder einmal nicht sonderlich gut umgesetzt. Die Soundeffekte übertönen die Synchro manchmal, sodass es manchmal schwer wird, dem Charakter richtig zu zuhören.

Aufgrund der sehr schönen Hintergründe, den gut animierten Charakteren, des grandiosen Soundtracks und der allerdings manchmal fehlerhaften Abstimmung zwischen Soundeffekten und deutscher Synchro bekommt die Box von mir in dieser Kategorie die Wertung 8,0.

Synchronisation (Dub & Sub)

© Masashi Kishimoto / Studio Pierrot / KSM Anime

Nachdem die Synchro mich bei der ersten Box der 15. Staffel der Serie richtig gut überzeugt hat, war ich bei der zweiten Box guter Dinge, jedoch wurde ich ein bisschen enttäuscht. Die Charaktere, die durch Rückblenden wieder aufgetreten sind, haben größtenteils ihre alten Synchronsprecher wieder zurückbekommen (siehe Yahiko, gesprochen von Stefan Brönneke). Die Charaktere mit Neubesetzungen waren auch nicht sonderlich schlimm, da KSM Anime sich Synchronsprecher ausgesucht haben, die der alten Stimme ähneln (siehe Rin Nohara, gesprochen von Deborah Mock). Die Besetzung von Obito ist zwar als Kind gut gelungen, jedoch nach der Auflösung von Obito als Tobi überhaupt nicht. Marek Harloff, bekannt als Hiraku Matsuyama aus „Captain Tsubasa – Die tollen Fußballstars“, hat leider keine Stimme für einen sehr männlichen Bösewicht wie Obito. Obito sollte eine kräftige, dunkle Stimme haben, da diese mehr Angst einflößt und das ja bei einem Bösewicht, der kurz davor ist die komplette Welt in seine Gewalt zu bringen, der Fall sein muss. Die Lippensynchronität ist meistens, jedoch nicht immer hundertprozentig vorhanden.

Die Untertitel sind weiß mit einer dünnen schwarzen Umrandung und deshalb immer sehr gut zu lesen. Sie wurden immer passend eingefügt und unterscheiden sich aufgrund der Lippensynchronität leicht von der Synchronisation.

Zusammenfassend bekommt die Box aufgrund der guten Synchronisation, des sehr unpassenden Synchronsprechers von Obito, der nicht immer vorhandenen Lippensynchronisation und der immer gut gesetzten Untertitel eine Wertung von 6,0.

Fazit

Die zweite Box der 15. Staffel des Shonen-Animes zeigt euch, in welchem Ausmaße sich der vierte Shinobi-Weltkrieg befindet und wie gewaltig die Kämpfe zwischen den zwei Parteien werden können. Die Verpackung der DVD und Blu-ray ist schön und diesmal nicht so schlicht gestaltet worden. Der Inhalt der Box ist wieder nicht zufriedenstellend, da die Extras nichts Besonderes oder Außergewöhnliches sind und deshalb den sehr hohen Preis nicht zwingend rechtfertigen. Die Bild- und Tonqualität ist dank Studio Pierrot auf einem sehr guten Naruto-Niveau. Sie haben sich auch was Animationen von Charakteren betrifft in dieser Box sogar selbst übertroffen. Die Synchronisation (Dub und Sub) ist so gut wie sehr gut umgesetzt worden. Die wiedergezeigten Charaktere wurden entweder mit den alten Sprechern besetzt oder auch gut neu besetzt. Einzig und alleine Obito wurde in meinen Augen mehr als fehlbesetzt.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Verpackung & Inhalt
5.0
Bild-& Tonqualität
8.0
Synchronisation (Dub & Sub)
6.0
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.