©Gosho Aoyama / Shogakukan - YTV - A-1 Pictures 2014

In Magic Kaito 1412 kann man den Beginn der magischen Illusionen bewundern. Dank peppermint anime durften wir einen Blick in das erste Volume werfen.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Daten

Veröffentlichungsdatum: 27.10.2017
Medium: DVD/BD
Episoden: 01 – 06
Extras: Clean Opening
Länge: 150 Minuten
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (DVD), 1920x1080p (Blu-ray)
Ton:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 (DVD) / PCM 2.0 (Blu-ray)
Japanisch: Dolby Digital 2.0 (DVD) / PCM 2.0 (Blu-ray)
FSK: 12

Handlung

©Gosho Aoyama / Shogakukan – YTV – A-1 Pictures 2014

Als Sohn des weltbekannten Magiers Toichi Kuroba hat sich der Oberschüler Kaito Kuroba verblüffende Zaubertricks angeeignet, die er ständig zur Erheiterung seiner Klassenkameraden und zum Leidwesen der Lehrer einsetzt. Seine temperamentvolle Kindheitsfreundin Aoko Nakamori findet sich leider oft als Zielscheibe seiner Späße wieder, wogegen sie sich aber mit ihren ganz eigenen Methoden zu wehren weiß.

Eines Tages stolpert Kaito in die Geheimkammer seines Vaters und findet heraus, dass der berühmte Zauberkünstler sich eine zweite Identität als mysteriöser Meisterdieb Kaito Kid aufgebaut hatte. Warum wird aber dann in den Nachrichten berichtet, dass Kaito Kid erneut sein Unwesen treibt, wo doch Kaitos Vater bei einem Unfall ums Leben kam? (© peppermint)

Unterhaltungsfaktor

©Gosho Aoyama / Shogakukan – YTV – A-1 Pictures 2014

Magic Kaito 1412 schafft es mit lustigen Momenten und feinsten Illusionen seine Zuschauer zu verzaubern und zu fesseln. Kaito weiß wirklich wie man seine Mitschüler und sein Publikum verzaubert. Mitlachen und genießen ist eindeutig vorprogrammiert! Man kann sich auf die weiteren Episoden freuen und es gar nicht abwarten wie es weiter geht.

Verpackung & Inhalt

©Gosho Aoyama / Shogakukan – YTV – A-1 Pictures 2014

Magic Kaito 1412 kommt in Amaray mit O-Card daher. Auf der Disc sind einige Trailer und ein Clean-Opening, aber ansonsten muss man sich hier mit den Episoden und den üblichen Wiedergabeeinstellungen abfinden.

Keinerlei physikalischen Extras aber ein super Anime. Da der Preis von 37,99€ fast etwas teuer ist für nahezu keinerlei Extras, aber man immerhin 6 Episoden dafür bekommt, gibt es dafür eine Wertung von 8,5.

Bild- & Tonqualität

©Gosho Aoyama / Shogakukan – YTV – A-1 Pictures 2014

Die Bildqualität ist bestens und man kann sich nicht beschweren. Beste 1080p Auflösung sorgt für ein ideales Erlebnis. Schöne Spezialeffekte bei den Zaubertricks und Einbrüchen lassen einen das Spektakel im wahrsten Sinne genießen. Die realitätsnahe Darstellung von Gebäuden und der Schule machen die Bildqualität perfekt.

Auch interessant:  Review: Tsugumomo Volume 1 | Blu-ray

Auch beim Ton trumpft Magic Kaito 1412 ordentlich. Klarer Ton, jede Menge Soundeffekte die beim Zaubern zu Tage kommen, aber auch Umgebungsgeräusche passen hier wie die Faust aufs Auge.

Aufgrund der atemberaubenden visuellen Effekten und der passenden Tonqualität erhält diese Kategorie die Wertung 10,0.

Synchronisation (Dub & Sub)

Bei der Synchro fallen einem keine Fehler auf. Jede Stimme passt zu seinem Charakter wie die Faust aufs Auge und auch die Wortwahl passt perfekt zu diesen. Diesen Dub hört man sich sehr gerne an und kann ihn auch vollkommen genießen. Egal ob Shinichi, Kaito oder gar Inspektor Megure, man freut sich jede der bekannten Stimmen wieder zu hören. Da der Dub auch sehr Lippensynchron ist, gibt es keinerlei Mängel festzustellen.

Beim Sub gibt es eigentlich auch nichts zu bemängeln. Dieser ist die ganze Zeit bestens lesbar und im gewohnten Schwarz-Weiß Stil. Nur an einer Stelle wurde wohl ein Umbruch vergessen, da der Sub zu lang für den Bildschirm ist. Dafür gibt es leider dann einen Punkt Abzug. Den Sub kann man abgesehen von diesem Fehler, aber perfekt mit dem Dub oder dem japanischen Originalton genießen.

Magic Kaito 1412 verdient in dieser Kategorie zurecht eine Wertung von 9,0.

Fazit

©Gosho Aoyama / Shogakukan – YTV – A-1 Pictures 2014

Ein echt lohnenswerter Anime und im Vergleich zur „alten” Magic Kaito Fassung ein wahrer Augenschmaus. Alles wirkt hier besser umgesetzt und auch grafisch besser, vor allem da Magic Kaito 1412 auch viel mehr Story des Mangas mit aufnimmt. Der Preis ist annehmbar, da man immerhin 6 Episoden enthält, aber leider gibt es keinerlei Extras dazu außer ein Clean Opening. Für Fans und Leute die sich mal den Anime anschauen wollen, aber wärmstens zu empfehlen.

Hier könnt ihr euch „Magic Kaito 1412” zulegen: 

Werbung
Überblick der Kriterien
Verpackung & Inhalt
8.5
Bild- & Tonqualität
10
Synchronisation ( Dub & Sub)
9
Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.