Mutafukaz ist eine Kooperation eines japanischen und eines französischen Animationsstudio aus dem Jahr 2017. Wird das am Ende gut harmonieren oder wird der Film ein Desaster mit zu großen kulturellen Unterschieden? Dies und weitere Merkmale werden wir mit unserer Review zum Film analysieren!

Bevor wir mit der Review beginnen hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Mutafukaz Cover
RUN ©ANKAMA ANIMATIONS – 2017

Daten

Veröffentlichungsdatum: 14.03.2019
Medium: Blu-ray
Extras: Making-Of, Trailer
Länge: 94 Minuten
Sprache: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (1920x1080p)
Ton:
Deutsch: DTS-HD MA 5.1
Französisch: DTS-HD MA 5.1
FSK: 16

Handlung

Mutafukaz Screenshot3
RUN ©ANKAMA ANIMATIONS – 2017

Angelino lebt als Pizzafahrer in Dark Meat City, der unbarmherzigen Megalopolis im sonnigen Kalifornien. Gemeinsam mit seinen Freunden Vinz und Willy fristet er in seinem Apartment ein trostloses Dasein, zusammen mit einer Armee von Kakerlaken, die Teil der Familie sind. Die wichtigste Lektion, die er gelernt hat: bloß nicht auffallen! Eines Tages verändert ein verhängnisvoller Unfall sein Leben für immer – nach einer Begegnung mit dem geheimnisvollen Mädchen Luna. Plötzlich sieht er seltsame Gestalten, die eine Invasion der Erde planen und nur Angelino scheint sie aufhalten zu können – die Gangs der Stadt und mexikanische Wrestler mischen fleißig mit. Schon bald machen mysteriöse Regierungseinheiten Jagd auf ihn und seine Freunde… (© peppermint anime)

Unterhaltungsfaktor

Mutafukaz ist in den Genre Action und Comedy vertreten und zeigt wie sehr die zwei Genre miteinander harmonieren können. Der Film ist durch und durch voll mit Actionszenen, jedoch bringen sehr viele Gags und popkulturelle Referenzen, wie zum Beispiel Grand Theft Auto, die Zuschauer zum Lachen und lockern die eher angespannte Stimmung immer wieder perfekt auf.

Die Handlung des Films ist anfangs sehr kurios und ein bisschen wirr, jedoch entdeckt man im Laufe des Films immer mehr und mehr Zusammenhänge, sodass man sich perfekt in die Story einfinden kann. Jedoch bleiben am Ende der Sci-Fi Geschichte ein paar offenen Fragen, die man mit einem eventuellen Nachfolger beantworten könnte. Insgesamt ist die Handlung in sich schlüssig und würde auch nicht zwingend einen zweiten Teil erfordern.

Aufmachung & Extras

Der Publisher peppermint anime bringt den Animefilm in einer standardisierten Amaray Blu-ray Hülle zu euch nach Hause. Das besondere ist jedoch, dass man über der Hülle eine Pappschuber mitgeliefert bekommt, dass sowohl das Cover als auch die Rückseite mit Handlung und kurzen Infos sowie Rezensionen beinhaltet. Das Cover des Pappschubers ist sehr schick und zeigt alle wichtigen Charaktere des Films in einer epischen actiontypischen Situation, während das Cover der Blu-ray Hülle schlicht schwarz mit Angelino als Cover gehalten wurde.

Die Extras sind mit den Making-Of Videos und dem Trailer zwar nicht besonders viel, jedoch sehr interessant und für den Preis von knapp 21 Euro gerechtfertigt. Vor allem die Making-Of Videos sind sehr interessant und zeigen viele Arbeitsschritte während der massiven Produktion.

Zusammenfassend bekommt Mutafukaz aufgrund des sehr schicken und hochwertigen Designs und der sehr interessanten Extras in dieser Kategorie die Wertung 9,0.

Qualität (Bild & Ton)

Mutafukaz Screenshot2
RUN ©ANKAMA ANIMATIONS – 2017

Der Kooperationsfilm zwischen dem japanischen Studio 4°C und dem französischen Ankama Animations hat einen sehr eigenen Zeichenstil. Man merkt tatsächlich wie die zwei kulturell unterschiedlichen Zeichenstile aufeinander treffen. Jedoch ist dies keinesfalls negativ. Es macht den Film sehr speziell, sehr speziell erfrischend. Es ist etwas völlig Neues und überzeugt auf ganzer Linie. Bei 1920x1080p erscheinen die Hintergründe die meiste Zeit mit sehr viel Details und einem Farbenreichtum, was es im Anime Bereich nicht oft zu sehen gibt. Auch die Charaktere sind sehr schön und mit viel Liebe zum Detail gezeichnet worden. An manchen Stellen sind die Passanten ein bisschen schwammig gezeichnet, jedoch glaubt man, dass dies zu dem Zeichenstil dazugehört. Die Bewegungen der Charaktere sind alle flüssig und natürlich gehalten.

Auch interessant:
Review: Your Voice – KIMIKOE – | Blu-ray

Außerdem wurde sehr viel CGI-Animationen in dem Film verwendet. Diese sind jedoch kein Stück fehl am Platz und nehmen auch einen nicht aus der Filmillusion heraus. Sie sind perfekt in die Umgebung eingebracht worden, sodass der Film davon nur profitieren kann.

Die Tonqualität bei Mutafukaz ist auf einem sehr hohen Niveau. Die Spezialeffekte sind alle sehr natürlich und perfekt eingesetzt. Bestes Beispiel dafür sind die Waffensounds. Der Soundtrack ist allererste Sahne und verwunderlicherweise nicht animetypisch. Es verbindet westliche Action Musik mit elektronischen Dubstep/Trap-Beats. Jedoch passt dies ohne wenn und aber auf das Setting. Bei einem typischen Anime Soundtrack würde es sich um einiges befremdlicher und auch tatsächlich Fehl am Platz anfühlen.

Die Abmischung zwischen Hintergrundmusik, den Soundeffekten sowie der Synchronisation ist fast immer perfekt. Bei der Synchronisation hat man manchmal das Gefühl, dass die ein oder andere Stimme ein bisschen zu niedrig gepegelt wurde und somit die eine leiser war als die andere.

Aufgrund der genannten Punkte bekommt dieser Animefilm in dieser Kategorie die Wertung 9,5.

Synchronisation (Dub & Sub)

Mutafukaz Screenshot1
RUN ©ANKAMA ANIMATIONS – 2017

Mutafukaz wurde in dem Synchronstudio Oxygon Sound Studio in Berlin aufgenommen. Bei dieser Synchronisation hat man bei der Sprecherauswahl alle Register gezogen. Die Synchronsprecher sind sehr bekannt und weisen eine Menge Erfahrung auf. Das merkt man auch sehr in der Vertonung. Alle Charaktere wurden perfekt besetzt und hauchen den jeweiligen Charakteren das nötige Leben ein.

Besonders hervorzuheben sind die Synchronsprecher von Angelino, Kim Hasper (bekannt als Alex aus Yu-Gi-Oh! 5D’s), sowie von Mister K, Klaus-Dieter Klebsch (bekannt als Norb aus Eureka Seven). Bei beiden Charakteren hätte man sich keinen anderen Synchronsprecher mit einer anderen Klangfarbe vorstellen können. Die Lippensynchronität war zu fast 100 % gegeben.

Die Untertitel sind weiß mit einer dünnen schwarzen Umrandung und deshalb sehr gut zu lesen. Sie wurden immer passend eingefügt und unterscheiden sich aufgrund der Lippensynchronität leicht von der Synchronisation.

Zusammenfassend bekommt der Spielfilm aufgrund der sehr gelungen Synchronisation mit guter Lippensynchronität eine Wertung von 10,0 Punkten.

Fazit

Mutafukaz ist ein abgedrehte und auch witzige Filmableger der Comicvorlage. Die Story ist sehr actionreich, hat jedoch noch genügend Platz für Gags und popkulturelle Referenzen. Manchmal nimmt sich der Film selber nicht so ganz ernst. Das Designs der deutschen Veröffentlichung ist sehr gut gelungen und passt perfekt zu dem Kinofilm.

Die Extras sind neben dem eigentlichen Film eine sehr gute Ergänzung des Inhalts. Die Making Of sind sehr interessant und rechtfertigen dann auch den Preis. Die Bild- & Tonqualität ist sehr gut gelungen und eine sehr interessante Abwechslung. Viele Elemente kommen aus dem japanischen allerdings auch viele aus dem westlichen Animationsbereich. Diese Kombination ist sehr erfrischend und sehenswert.

Die Synchronisation ist auf einem sehr guten Niveau. Man merkt, dass die Sprecher Erfahrung haben und ergänzen das gesamte Konstrukt perfekt.

Hier könnt ihr euch den Film Mutafukaz zulegen:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
9,0
Qualität (Bild & Ton)
9,5
Synchronisation ( Dub & Sub)
10,0
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.