geschrieben von Angelika P.

In dem Spiel Monster Hunter Generations geht es hauptsächlich darum, Quests, die dir angeboten werden, abzuschließen, um so deinen Jägerrang zu erhöhen und damit auch höhere Quests zu bekommen.

Handlung

Deine Hauptaufgaben bestehen darin, Ernten zu gehen z.B. einmaligen Farn, Pilze oder sogar Fleischfresser-Eier. Es gibt aber auch Quests, bei denen du bis zum Zeitende überleben musst, was sehr zeitaufwendig sein kann, da du z.B. 50 Minuten lang (in Echtzeit) nur durch die Karte rennen musst und dich dabei nicht von einem Monster besiegen lassen sollst.
Auch wenn man dennoch angegriffen und bewusstlos geschlagen wurde, kann man trotzdem weiter spielen, da man wieder im Lager aufwacht und somit die Quest weiter führen kann. Es gibt aber auch sehr spannende Quests, wie das Erlegen der genannten Monster.

Man hat auch die Möglichkeit mit Freunden, die das Spiel ebenfalls besitzen, zu spielen.

Gameplay

Das Gameplay ist leider manchmal eintönig, da man immer nur Quests erledigen muss
und diese die meiste Zeit gleich sind. Man muss sich auch ein wenig an die Steuerung gewöhnen, da die Kamera sich nicht selber bewegt, sondern man sie manuell mit dem Tastenkreuz drehen muss. Das ist mitten in einem Kampf sehr ungünstig.
Hierfür bekommt das Spiel 6/10 Punkten.

Charaktere

Kommen wir nun zu den Charakteren. Es gibt keine vorgegebenen spielbaren Charaktere, sondern man ist selbst der Hauptcharakter, den man sogar selber gestalten und anpassen kann. Die anderen Charaktere im Spiel sind nur Nebenrollen.
Hier muss ich aber dazu sagen, dass es sehr lobenswert ist, dass man sich Waffen selber aussuchen kann und auf welche davon man sich spezialisieren möchte, da jede Waffe ihre Vor- und Nachteile besitzt.
Noch dazu gibt es die Auswahlmöglichkeiten, einen eigenen Jagdstil auszuwählen, der den Charakter im Spiel beeinflusst.
Dafür gibt es 10/10 Punkten.

Grafik & Sound

Die Grafik vom Spiel ist sehr gut, es gibt wunderschöne Details und die Animationen sind auch sehr gut gemacht worden. Mitten im Gameplay behalten die Charaktere und Monster ihre wunderschönen Details. Passend zu der Situation kommt auch immer die passende Musik, die auch sehr schön klingt und für Spannung sorgt.

Hier vergebe ich 10/10 Punkten.

Schwierigkeitsgrad & Spielzeit

Der Schwierigkeitsgrad kann in manchen Situationen sehr hoch sein, wenn man das erste Mal ein Spiel der „Monster Hunter“-Reihe spielt. Die Monster, gegen die man kämpft, sind nicht leicht zu besiegen, da sie sehr hohes Leben besitzen und es keine Anzeige dafür gibt. Die Spielzeit kann sich ziehen, es hängt allerdings auch von den jeweiligen Quests ab.
Dafür gibt es 7/10 Punkten.

Fazit

Mein Fazit zum Spiel ist folgendermaßen: Es ist eine neue und vor allem interessante Erfahrung und man merkt einfach die Liebe zum Detail im Spiel, die mir sehr gefällt. Auch, dass man sich selber für eine Waffe entscheiden kann und sich den Charakter frei gestalten kann, finde ich sehr bereichernd.

Überblick der Kriterien
Gameplay
6
Grafik & Sound
10
Charaktere
10
Schwierigkeitsgrad & Spielzeit
7
Seit dem 25. September 2016 bin ich bei Japaniac für jegliche News rund um den Anime-& Mangabereich sowohl in Japan als auch in Deutschland sowie rund um den Gamingbereich zuständig. Allerdings werde ich auch für euch in Animes reinschauen und Games anzocken mit dem Ziel euch bei der Kaufentscheidung zu helfen. In meiner Freizeit zocke ich gerne und höre 24/7 EDM-Musik, sodass bei mir rund um die Uhr Party herrscht!